Feuer in Doppelhaus: Elf Bewohner evakuiert

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot in Oelsnitz vor Ort.
Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot in Oelsnitz vor Ort.  © Jens Uhlig

Oelsnitz/E. - In einer leerstehenden Doppelhaushälfte im erzgebirgischen Oelsnitz haben vermutlich Brandstifter alten Sperrmüll angezündet.

Wegen des starken Rauchs mussten die Bewohner der anderen Hausseite ihre Wohnungen am Sonntagabend gegen 22 Uhr vorübergehend verlassen, wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen sagte.

"Wir haben elf Personen und zwei Hunde aus dem angrenzenden bewohnten Haus evakuiert“, berichtet Einsatzleiter Daniel Seltmann.

Verletzt wurde niemand. Die in Brand geratene Doppelhaushälfte soll nach Polizeiangaben demnächst abgerissen werden.

Die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest.

Im Einsatz waren 61 Feuerwehrleute mit elf Fahrzeugen.

Titelfoto: Jens Uhlig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0