Autohaus in Flammen! Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort

Mit einem Leiterwagen rückte die Feuerwehr aus.
Mit einem Leiterwagen rückte die Feuerwehr aus.

Oerlinghausen - Die Feuerwehr hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag und am frühen Sonntagmorgen so einiges zu tun.

Nachdem ein Mann nachts in seiner Wohnung an der Wertherstraße in Bielefeld Dichtungsarbeiten erledigte, brach plötzlich Feuer aus. Im Anschluss brannte ein Weihnachtsbaum in einer Bielefelder Fleischerei an der August-Bebel-Straße. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 100.000 Euro.

Am Sonntagmorgen stand dann auch noch das Autohaus Steinberg an der Rathausstraße in Oerlinghausen in Flammen. Die Feuerwehr rückte mit großer Manpower aus.

Beim Eintreffen soll das Gebäude nach ersten Informationen bereits im Vollbrand gestanden haben. Unter anderem mit einem Leiterwagen wurde gegen das Feuer gekämpft.

Wer den Brand gemeldet hat und wie hoch der Schaden sein wird, ist bisher unklar. Auch was ursächlich war, steht noch nicht fest. Verletzt wurde niemand. Die Löscharbeiten dauern aktuell noch an.

Update, 10.55 Uhr: Bis zum Mittag werden die Lösch- und sonstigen Arbeiten der Feuerwehr wohl noch andauern. Erst dann können die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen werden. In der Halle des Autohauses befanden sich viel Autos. Deshalb soll der Schaden schätzungsweise bei mehreren 100.000 Euro liegen.

Update, 11.45 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, konnte sich der Brand trotz schnellen Eingriffs schnell auf das komplette Gebäude ausbreiten. Die Nachbarhäuser wurden geräumt, falls die Flammen auch auf sie übergreifen. Das konnte jedoch verhindert werden.

Das Autohaus wurde bei dem Feuer komplett zerstört. Insgesamt acht Autos - darunter auch ein wertvoller Oldtimer-, ein Wohnmobil und zwei Motorräder fielen nach ersten Erkenntnissen den Flammen zum Opfer.

Gegen 9.20 Uhr wurde das Feuer von der Feuerwehr schließlich unter Kontrolle gebracht. Die Suche nach Brandnestern und Nachlöscharbeiten dauern allerdings noch an (Stand: 11 Uhr).

"Zur Ursache des Brandes können derzeit noch keine Angaben gemacht werden, die Kriminalpolizei Detmold hat die Ermittlungen dazu aufgenommen."

Update, 12.08 Uhr: Obwohl das komplette Autohaus abgebrannt ist, soll er Werkstattbetrieb weitergehen. Am Montag sollen Experten der Fachdienststelle die Ursache und die Schadenshöhe ermitteln.

Das Autohaus stand beim Eintreffen im Vollbrand.
Das Autohaus stand beim Eintreffen im Vollbrand.
Mit Großaufgebot war die Feuerwehr vor Ort.
Mit Großaufgebot war die Feuerwehr vor Ort.
Bisher ist unklar, wie hoch der Sachschaden ist.
Bisher ist unklar, wie hoch der Sachschaden ist.
Die Feuerwehr kämpft gegen die Flammen.
Die Feuerwehr kämpft gegen die Flammen.
Von allen Seiten wurden die Flammen bekämpft.
Von allen Seiten wurden die Flammen bekämpft.
Der Schaden wird auf mehrere 100.000 Euro geschätzt.
Der Schaden wird auf mehrere 100.000 Euro geschätzt.
Die Feuerwehr hatte stundenlang mit den Löscharbeiten zu tun.
Die Feuerwehr hatte stundenlang mit den Löscharbeiten zu tun.
Mit Atemschutzmasken arbeiteten die Einsatzkräfte.
Mit Atemschutzmasken arbeiteten die Einsatzkräfte.
Viele Autos in der Halle wurden beschädigt.
Viele Autos in der Halle wurden beschädigt.
Die Rathausstraße musste gesperrt werden.
Die Rathausstraße musste gesperrt werden.
Das Autohaus wurde belüftet.
Das Autohaus wurde belüftet.
Die Autos in der Halle versinken im Löschschaum.
Die Autos in der Halle versinken im Löschschaum.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0