Nach verheerendem Großfeuer: So geht's weiter in der ausgebrannten Firma

Oederan- Geschmolzene Rolltore, verbogene Stahlträger, verkohlte Überreste - nach dem verheerenden Großfeuer in der Verpackungsfirma WSVK wird jetzt das ganze Ausmaß der Schäden sichtbar.

Von der Lagerhalle war am Tag nach dem Großbrand nur noch ein Stahlgerippe mit ein paar verbogenen Blechverkleidungen übrig.
Von der Lagerhalle war am Tag nach dem Großbrand nur noch ein Stahlgerippe mit ein paar verbogenen Blechverkleidungen übrig.  © Marcel Schlenkrich

Die 7000 Quadratmeter große Halle, in der Kartonagen und Styropor gelagert waren, ist völlig zerstört. Rund 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Oederan waren am Montag noch damit beschäftigt, verbliebene Glutnester zu löschen.

Firmeninhaber Wolfgang Schmiedeck (62), der das Unternehmen mit rund 100 Beschäftigten gemeinsam mit seinem Sohn führt, versucht, optimistisch in die Zukunft zu schauen: "Die Feuerschutzwand zum benachbarten Produktionsgebäude hat gehalten. Wir hoffen, dass es weiter nutzbar ist. Bis Experten das geprüft haben, versuchen wir, die 40 Mitarbeiter, die in Oederan beschäftigt sind, an unserem Standort in Falkenau einzusetzen."

Zahlreiche Mitarbeiter waren schon während der Löscharbeiten herbeigeeilt und hatten die erschöpften Feuerwehrleute mit Getränken und Essen versorgt. Rund 230 Kameraden waren am Einsatz beteiligt gewesen. Marco Schaffarschick (34) von der Freiwilligen Feuerwehr Oederan: "Wir waren dankbar, als uns nach zehn Stunden Kameraden aus Hainichen, Brand-Erbisdorf und Halsbrücke abgelöst haben, sodass unsere Leute etwas Kraft tanken und morgens wieder übernehmen konnten."

Parallel zu den letzten Löscharbeiten begannen Brandermittler am Montag nach der Ursache des Feuers zu suchen.

Das Innere der Halle ist verwüstet. Die gelagerten Verpackungsmaterialien sind nahezu komplett verbrannt.
Das Innere der Halle ist verwüstet. Die gelagerten Verpackungsmaterialien sind nahezu komplett verbrannt.  © Marcel Schlenkrich

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0