Die Fassade fällt: AfD macht eindeutige Kampfansage

Top

50 Millionen Vorbestellungen: Müssen Apple-Fans ewig aufs neue iPhone X warten?

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

5.939
Anzeige

Schock! TV-Traumpaar hat sich getrennt

Neu
1.115

Diese Jungs heizen ordentlich ein

Wien - Es ist ganz bewusst ein Spiel mit Klischees: Am Feld kämpfen Frauen mit vollem Körpereinsatz um den Sieg, in der Halbzeit werden sie von Männern in knappen Outfits angefeuert. Die Idee kommt an.
In knappen Höschen und grellen Farben geht's in der Pause zur Sache.
In knappen Höschen und grellen Farben geht's in der Pause zur Sache.

Wien - Sie tragen knallenge Hotpants, wackeln wild mit ihrem Po, schlagen Räder und heizen dem Publikum mit sexy Posen ein: Die "Fearleaders Vienna" unterscheiden sich nur in einem Punkt von den aus Amerika bekannten Cheerleadern und sorgen so oft für erstaunte Gesichter.

Die Gruppe aus Wien besteht ausschließlich aus Männern. Mit Akrobatik und viel Humor wollen sie alteingesessene Rollenbilder aufbrechen. Das Konzept geht auf.

"Wir wollen den Männern die Scheu nehmen, ihr machoides Verhalten abzulegen", sagt Andreas Fleck. Für den Theatermann steht der Spaß bei den "Fearleaders" im Vordergrund, aber ihre Performance darf gerne einen feministischen Diskurs auslösen.

"Vielen stellt es alleine bei dem Wort Feminismus die Haare auf. Warum reagieren die Leute so stark?", fragt sich der 30-Jährige mit Vollbart.

Angefangen hat alles damit, dass Freunde die Spielerinnen von "Vienna Roller Derby" besser anfeuern wollten.

Etwa sieben Minuten dauert die Aufführung, die vor allem den Gegner irritiert.
Etwa sieben Minuten dauert die Aufführung, die vor allem den Gegner irritiert.

Bei dem Vollkontaktsport kämpfen Frauen mit viel Körpereinsatz auf Rollschuhen um Punkte. Helm und Gebissschutz sind Pflicht, blaue Flecken und aufgeschlagene Knie sind bei den über 90 aktiven Mitglieder des Nischensports trotzdem unvermeidlich.

Mit Kriegsbemalung und Kampfnamen wie "Dr. Callie Collision", "Knockout Nora" oder "Bitch Buchannon" ist nichts von dem vermeintlich schwachen Geschlecht zu merken.

Etwa sieben Minuten lang springen und tanzen die acht bis zehn "Fearleaders" in der Halbzeit in nicht typisch männlicher Manier. Aufgeführt wird die legendäre Tanzszene mit Hebefigur aus "Dirty Dancing" ebenso wie Choreographien amerikanischer Boybands.

"Die Shows bekommen wir eigentlich gar nicht mit", sagt Spielerin Christine Klinglmayr. In der Pause steht für die 31-jährige Sportlehrerin und ihre Kolleginnen Erholung und Strategiebesprechung an.

"Aber die Gegner schauen uns immer zu und wir verwirren sie so, dass sie dann geschwächt sind", scherzt Andreas Mayer. Der 36-jährige war auch für die Bestellung der freizügigen orange-blauen Outfits zuständig. "Ich habe alle Dressen eine Nummer zu klein bestellt, damit sie auch gut passen." Scham dürfen die Männer nicht mitbringen.

Die Gruppe hat in Anlehnung an den Pirelli-Kalender sogar ihren eigenen "Fearelli".
Die Gruppe hat in Anlehnung an den Pirelli-Kalender sogar ihren eigenen "Fearelli".

Fast 1900 Cheerleader sind in Österreich registriert, darunter finden sich nur 46 Männer. "Leider sind durch die vielen Filme aus Hollywood Berührungsängste entstanden", sagte die Präsidentin des Cheerleading und Cheerdance Verbandes (ÖCCV), Claudia Polz. Die Initiative der "Fearleader" findet sie "sehr erfrischend und lustig".

Die Hallen mit bis zu 250 Plätzen pro Spiel sind bei den Sportlerinnen und ihre Cheerleadern praktisch immer ausverkauft. Die Stimmung unterscheidet sich von anderen Sportarten: Es wird gemeinsam angefeuert, für den Gegner geklatscht. Nach dem Spiel feiern alle.

Durch Medienberichte steigt die Aufmerksamkeit für die 2012 gegründeten "Fearleaders" auch außerhalb des eingeschworenen Publikums. Zu dem 18-köpfigen Team wollen Männer dazustoßen, sie bieten Workshops an. Mit den Einnahmen decken sie aber gerade ihre eigenen Ausgaben.

Die Sportler müssen ihr "intensives Hobby" zunehmend professionalisieren. Mit ihrer steigenden Popularität gehen sie vorsichtig um. Eine Einladung zum Wiener-Fußball-Derby schlugen sie aus. "Wir wollen uns nicht verheizen lassen", sagt Fleck.

Wichtig sei der Kontext ihrer Auftritte. Nicht alle würden sofort verstehen, was die Gruppe macht. Bei einem Videodreh im Grünen in Wien rief ein besorgter Fischer einmal die Polizei. Er dachte, die Männer würden einen Erotikfilm drehen.

Auch innerhalb der Familie hat es einige Zeit gebraucht, um Skepsis abzubauen. "Am Anfang war mein Papa schon verhalten, aber mittlerweile zeigt er allen ganz stolz unseren Kalender", berichtet Mayer.

In Anlehnung an den bekannten "Pirelli"-Kalender hat die Gruppe bereits zum dritten Mal ihren eigenen "Fearelli" unter die Leute gebracht. 2016 steht ganz im Zeichen von Märchen.

Fotos: dpa

Großeinsatz: Psychiatrie-Ausbrecher geschnappt!

Neu

Ranking: Mercedes ist wertvollste deutsche Marke

Neu

Nach Shitstorm: Polizei entschuldigt sich für Flüchtlingsbericht

Neu

Doppelmörder von Herne wollte JVA-Beamtin strangulieren

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

95.029
Anzeige

Verfolgungsjagd mit Zivilstreife: Fahrer grinst Beamte an

1.947

Britin vermutlich von tollwütigen Wölfen zerfleischt

1.634

TAG24 sucht genau Dich!

62.781
Anzeige

Unfassbar! Eltern nehmen Baby mit auf Oktoberfest und werfen Kinderwagen um

1.441

17-Jähriger bedroht Polizist mit Axt und ersticht 15-Jährigen

2.504

Süß! 13-Jährige schreibt Polizei einen ganz besonderen Brief

1.649

Paar will Spaß in der Badewanne haben, dann rücken Polizei und Feuerwehr an

3.170

Krasses Video aus Sachsen! Hier kommt ein Wolf unglaublich nah!

2.903

Nach Anschlag an Haltestelle: Explosion in Londoner U-Bahn!

2.113

Fast zehn Meter lang: Was wurde hier für ein Monster angespült?

2.706

YouTuberin spricht Klartext: So ist es wirklich, Single zu sein

1.654

Nach Raub: Polizei fahndet nach diesem Zausel

1.116

Nach Gesichts-Brüchen: VfB-Kapitän Gentner erneut operiert

521

Bei Hochzeits-Shooting: Bräutigam stürzt sich in Fluss!

2.062

Rentnerin verwechselt Bremse mit Gas und landet in Schaufenster

937

12-Jährige schmiedet skurrilen Plan, um todkranke Schwester zu retten

6.287

Im Zug: Lokführer zusammengeschlagen und getreten

3.032

Busfahrer verhindert schweren Unfall und befreit Fahrgäste

1.871

Berlin und Brandenburg wollen über Tegel-Zukunft beraten

70

SPD nicht mehr handlungsfähig: CDU fordert Neuwahlen in Brandenburg

608

Trauriges Bekenntnis: Nach den Todesfällen fühlt sie sich allein gelassen

1.650

"Zeitverschwendung": Jürgen Klopp entnervt von Reporter-Frage

1.006

Spontanheilung? Inhaftierter im Rollstuhl flüchtet zu Fuß

1.013

Herzlos! Süße Katzenbabys sollten im Kartoffelsack sterben

1.032

Aus Angst vor Terror: Schule sagt Fahrten ins europäische Ausland ab

1.261

Dieser Mann wurde fast von einem Autoteil geköpft

1.708

Hunderttausende unterschreiben offenen Brief an die AfD

11.637

In diesem Auto verunglückte ein Baby: Fuhr der Vater zu schnell?

2.603

Mann mit "Loch im Schritt" masturbiert vor junger Frau im Zug

3.148

Hier verkündet Frauke Petry ihren nächsten Rückzug

14.920
Update

Er ist zwölf Jahre jünger! Hat sich Heidi Klum schon den Nächsten geangelt?

4.067

Dresdens umstrittenste Abschiebung wird zum Härtefall

6.759

Wie aus einem SciFi-Film: So überwacht China seine Bürger

1.597

Saudumm: Einbrecher pennt auf Couch ein

102

Berlin bringt Schweinehaltung vor Verfassungsgericht

927

Als diese Frau die Nacht auf dem Flughafen verbringen musst, kommt sie auf eine geniale Idee

3.479

Täter geben Schläge und Tritte auf Fußball-Profi Großkreutz zu

1.510

Wie viel weiß mein Auto bald über mich?

416

Großbrand in Wohnhaus: Was hier geschah, könnte jedem passieren!

2.197

Extrawurst? Twitter will seine Regeln für Trump anpassen

575

Junger Mann verwundert: Nachbarin setzt sich jeden Abend in ihr Auto

5.561

Liebt Miss Universe Germany diesen Profi-Kicker?

1.422

"Das war Spitze": Halbnackter Opi macht hier den Flitzer

1.459

Erster Test in Dubai: Das soll das Taxi der Zukunft sein

892

Hurrikane aus Amerika nehmen Kurs auf Europa: Was uns jetzt blüht

31.163

Vulkanausbruch in Urlaubsparadies! Hälfte der Bevölkerung auf der Flucht

5.644

Unfall auf A81: Frau schwebt in Lebensgefahr

1.779

Wie geht es jetzt weiter mit der besetzten Volksbühne?

164

Nach Tegel-Volksentscheid: Jetzt soll Brandenburg abstimmen

146

Mann bestellt Schuhe und erlebt böse Überraschung

7.078