"Gebiet weiträumig umfahren": Schneesturm legt Erzgebirge lahm

Oberwiesenthal - Nichts geht mehr in Oberwiesenthal: Der Winter hat den Ort fest im Griff, die Polizei warnt vor Stau und bittet darum, das Gebiet zu umfahren.

Auch in einigen Teilen von Chemnitz ging am Mittwochmorgen nichts mehr: Ein Reisebus stand auf der Salzstraße quer und behinderte den Verkehr.
Auch in einigen Teilen von Chemnitz ging am Mittwochmorgen nichts mehr: Ein Reisebus stand auf der Salzstraße quer und behinderte den Verkehr.  © Harry Härtel/Haertelpress

Schon am Dienstagabend zog ein Schneesturm über den Fichtelberg. Tief Zeetje brachte dem oberen Erzgebirge nicht nur Orkanböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 122 Kilometern, sondern auch Kälte und Schnee.

Aktuell schneit es noch immer sehr stark und auch der Sturm hält weiter an. Rund um Oberwiesenthal geht nichts mehr!

"Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren", meldet die Polizei.

Auch in Chemnitz hat ein Schneesturm am Mittwochmorgen zeitweise für Chaos gesorgt. Bei der CVAG gab es Verspätungen, weil Busse an Steigungen nicht weiterkamen.

In ganz Sachsen wird zudem vor Straßenglätte gewarnt.

Auf dem Fichtelberg tobt ein Schneesturm.
Auf dem Fichtelberg tobt ein Schneesturm.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0