Sie hatte zuletzt mit ihrer Enkelin telefoniert: Wer hat Edith (88) gesehen?

Magdeburg - Die Polizei in Magdeburg sucht seit Samstagmorgen nach der 88-jährigen Edith A.

Seit Samstagmorgen wird die 88-jährige Edith A. aus Magdeburg vermisst.
Seit Samstagmorgen wird die 88-jährige Edith A. aus Magdeburg vermisst.  © 123rf.com/foottoo

Die 88-Jährige soll Freitagabend noch mit ihrer Enkelin telefoniert haben. "Dabei habe sie etwas verwirrt gewirkt, aber ihre Enkelin hat sich zunächst keine Sorgen gemacht. Frau A. soll geistig noch vollkommen gesund sein", erklärte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage von TAG24.

"Heute Morgen hat sie dann noch einmal versucht anzurufen, allerdings ist Frau A. nicht ran gegangen. Ihre Enkelin ist daraufhin zur Wohnung der Frau gefahren." Die Tür soll verschlossen gewesen sein und auch alle Dinge, die Edith A. für den alltäglichen Gebrauch benötigt seien da gewesen. "Nur von ihr fehlte jede Spur", so der Polizeisprecher.

Die Enkelin alarmierte daraufhin die Polizei, die umgehend Suchmaßnahmen einleitete. Dabei sollen auch ein Hubschrauber sowie ein Fährtenhund zum Einsatz gekommen sein. Bisher allerdings ohne Erfolg.

"Frau. A soll ihrer Enkelin einmal gesagt haben, dass, wenn sie sich das Leben nimmt, sie dazu in die Elbe gehen würde. Der Hund ist auch bis zur Elbe gelaufen. Dort verlor er jedoch die Spur."

Um die Suche auszuweiten, hat die Polizei nun eine Öffentlichkeitsfahndung nach Edith A. eingeleitet. Fotos der Frau liegen aktuell noch nicht vor. Jedoch lieferte die Behörde eine Personenbeschreibung:

  • 1,60 Meter groß,
  • normale Gestalt,
  • kurzes graues Haar,
  • bekleidet mit schwarzer Hose, schwarzer Jacke und schwarzen Schuhen.

Wer Edith A. gesehen hat oder über Informationen zu ihrem Aufenthaltsort verfügt, soll sich beim Polizeirevier Magdeburg unter Tel. 03915463292 melden.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0