Mann meldet Anhänger als gestohlen, dann geht es plötzlich um eine Hochzeit

Obersinn - Um ein Hochzeitspaar zu ehren, haben in Unterfranken mehrere Menschen unter anderem einen Anhänger vor das Rathaus getragen - das Problem: Der Eigentümer des Anhängers wusste von diesem Brauch nichts.

In dem Dorf ist es brauch zu "stützeln" (Symbolfoto).
In dem Dorf ist es brauch zu "stützeln" (Symbolfoto).  © DPA

Als er am Samstagmorgen bemerkte, dass der Anhänger von seinem Grundstück in Obersinn (Landkreis Main-Spessart) verschwunden war, meldete er den vermeintlichen Diebstahl der Polizei, wie die Beamten am Montag mitteilten.

In Obersinn ist es Brauch, am Vorabend einer Hochzeit zu "stützeln".

Dabei tragen die Leute zu Ehren des Hochzeitspaares aus dem ganzen Dorf lose Gegenstände ans Rathaus. Der Mann hatte sich erst kürzlich ein Haus in Obersinn gekauft und kannte den Brauch nicht.

Nach Hinweisen der Nachbarn konnte er den Anhänger am Samstag schließlich unversehrt vor dem Rathaus finden - neben einem Fußballtor, einer Badewanne und Gartenmöbeln.

Seinen Anhänger fand der Mann schließlich vorm Rathaus.
Seinen Anhänger fand der Mann schließlich vorm Rathaus.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0