Grund zur Freude für deutsche Autofahrer? Maut-Änderung in Österreich steht offenbar bevor

München - Für deutsche Autofahrer, die hin und wieder oder gar regelmäßig in Österreich unterwegs sind, könnte es bald Anlass zur Freude geben. Im Gespräch ist eine Abschaffung der Maut auf fünf wichtigen Autobahnabschnitten.

Deutsche Autofahrer könnten von einer Befreiung profitieren. (Symbolbild)
Deutsche Autofahrer könnten von einer Befreiung profitieren. (Symbolbild)  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa (Symbolbild)

Das berichtet Focus Online unter Berufung auf Medienberichte aus dem Nachbarland.

So könnte die Vignetten-Befreiung bereits ab dem 15. Dezember dieses Jahres in Kraft treten. Aus Sicht der deutschen Autofahrer dürften in diesem Zusammenhang vor allem die A12 (deutsche Grenze bis Kufstein-Süd), A1 (Walserberg bis Salzburg-Nord) und A14 (Hörbranz bis Hohenems) interessant sein.

Nicht zuletzt die A14, die als Übergang am Bodensee dient und über die viele von Deutschland in die Schweiz fahren, dürfte ganz besonders im Fokus stehen. Ebenfalls in die Befreiung eingeschlossen sollen laut des Berichts die A7 (Mühlkreisautobahn) und die A26 (Linzer Autobahn) sein.

Eine Abstimmung im Nationalrat des Landes sowie im Anschluss eine entsprechende Zustimmung des Bundesrats stehen allerdings noch aus.

Kritik kommt vor allem vonseiten der SPÖ, die den Vorstoß alles andere als wohlwollend sieht. Im österreichischen Haushaltsausschuss wurde eben jener allerdings mit Stimmen der ÖVP, Grünen und Neos beschlossen. Der erste Schritt ist gemacht, mehr jedoch bislang nicht.

Eine Abschaffung der Maut auf fünf wichtigen Autobahnabschnitten in Österreich ist im Gespräch.
Eine Abschaffung der Maut auf fünf wichtigen Autobahnabschnitten in Österreich ist im Gespräch.  © Angelika Warmuth/dpa

Titelfoto: Angelika Warmuth/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0