Ausgebacken! Stefanie Hertel fliegt beim "Großen Promibacken" raus

Oelsnitz/V. - In den ersten Folgen noch als Favoritin gehandelt und Bäckerin der Woche geworden (TAG24 berichtete), war in Folge drei plötzlich Schluss: Stefanie Hertel (40) ist beim "Großen Promibacken" auf Sat 1 rausgeflogen.

Moderiert wird die Show von Enie van de Meiklokjes (45), die Jury bilden die beiden Kuchen-Experten Bettina Schliephake-Burchardt (48) und Christian Hümbs (38).
Moderiert wird die Show von Enie van de Meiklokjes (45), die Jury bilden die beiden Kuchen-Experten Bettina Schliephake-Burchardt (48) und Christian Hümbs (38).  © SAT.1/Claudius Pflug

Am Anfang lief es noch richtig gut für die Sängerin: Bei der ersten Aufgabe sollten die sechs Promibäcker ein typisches Gebäck aus ihrer Heimat vorstellen. Stefanie Hertel entschied sich für einen "Vogtländischen Erdäpfelkuchen", den ihre Oma immer gemacht hatte. Gekrönt wurde das Gebäck mit einem Topping von zerlaufener Butter und Zucker-Zimt.

Von ihrem Hefeteig ist die Sängerin begeistert: "Der ist gut aufgegangen", stellt sie fest, während sie Kartoffeln und Rosinen unterhebt. Doch dann kommt sie fast in Zeitnot. Aber Stefanie lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und hilft sogar noch Angelina Heger (28) mit ihrer Torte. Am Ende ernteten alle Bäcker viel Lob von der Jury.

Als zweite Aufgabe folgte hohe Pâtisserie-Kunst mit "Moskauer Mousse-Türmchen".

"Das ist ziemlich kompliziert das Rezept, da muss man ganz schön mitdenken", stellt Stefanie am Anfang fest. Da passierte auch schon ein Missgeschick: Stefanies Creme wurde erst etwas flockig und dann schnappte sie sich auch noch aus Versehen die Törtchen von Mit-Bäckerin Ulla Kock am Brink (58). Ulla nimmt den Fauxpas mit Humor, lacht und umarmt Stefanie. "Das kann ja mal passieren. Das finde ich gar nicht schlimm."

Doch dann kommt es noch schlimmer. Kurz vor der Präsentation zerfließt Stefanies Törtchen einfach, und es gibt nur noch Brei. Ähnlich ergeht es Moderatorin Rebecca Mir (28).

Stefanie Hertel wird bei technischer Prüfung Letzte

Das war's: Stefanie Hertel ist beim "Großen Promibacken" ausgeschieden.
Das war's: Stefanie Hertel ist beim "Großen Promibacken" ausgeschieden.  © SAT.1/Claudius Pflug

Die Juroren, Bettina "Betty" Schliephake-Burchardt (48) und Christian Hümbs (38) zeigten Gnade und vergeben trotzdem ein paar Punkte. Es hilft nichts, Stefanie wird bei der Aufgabe Letzte.

Als Letztes steht eine Motiv- oder 3-D-Torte an, die ein Jahrzehnt widerspiegeln soll, und die Torte muss zwei Füllungen enthalten. Natürlich kommt es auf die Dekoration an. "Das Motto ist Siebzigerjahre", verrät Stefanie. Sie macht eine "Love, Peace and Cake"-Torte. Zwischendurch findet Stefanie noch die Zeit zusammen, mit Sänger-Kollege Ross Antony (45) den Abba-Hit "Waterloo" anzustimmen.

Was sagt die Jury zu der "Dulce Leche" mit Birnencreme und Walnusscrunch? Geschmacklich und optisch überzeugt die Torte in 70er-Jahre-Tapeten-Optik. "Es ist eine Gesamtkomposition, die dir hundert Prozent gelungen ist", so Bettina Schliephake-Burchardt.

Am Ende wurde es zwischen Stefanie Hertel und Rebecca Mir eng. Die Juroren mussten nun entscheiden, wer von den beiden in der nächsten Woche noch dabei ist. Die 28-jährige Moderatorin hatte wegen ihrer Kreativität die Nase vorn und bleibt beim "Großen Promibacken" dabei. Für Stefanie Hertel war in Folge drei Schluss.

Titelfoto: SAT.1/Claudius Pflug

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0