Biker verliert bei Stunt Beifahrer und lässt ihn einfach verletzt liegen

Oettingen - Bei einem Motorrad-Stunt auf einer Ortsdurchgangsstraße in Schwaben hat ein Biker seinen Beifahrer verloren und ihn verletzt liegen lassen.

Der Beifahrer fiel beim Stunt vom Motorrad und blieb verletzt liegen. (Symbolbild)
Der Beifahrer fiel beim Stunt vom Motorrad und blieb verletzt liegen. (Symbolbild)  © Andre Braune dpa/lnw

Der 31-jährige Motorradfahrer hatte laut Polizeiangaben vom Donnerstag während der Fahrt in Oettingen (Landkreis Donau-Ries) sein Gefährt nach oben gezogen, sodass es nur auf dem Hinterrad gefahren war.

Dabei stürzte sein 32-jähriger Beifahrer auf die Straße und wurde leicht verletzt. Der Fahrer machte sich danach auf und davon.

Polizisten suchten den Mann nach dem Vorfall am Mittwochabend daheim auf und beschlagnahmten seinen Führerschein.

Der Biker war nach Angaben der Beamten alkoholisiert. Sie werfen ihm Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und fahrlässige Körperverletzung vor.

Als der Fahrer seine Maschine nach oben zog, stürzte sein Beifahrer vom Motorrad und verletzte sich. (Symbolbild)
Als der Fahrer seine Maschine nach oben zog, stürzte sein Beifahrer vom Motorrad und verletzte sich. (Symbolbild)  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Titelfoto: Andre Braune dpa/lnw

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0