Auf Friedhof: Bewaffneter Teenager will Ehepaar ausrauben

Karlsruhe - Ein bewaffneter Teenager hat auf einem Friedhof versucht, ein Ehepaar auszurauben!

Nachdem er es mit einer Schusswaffe probierte, holte der Teenie offenbar ein Messer raus. (Symbolbild)
Nachdem er es mit einer Schusswaffe probierte, holte der Teenie offenbar ein Messer raus. (Symbolbild)  © Andrey Bortnikov/123rf

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilen, sitzt ein 17-Jähriger in U-Haft. "Dem Jugendlichen wird versuchte schwere räuberische Erpressung vorgeworfen", heißt es weiter.

Er soll am Montagnachmittag auf dem Parkplatz des Friedhofs in Östringen nahe Sinsheim unter Vorhalt einer Waffe versucht haben, von einem Ehepaar die Herausgabe von Bargeld zu erpressen.

"Nachdem das Ehepaar sich unbeeindruckt zeigte, habe er mehrmals den Abzug der Waffe betätigt, ohne dass sich jedoch ein Schuss löste. Daraufhin hätte er mit einem Messer und einem Schlagstock gedroht. Als sich das Ehepaar in das geparkte Fahrzeug retten konnte, sei der 17-Jährige geflüchtet.

Im Rahmen der geführten Ermittlungen und aufgrund einer Zeugenaussage konnte der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Beschuldigte am frühen Dienstagmorgen in einer Wohnung in Östringen festgenommen werden.

Der 17-Jährige wurde am Dienstagmorgen festgenommen. (Symbolbild)
Der 17-Jährige wurde am Dienstagmorgen festgenommen. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0