DJ Aviciis Familie verrät in traurigem Brief die Todes-Umstände Top Ist das der wahre Grund für Heiko Lochmanns "Let's Dance"-Aus? Top Trennungs-Schock! Bachelor Daniel Völz und Kristina Yantsen machen Schluss Top Eisbären verpassen den Titel im Finale gegen München Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 153.080 Anzeige
6.080

Warnung vom Wetterdienst! Darum werden Bäume jetzt zur tödlichen Gefahr

Der Deutsche Wetterdienst warn am Mittwoch vor Gewittern und starken Orkanböen.
Vorsicht: Die Orkanböen sind kurz, aber heftig!
Vorsicht: Die Orkanböen sind kurz, aber heftig!

Offenbach - Von Nordrhein-Westfalen bis Bayern müssen die Menschen ab Mittwochmorgen mit orkanartigen Böen rechnen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor umherfliegenden Gegenständen und umstürzenden Bäumen. "Die Böden sind durch den Regen der vergangenen Tage durchnässt, Bäume kippen leichter um", sagte der DWD-Meteorologe Robert Hausen in der Nacht zum Mittwoch. Vor allem in Wäldern solle man sich am Mittwoch lieber nicht aufhalten.

Eine Kaltfront mit heftigen Winden, kräftigem Regen und möglichen kurzen Gewittern zieht vom Westen aus über Deutschland. Ab vier Uhr sei in Nordrhein-Westfalen (NRW), dem Saarland und Rheinland-Pfalz mit orkanartigen Böen zu rechnen. Diese kündigen sich Hausen zufolge nicht lange an. Es gehe "rasend schnell" und sei auch verhältnismäßig rasch vorbei. "Es gibt kurze, heftige Böen."

Für den Südwesten von Nordrhein-Westfalen, das westliche Rheinland-Pfalz und große Teile des Saarlandes hat der für den Zeitraum zwischen 4.30 Uhr und 7 Uhr eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Man sollte Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen halten, rät der DWD.

In NRW beseitigen Polizisten einen umgestürzten Baum.
In NRW beseitigen Polizisten einen umgestürzten Baum.

Am Vormittag ziehe die Kaltfront in Richtung südliches Hessen, Baden-Württemberg und Bayern weiter. Der Wind dürfte laut Hausen Spitzengeschwindigkeiten zwischen 100 und 130 Stundenkilometern erreichen. Die Unwettergefahr nehme im Laufe des Vormittags vom Westen aus ab, so der Meteorologe. An der Nordseeküste könne es am späten Vormittag orkanartige Böen geben.

Ganztägig wird im Alpenvorland in Höhenlagen ab 1500 Metern vor Orkanböen gewarnt. In Hochlagen im Harz und auf dem Fichtelberg im Erzgebirge gilt das bis Donnerstagmorgen.

Durch Windböen umgestürzte Bäume sorgen immer wieder für Beeinträchtigungen auf den Schienen. Die Deutsche Bahn beobachtet die Wetterlage genau, wie ein Sprecher in Frankfurt am Dienstag sagte.

Bundesweit stünden etwa an mehreren Standorten Reparaturtrupps und -fahrzeuge bereit, um Sturmschäden an Oberleitungen zu beseitigen. Gegen 5 Uhr am Mittwochmorgen lief laut einer Bahnsprecherin aber noch alles nach Plan.

Update 10.17 Uhr: Ausgerechnet in den Ferien haben mehrere Zoos in Bayern am Mittwoch geschlossen - wegen Tief "Burglind". "Zur Sicherheit von Besuchern, Tieren und Mitarbeitern haben wir entschieden, den Tierpark heute nicht zu öffnen", teilte der Direktor des Münchner Tierparks Hellabrunn mit. "Bei orkanartigen Böen besteht beim alten Baumbestand Hellabrunns eine starke Gefahr vor herunterfallenden Baumteilen. Gefährliche Tiere wie Großkatzen und Bären bleiben in ihren Ställen." Auch der Augsburger Zoo und der Nürnberger Tiergarten teilten mit, dass sie aufgrund der aktuellen Wetterwarnung geschlossen blieben.

Die Betreiber der Zugspitzbahn teilten mit, dass die Zahnradbahn ausschließlich zwischen den Zugspitzbahnhöfen Garmisch-Partenkirchen und Eibsee verkehren sollte - auf Deutschlands höchsten Berggipfel geht es aber nicht. Auch das Skigebiet Garmisch-Classic bleibe geschlossen. Andernorts könnten ebenfalls Liftanlagen wegen des drohenden Sturms den Betrieb einstellen, hieß es in einer Mitteilung weiter.

In Frankfurt bildeten sich nach starken Regenfällen riesige Pfützen.
In Frankfurt bildeten sich nach starken Regenfällen riesige Pfützen.

Update 07.53 Uhr:

Vielerorts stürzten Bäume um und behinderten den Verkehr. Bei Limburg in Hessen fiel ein Baum auf die Oberleitung der Bahn und bremste Züge auf der Strecke Limburg-Frankfurt aus.

Die Route sei zwischen den Stadtteilen Eschhofen und Lindenholzhausen unterbrochen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Morgen.

Das Polizeipräsidium Westhessen registrierte zahlreiche umgestürzte Bäume. Es gingen laufend Meldungen ein, vor allem für den Rheingau, Hochtaunus und Limburg, sagte ein Sprecher.

Die Polizei riet auch über den Kurznachrichtendienst Twitter, vorsichtig zu sein, gerade bei Fahrten durch Waldgebieten.

Fotos: DPA, Oliver Berg/dpa, Frank Rumpenhorst/dpa

Jungfern-Fahrt des FlixTrain von Berlin nach Stuttgart Neu Eltern können aufatmen: Die beitragsfreie Kita kommt 253 Neun Jugendliche von Wassermassen mitgerissen und getötet 2.293 Freizügige Videos von jungen Mädchen: Schwere Vorwürfe gegen diese App 1.163
Verging sich Opa an neunjähriger Enkelin und ihren Freundinnen? 1.532 Dubiose Parteispenden: Bundestag wollte sich der Kontrolle entziehen 1.001 Wenn Deine Zähne so aussehen, solltest Du das hier lesen! 17.380 Anzeige War es ein Anschlag? Feuer zerstört Dönerladen 1.101 Allergiker aufgepasst! Kaufland ruft diese Putensteaks zurück 655 Krasse Veränderung! So sah GNTM-Klaudia noch vor wenigen Jahren aus 6.540
Hunderte Thailänder nach Deutschland zur Prostitution eingeschleust: Paar verhaftet 1.062 Bauer sucht Frau: Soo süße News bei Anna und Gerald 18.215 Geschlagen und begrapscht? Sex-Angriff war frei erfunden 2.218 Nach Suff in Dubai: Bikini-Anwältinnen droht Knast 4.063 Tödlicher Segelflugzeug-Absturz: Experten geben Hinweise zum Unfall 156 Sex-Workshop an Uni: Studentinnen lernen Selbstbefriedigung 5.109 "Ich musste oft weinen!" Welche Rolle spielt Pietro auf Sarahs neuem Album? 2.305 Polizei liefert sich hollywood-reife Verfolgungsjagd mit Autodieb 101 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 32.200 Anzeige So süss! Vier Wanderfalken-Babys geschlüpft 127 Essen wir bald alle Insekten und Würmer? 446 Gigantische Rauchsäule über Zürich: UBS-Bank steht in Flammen! 2.227 Pegida-Aktivist hetzte gegen kriminelle Ausländer: Jetzt ist er selbst einer 625 Vorsicht Schusswaffe! Er soll zwei Bandidos niedergeschossen haben 2.835 Schon wieder Neugeborenes ausgesetzt: Diese Decke soll zur Mutter führen 5.125 Kanye West verliert nach Trump-Aussage zehn Millionen Fans 2.510 CDU-Politiker fordert: Kein Hartz IV für Empfänger unter 50 Jahren! 5.442 Wegen diesem Video ermittelt nun die Polizei 9.186 NSU-Mordserie: Hamburg hängt bei Aufklärung noch hinterher 60 Fans drehen durch! Matthias Schweighöfer splitternackt auf Instagram 2.437 Absurd: Dieser Verkauf kostet Steuerzahler zehn Milliarden Euro! 732 Kann sie noch tanzen? Ekaterina beim "Let's Dance"-Training verletzt 3.158 Sorge um NRW-Polizeigesetz: Innenminister will bei WhatsApp mitlesen 126 Wie darf das Alter von jungen Flüchtlingen festgestellt werden? 1.721 Verliebte Frühlingsfest-Besuchern sucht ihr Herzblatt: Einen Polizisten 864 Frau mit 9 Kilo Schokolade unter dem Rock erwischt 2.945 16 Jahre nach Schulmassaker: Gutenberg-Gymnasium gedenkt den Opfern 1.484 Horror-Unfall auf der A1: Nichte von SPD-Politiker totgerast! 6.638 Kult-Serie endlich im Free-TV! 3. Staffel von "Babylon Berlin" bekommt mega Geld-Spritze 1.393 Ganz offiziell! Prinz William wird Harrys Trauzeuge 1.034 Nach Parkplatz-Streit! Mann (22) wegen Davidstern und Kippa antisemitisch beleidigt 1.324 Dieb fährt mit geklautem Mercedes davon: Dann wird er überrascht 2.576 "Systematisch überfordert": Tausende Asylbescheide werden überprüft 920 Kein Duell: Boateng-Brüder fallen für Bundesliga-Kracher aus 146 Update Vier Meter! 62-Jähriger stürzt von Stalldach 780 Amokfahrt in Münster: Weiteres Opfer stirbt an Verletzungen 1.456 Seit Anfang März vermisst! Jugendliche (16) aus Zirkus verschwunden 957 Köln-Bekenntnis: Torwart Timo Horn geht mit in die zweite Liga! 96 Sie ist keine Unbekannte! Tom Kaulitz mit anderer Frau gesichtet 139.305 Frau tot in "City-Gate"-Baustelle entdeckt: Leiche identifiziert! 413