Er wird seit Juni vermisst: Wer hat Klaus T. (78) gesehen?

Leipzig - Er hatte noch mit einem Freund gesprochen, zwei Tage später war er verschwunden. Seit Anfang Juni wird der 78-jährige Klaus T. aus Leipzig vermisst. Nun hat die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet.

Die Leipziger Polizei hat eine Öffentlichkeitsfahndung nach Klaus T. aus Leipzig gestartet.
Die Leipziger Polizei hat eine Öffentlichkeitsfahndung nach Klaus T. aus Leipzig gestartet.  © Polizei Leipzig

Wie die Behörde mitteilt, hatte Klaus T. am 3. Juni noch mit einem guten Freund telefoniert. Anzeichen auf ein plötzliches Verschwinden des 78-Jährigen aus dem Stadtteil Anger-Crottendorf habe es zu diesem Zeitpunkt nicht gegeben.

Zwei Tage später war Klaus T. nicht mehr erreichbar.

In seiner Wohnung, in der sich auch seine persönlichen Gegenstände befanden, konnte er nicht angetroffen werden.

Nach mutmaßlichem Kidnapping: Mutter und ihr Sohn (3) wohlbehalten aufgetaucht
Fahndung Nach mutmaßlichem Kidnapping: Mutter und ihr Sohn (3) wohlbehalten aufgetaucht

Besonders brisant: Aufgrund einer schweren Erkrankung ging es Klaus T. in den Wochen vor seinem Verschwinden zunehmend schlechter. Darüber hinaus fiel es ihm immer schwerer, längere Strecken zurückzulegen.

Der 78-Jährige wird wie folgt beschrieben:

  • 1,82 Meter groß.
  • Scheinbares Alter: 70 bis 75 Jahre.
  • Schlanke Gestalt.
  • Grau-schwarze, kurze, glatte Haare.
  • Hageres, ovales Gesicht.
  • Gekrümmte Körperhaltung, die auf seine Erkrankung zurückzuführen ist.

Wer hat Klaus T. seit dem 3. Juni gesehen oder weiß, wo er sich aufhält? Hinweisgeber sollen sich an die Kripo unter Tel. 034196646666 wenden.

Der 78-Jährige wird bereits seit Anfang Juni vermisst.
Der 78-Jährige wird bereits seit Anfang Juni vermisst.  © Polizei Leipzig

Mehr zum Thema Fahndung: