Großbrand in Lagerhalle in Oederan: Einsatzkräfte noch immer vor Ort

Oederan - Ein Feuer in einer Lagerhalle in Oederan (Mittelsachsen) hat am Sonntagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

In der Halle ist unter anderem Verpackungsmaterial in Brand geraten.
In der Halle ist unter anderem Verpackungsmaterial in Brand geraten.  © Marcel Schlenkrich

Das Feuer brach am Mittag in der Halle eines Verpackungs- und Kunststoffverarbeitungsunternehmens aus, wie die Polizei mitteilte.

Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht an.

Wie die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Oederan auf Facebook nach Mitternacht mitteilt, gehen die Einsatzkräfte nun erst einmal Kraft tanken und wurden abgelöst. Die Arbeiten vor Ort werden offenbar auch noch einige Tage andauern.

Die Kameraden sprechen einen großen Dank aus:

"Nichts desto trotz wollen wir jetzt schon mal DANKE sagen, vorallem an die Mitarbeiter die zum Sonntag herbeigeeilt sind, sehen das ihr Arbeitsplatz abbrennt und trotzdem sich die Mühe machen die Einsatzkräfte zu versorgen. Dem Chef, der seine Drohne auspackt und ungefragt Luftaufnahmen für uns macht, damit wir besser arbeiten können. Der Firma Böttger Agrartechnik die sofort ihr komplettes Firmengelände zur Verfügung stellt damit wir uns zwischendurch einfach mal hinsetzen können, dem SEG Betreuungszug, der die komplette Versorgung der bis zu 170 Einsatzkräften übernommen hat. Und allen Beteiligten Personen, ein riesiges Dankeschön💪"

Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden Anwohner dazu aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Ursache des Feuers war zunächst unbekannt, zur Höhe des entstandenen Schadens lagen zunächst ebenfalls keine Angaben vor.

Update 11.50 Uhr:

Nach dem Ausbruch eines großen Brandes in einer Lagerhalle in Oederan (Mittelsachsen) ist die Feuerwehr auch am Montag noch im Einsatz gewesen. Das Feuer sei noch nicht vollständig gelöscht, sagte ein Sprecher der Polizei in Chemnitz. Der Brand in der Halle eines Verpackungsunternehmens war am Sonntag ausgebrochen. Es gab eine starke Rauchentwicklung. Solange die Löscharbeiten andauerten, könne noch nichts zur Brandursache oder zur Höhe des Schadens gesagt werden, erklärte der Polizeisprecher.

Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht an.
Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht an.  © André März
Blick in die zerstörte Halle.
Blick in die zerstörte Halle.  © Marcel Schlenkrich
Auch am Montag fanden noch Löscharbeiten statt.
Auch am Montag fanden noch Löscharbeiten statt.  © Marcel Schlenkrich

Titelfoto: Marcel Schlenkrich

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0