Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

TOP

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

851

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

1.471

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

4.442

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
9.859

Mehrere Verletzte bei Hornschlitten-Rennen

Oberwiesenthal – Ein schwerer Unfall beim Hornschlittenrennen sorgt für Entsetzen. Ein Teilnehmerschlitten überschlug sich am Nachmittag und raste in die Zuschauer.
Bei einem Unfall während eines Hornschlittenrennens gab es mehrere Verletzte.
Bei einem Unfall während eines Hornschlittenrennens gab es mehrere Verletzte.

Von Bernd Rippert

Oberwiesenthal – Ein schwerer Unfall beim Hornschlittenrennen sorgt für Entsetzen. Ein Teilnehmerschlitten überschlug sich am Nachmittag und raste in die Zuschauer.

Es gab nach ersten Polizeiangaben fünf oder sechs Verletzte, darunter ein Schwerverletzter.

Die Stadt Oberwiesenthal, die das Spektakel seit 2012 veranstaltet, hatte in ihrer Vorschau auf das Rennen offenbar zu recht geunkt: „Das Hornschlittenfahren ist gegenüber dem normalen Rodeln weitaus anstrengender und gefährlicher. Mit bis zu 70 km/h rasen die Teams den Hang herunter.“

Es sollte trotzdem wieder die große Gaudi zum Saisonausklang werden. Rund 50 Schlittenteams aus ganz Deutschland waren nach Oberwiesenthal gereist, um bei der Schlussetappe um den Hornschlitten-Cup den Deutschen Meister zu küren. Etwa 100 Besucher wollten das Spektakel sehen.

Doch schon bei Teilnehmer Nummer 4 passierte die Tragödie.

Ein großer Schlitten mit vier Sportlern überschlug sich und raste dann in die Zuschauer.
Ein großer Schlitten mit vier Sportlern überschlug sich und raste dann in die Zuschauer.

Der große Schlitten mit vier Sportlern überschlug sich mit hoher Geschwindigkeit auf dem Skihang und raste in eine Zuschauergruppe. Neben der Fahrerin und einem Feuerwehrmann, der die Strecke mit absicherte, wurden bis zu vier Zuschauer verletzt.

Der Rettungshubschrauber landete kurz darauf an der Piste und brachte einen Schwerverletzten ins Krankenhaus. Die Stadt Oberwiesenthal als Veranstalter brach das Rennen ab.

Direkt nach dem Unfall begannen am Skihang die Diskussionen über die Ursache. Der Veranstalter hatte erstmals Tore in die Strecke gesteckt, um die Teilnehmer zum Slalomfahren zu bringen.

Ob die Tore zu eng für die Hornschlitten gesteckt waren, müssen die Ermittlungen zeigen.

Die Stadt Oberwiesenthal, die das Spektakel seit 2012 veranstaltet, hatte in ihrer Vorschau auf das Rennen offenbar zu recht geunkt:

„Das Hornschlittenfahren ist gegenüber dem normalen Rodeln weitaus anstrengender und gefährlicher. Mit bis zu 70 km/h rasen die Teams den Hang herunter.“

Update 16.20 Uhr: Die Polizei hat jetzt die genauen Verletztenzahlen bekannt gegeben. Die Fahrerin des Unglücksschlittens (52) aus Thüringen und ein Zuschauer (46) kamen schwer verletzt ins Krankenhaus, ebenso ein Mädchen (3). Zwei Zuschauerinnen (37, 60) und ein Mann (40) erlitten leichte Verletzungen.

Die Rennorganisatorin der Stadt erklärte, dass 40 Teilnehmerteams (á vier Sportler) in Oberwiesenthal waren, dazu rund 200 Zuschauer. Die Ursache des Unglücks sei unklar.

Ein Schwerverletzter musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.
Ein Schwerverletzter musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Fotos: Bernd März

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

208

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

598

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

4.616

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

1.400

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

2.665

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

714

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

5.509

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

4.020

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

4.416

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

3.325

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

4.288

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

5.317

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

2.234

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.188

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

5.752

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

5.925

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

3.344

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

1.311

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

5.288

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.419

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

8.854

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

14.456

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.227

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

5.772

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.056

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.418

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

17.068

Tot! Ließen Polizisten betrunkenen und hilfsbedürftigen Mann einfach liegen?

5.268

Schon wieder Wolf von Auto überfahren

5.897

Mann boxt gegen Känguru, um seinen Hund zu retten

5.373

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

3.300

Lacht Cristiano Ronaldo etwa Messi und Neymar aus?

8.865

Horror! Frau findet Ehemann und Freund tot in der eigenen Sauna

9.285

Aus Knast geflohener Vergewaltiger nach zehn Jahren gefasst

4.364

So reagiert sexy Emily Ratajkowski auf Nacktbilder-Klau

4.590

Wie kriminell sind Sachsens Flüchtlinge wirklich?

11.248
Update

Nach Mord an Studentin: SPD-Politiker greift Polizeigewerkschafter an

30.500

Böllerverbot in Düsseldorf zu Silvester

4.631

Angler entdeckt gestohlenes Postauto unter Eisdecke

6.018

Paar baut Riesenbett, um mit acht Hunden schlafen zu können

2.367

Unglaublicher Auftritt! Tay brachte Andreas Bourani fast zum Weinen

2.204

Beziehungsdrama? Polizei findet drei Tote in Wohnhaus 

4.313

Jan Böhmermann ist Mann des Jahres 

1.454