Suff-Crash im Vogtland: Mann fährt zwei Kinder an und flüchtet

Oelsnitz/V. - Ein Citroen-Fahrer hat in Oelsnitz (Vogtlandkreis) zwei Kinder angefahren und ist dann einfach abgehauen.

Die Polizei suchte auch mit einem Fährtenhund nach dem flüchtigen Fahrer. (Symbolbild)
Die Polizei suchte auch mit einem Fährtenhund nach dem flüchtigen Fahrer. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, passierte der Unfall am Samstagnachmittag in der Raschauer Straße. Der 19-Jährige kam von der Brückenstraße und bog an der Kreuzung ab.

"Auf Grund der nicht angepassten Geschwindigkeit kam der Citroen von der Fahrbahn ab und fuhr über den linken Gehweg. Dabei erfasste er zwei Kinder im Alter von sechs und 12 Jahren", so ein Polizeisprecher.

Das sechs Jahre alte Kind wurde bei dem Unfall verletzt.

Der Citroen-Fahrer flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz. Der 19-Jährige meldete sich dann aber selber bei der Polizei. "Nachdem der Flüchtige orientierungslos die Polizei anrief, konnte er zwei Stunden später im Bereich Schönbrunn aufgegriffen werden", teilte die Polizei weiter mit.

Der Mann war zum Unfallzeitpunkt betrunken. Ein Test ergab einen Wert von 0,5 Promille.

Eines der beiden Kinder wurde bei dem Unfall verletzt. (Symbolbild)
Eines der beiden Kinder wurde bei dem Unfall verletzt. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0