Debatte um 365-Euro-Tickets: Markus Söder spricht über ÖPNV

Nürnberg - Mitten in der Diskussion um ein 365-Euro-Jahresticket für Busse und Bahnen im Großraum Nürnberg will Ministerpräsident Markus Söder (52, CSU) am Montag Informationen zum Öffentlichen Personennahverkehr geben.

Ministerpräsident Markus Söder will neue Informationen zum ÖPNV geben.
Ministerpräsident Markus Söder will neue Informationen zum ÖPNV geben.  © Lino Mirgeler/dpa

Die Staatskanzlei lädt zu einer Pressekonferenz, zu der auch Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly (59, SPD) und Fürths Landrat Matthias Dießl (43, CSU) erwartet werden. Der Fokus ist klar definiert.

Es solle in Nürnberg über "den aktuellen Stand und neue Projekte für den Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN)" informiert werden, heißt es im Vorfeld in der versandten Einladung zur Konferenz.

Die Einführung des 365-Euro-Tickets für Schüler und Studenten zum Schuljahr 2020/21 gilt als ausgemacht, wenngleich die Gremien des Verbundes noch nicht zugestimmt haben.

Ob es auch für Erwachsene ins Spiel kommt, gilt bislang als äußerst umstritten.

Das Ticket für einen Euro pro Tag gilt als ein Anliegen Söders, es ist auch Teil des Koalitionsvertrages von Schwarz-Orange.

Ministerpräsident Markus Söder will im Freistaat Bayern den ÖPNV verbessern.
Ministerpräsident Markus Söder will im Freistaat Bayern den ÖPNV verbessern.  © Peter Kneffel/dpa

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema München Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0