Horror-Unfall am Strand: Sonnenschirm rammt sich in Brust einer Frau

Ocean City (USA) - Für eine 46-jährige Frau endete ein Strandausflug in dem Kurort Ocean City im Krankenhaus. Ein Sonnenschirm hatte die Urlauberin brutal aufgespießt.

Bei genug Wind können Sonnenschirme am Strand zu lebensgefährlichen Geschossen werden. (Symbolbild)
Bei genug Wind können Sonnenschirme am Strand zu lebensgefährlichen Geschossen werden. (Symbolbild)  © 123RF

Wie BBC News berichtet, habe die Frau am vergangenen Sonntag gerade auf einem Stuhl am Strand gesessen, als das Unglück passierte. Ein Sonnenschirm flog durch die Luft und traf sie in der oberen Brust. Er war von einer Windböe erfasst und auf die 46-Jährige geschleudert worden.

Laut lokaler Medien musste die Feuerwehr die Stange des Schirms in zwei Hälften schneiden, um sie entfernen zu können. Anschließend sei das Opfer aus Pennsylvania mit einem Hubschrauber in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht worden.

Die Einsatzkräfte von Ocean City im US-Bundesstaat Maryland posteten später Filmmaterial vom Transport auf Facebook. Wie die BBC weiter schreibt, soll sich die Frau von dem Unfall vollständig erholen.

Erst in der vergangenen Woche war es einer Touristin aus London an einem US-Strand ähnlich ergangen (TAG24 berichtete). Auch sie wurde von einem Sonnenschirm aufgespießt und verletzte sich am Knöchel.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0