Aljona Savchenko nach Geburt ihrer Tochter wieder auf dem Eis!

Chemnitz/Oberstdorf - Sie ist zurück! Nicht einmal zwei Monate nach der Geburt ihrer Tochter Amilia steht Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Aljona Savchenko (35) wieder auf dem Eis.

Seit September ist Aljona Savchenko Mutter und nun ist sie auch zurück auf dem Eis.
Seit September ist Aljona Savchenko Mutter und nun ist sie auch zurück auf dem Eis.  © dpa/Matthias Balk

Am 7. September wurde die 35-Jährige zum ersten Mal Mama (TAG24 berichtete). Die kleine Amilia krönte das Glück von Aljona Savchenko und ihrem Mann, dem britischen Künstler Liam Cross, mit dem sie seit 2016 verheiratet ist. Seitdem standen ganz viel Schmusen und lange Spaziergänge auf dem Programm der kleinen Familie.

Doch mit der Kuschelzeit ist bei Aljona jetzt Schluss. Die Eisprinzessin ist zurück in ihrem Element! Wie sie in ihrer aktuellen Insta-Story verrät, arbeitet sie wieder an ihrer Fitness, joggt und turnt durch die herbstliche Landschaft von Oberstdorf und dreht die ersten Runden auf dem Eis.

Aljona selbst kommentiert ihr Comeback mit den Worten: "First steps back on the ice, after long break" ("Erste Schritte zurück auf dem Eis, nach einer langen Pause"). Das noch nicht alles wieder ganz glatt läuft, gibt sie auch zu: "Completely out of balance" ("Komplett aus dem Gleichgewicht"), schreibt sie zu einem Video, auf dem man deutlich noch ein paar Wackler erkennen kann.

Alleine war die Sportlerin nicht in der Halle, auch ihr Mann war mit dabei und filmte die 35-Jährige stolz bei ihren ersten Runden auf dem Eis. "She's Back". ("Sie ist zurück."), kommentiert er das kurze Video. Dazu postete er ein Herz-Emoji.

Auch in ihrer Schwangerschaft hielt sich Aljona fit

Sehr lange hatte die Olympiasiegerin von 2018 dem Eis nicht den Rücken gekehrt. Noch Mitte August postete sie ein Foto von sich bei Instagram, das sie hochschwanger in der Eishalle in Oberstdorf zeigt. Trotz des riesigen Babybauchs sieht ihre Pose federleicht und super elegant aus. Zusammen mit ihrem Mann hat sich Aljona auch während der Schwangerschaft fit gehalten. Ein Selfie, das der Künstler im Sommer bei Facebook gepostet hatte, zeigt die beiden während eines Mallorca-Urlaubs in Sportklamotten in einem Fitnessraum.

Ob Aljona Savchenko und ihr Partner, der gebürtige Franzose Bruno Massot ein Comeback im Leistungssport feiern werden, ist noch ungewiss. Ausgeschlossen hat die 35-Jährige eine Rückkehr in den Profisport aber nicht. In einem Interview im vergangenen Frühjahr sagte sie: "Wir werden sehen [...] Wenn es Sinn macht, kommen wir zurück." Weiter sagte sie: "Das Baby hat natürlich Vorrang, aber ich habe schon den Wunsch zurück zukommen."

Die ersten Schritte in Richtung Comeback hat sie ja nun gemacht und die kleinen Wackler sind bestimmt auch bald verschwunden.

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0