Patient geht plötzlich mit Messer auf Rettungskräfte los: Ein Schuss fällt!

Oestrich-Winkel - Unfassbar! Bei einem Einsatz sind Rettungskräfte und Polizei von einem Patienten in Oestrich-Winkel mit einem Messer bedroht worden.

Erst der Warnschuss konnte den Messer-Mann stoppen. (Symbolbild)
Erst der Warnschuss konnte den Messer-Mann stoppen. (Symbolbild)  © DPA

Ein Warnschuss wurde abgegeben, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die beiden Helfer hatten in der Stadt im Rheingau-Taunus-Kreis am Freitagabend einen Streifenwagen alarmiert, weil der 33-Jährige Patient in seiner Wohnung mit dem Messer hantierte.

Beim Eintreffen der Beamten wurde der Mann dann in der Nähe seines Hauses angetroffen und ging den Angaben zufolge auf die Polizisten zu. Er habe sein Messer auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht fallen lassen.

Erst der Warnschuss habe ihn gestoppt. Er sei dann widerstandslos festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht worden.

Verletzt wurde niemand.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0