Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus Neu Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern Neu Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 46.168 Anzeige Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama Neu
3.020

"Können nicht mehr schlafen": Nachbarn von Flüchtlings-Unterkunft verängstigt

Die Anwohner des Asylheims in Oerlinghausen passen ihr Leben auf die aktuelle Situation an. Sie
Staatssekretär Andreas Bothe war zu Besuch in Oerlinghausen.
Staatssekretär Andreas Bothe war zu Besuch in Oerlinghausen.

Oerlinghausen - Die verängstigten Anwohner in Oerlinghausen, die in der Nähe der Flüchtlings-Unterkunft wohnen, schöpften große Hoffnung, als Staatssekretär Andreas Bothe vom Landesamt für Flüchtlinge seinen Besuch ankündigte.

Seit gut einem Jahr steigt dort die Zahl der Laden- und Fahrraddiebstähle an. Laut Angaben der Polizei Lippe und der Polizei Gütersloh sollen die mutmaßlichen Täter aus der Asylunterkunft stammen (TAG24 berichtete).

Die meisten Flüchtlinge, die in Oerlinghausen unterkommen, haben keine Bleibeperspektive in Deutschland, da sie aus sicheren Herkunftsländern kommen. Wie eine Studie der Bundesregierung aufzeigt, begehen vor allem die Asylsuchenden Straftaten, die in der Bundesrepublik keine Chancen mehr haben.

Die Hoffnungen, dass sich jetzt nach dem Besuch des Staatssekretärs etwas ändern würde, wurden allerdings jäh zerstört. Bothe bestätigte zwar, dass es Probleme mit Diebstählen und Einbrüchen gebe, sexuelle Gewalt oder Körperverletzungen lägen aber nicht vor. Angst im Dunkeln müsse man daher nicht haben.

"Die Aussage ist eine Frechheit und gleicht einem Schlag ins Gesicht", sagt Dirk Kramer, ein Nachbar des Asylbewerberheims, gegenüber der Neuen Westfälischen. "Meine Tochter ist bereits zweimal von Bewohnern der Unterkunft belästigt worden."

Die Sorgen und Ängste der Anwohner wurden vom Staatssekretär gar nicht angehört, kritisieren diese. "Jemand wie Andreas Bothe, der nicht neben der Flüchtlingsunterkunft lebt, kann nicht nachempfinden, wie groß unsere Angst ist", meint auch Greta Mitrou. "Unser normales Leben ist eingeschränkt."

Die Polizei führt die steigende Anzahl an Diebstählen auf die Bewohner der Asylbewerberunterkunft in Oerlinghausen. (Symbolbild)
Die Polizei führt die steigende Anzahl an Diebstählen auf die Bewohner der Asylbewerberunterkunft in Oerlinghausen. (Symbolbild)

Für die Nachbarn und Bürgermeister Dirk Becker ist klar, dass sich etwas ändern muss: "Wir fordern, dass Asylsuchende mit geringer Bleibeperspektive auf alle Einrichtungen im Land verteilt werden und nicht nur in einigen wenigen wie der ZUE Oerlinghausen."

"Wir hätten Staatssekretär Bothe gerne an unseren Gefühlen teilhaben lassen, als Samstagnacht bei voller Beleuchtung jemand unser Küchenfenster aufgehebelt hat. Hätten wir schon geschlafen, wären wir im Schlaf von dem Einbrecher überrascht worden", erzählt Rita Pollatz.

Tag und Nacht werden sie und viele andere von Angst begleitet. "Wir können nicht mehr schlafen, weil wir uns in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher fühlen."

Mittlerweile passten die Anwohner sogar schon ihr alltägliches Verhalten an die aktuelle Situation an: Spaziergänge mit dem Hund fallen aus, Häuser werden nicht mehr unbeaufsichtigt gelassen, Auffälligkeiten in der Nachbarschaft werden sofort über WhatsApp kommuniziert und so weiter.

"Wir verbarrikadieren uns in unseren Häusern und investieren in Sicherheitstechnik, aber das alles hilft nur wenig gegen Einbrüche, Diebstähle und Verwüstungen", berichtet Hans-Dieter Dreger.

Demnächst will sich Bürgermeister Becker noch einmal mit dem Staatssekretär treffen. "Wir werden weitere Maßnahmen ergreifen, um die Situation zu verbessern und dem Sicherheitsbedürfnis der Bürger Rechnung zu tragen", verspricht Bothe.

Es werde geprüft, "welche Schritte erforderlich sind, um die Situation weiter zu entspannen". Eine Lösung könnte ein anderes Unterbringungskonzept sein.

Fotos: Screenshot/Facebook, DPA

Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus Neu Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! Neu Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil Neu Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt Neu
Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! Neu Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? Neu Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.602 Anzeige So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! Neu Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht Neu Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.783 Anzeige Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! Neu Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.015 Anzeige Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? Neu Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet Neu Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark Neu Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär Neu Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! Neu Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück Neu Diesel-Skandal: Werden Hunderttausende Daimler zurückgerufen? Neu Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 6.826 Anzeige Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen Neu Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln Neu Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten Neu Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel Neu Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig Neu Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los Neu Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle Neu Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader Neu Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich Neu Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert Neu Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein 2.791 Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! 1.304 Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei 655 Update Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! 2.412 Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof 1.793 Nach Randale mit Holzlatte: Haftbefehl gegen Asylbewerber erlassen! 1.121 Deshalb warnen Experten vor Orangensaft und Co. zum Frühstück 2.449 Auf Landstraße: Frau stirbt bei Frontal-Crash 2.304 Autsch! Ist dies das schmerzhafteste Tattoo aller Zeiten? 5.910 Feuer bricht in Flüchtlingsheim aus: neun Verletzte! 202 Update Diesel-Hasser machen Druck: Hier soll das Fahrverbot so schnell wie möglich kommen 1.422 Lets-Dance-Juror Joachim Llambi fordert Schadensersatz 8.095 Flanke machte ihn zum Helden: Abschiedsspiel für David Odonkor 195 Chemie-Unfall: Liegeplatz der AIDA-Vita geräumt 499 Urlaubs-Flieger hebt acht Stunden zu spät ab und lässt Gepäck zurück 6.921 Hat sie etwa Schiss? AfD-Frontfrau Weidel schwänzt eigene Demo in Berlin 2.287 "Freue mich auf die Fans": Kommt Kevin Großkreutz zu Dynamo? 16.865 Darum wird das Finale der Champions League für Mo Salah so besonders 640