Rückruf! Sandwiches von Aldi mit Keimen belastet Top Umweltschützer wollen Tempo 120 auf deutschen Autobahnen erzwingen Top Mann freut sich über Anschlag in Straßburg: Zwei Monate Knast! Top Verdacht auf Wettmanipulation bei CL-Spiel von Paris St. Germain! Top REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 9.778 Anzeige
6.080

Warnung vom Wetterdienst! Darum werden Bäume jetzt zur tödlichen Gefahr

Der Deutsche Wetterdienst warn am Mittwoch vor Gewittern und starken Orkanböen.
Vorsicht: Die Orkanböen sind kurz, aber heftig!
Vorsicht: Die Orkanböen sind kurz, aber heftig!

Offenbach - Von Nordrhein-Westfalen bis Bayern müssen die Menschen ab Mittwochmorgen mit orkanartigen Böen rechnen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor umherfliegenden Gegenständen und umstürzenden Bäumen. "Die Böden sind durch den Regen der vergangenen Tage durchnässt, Bäume kippen leichter um", sagte der DWD-Meteorologe Robert Hausen in der Nacht zum Mittwoch. Vor allem in Wäldern solle man sich am Mittwoch lieber nicht aufhalten.

Eine Kaltfront mit heftigen Winden, kräftigem Regen und möglichen kurzen Gewittern zieht vom Westen aus über Deutschland. Ab vier Uhr sei in Nordrhein-Westfalen (NRW), dem Saarland und Rheinland-Pfalz mit orkanartigen Böen zu rechnen. Diese kündigen sich Hausen zufolge nicht lange an. Es gehe "rasend schnell" und sei auch verhältnismäßig rasch vorbei. "Es gibt kurze, heftige Böen."

Für den Südwesten von Nordrhein-Westfalen, das westliche Rheinland-Pfalz und große Teile des Saarlandes hat der für den Zeitraum zwischen 4.30 Uhr und 7 Uhr eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Man sollte Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen halten, rät der DWD.

In NRW beseitigen Polizisten einen umgestürzten Baum.
In NRW beseitigen Polizisten einen umgestürzten Baum.

Am Vormittag ziehe die Kaltfront in Richtung südliches Hessen, Baden-Württemberg und Bayern weiter. Der Wind dürfte laut Hausen Spitzengeschwindigkeiten zwischen 100 und 130 Stundenkilometern erreichen. Die Unwettergefahr nehme im Laufe des Vormittags vom Westen aus ab, so der Meteorologe. An der Nordseeküste könne es am späten Vormittag orkanartige Böen geben.

Ganztägig wird im Alpenvorland in Höhenlagen ab 1500 Metern vor Orkanböen gewarnt. In Hochlagen im Harz und auf dem Fichtelberg im Erzgebirge gilt das bis Donnerstagmorgen.

Durch Windböen umgestürzte Bäume sorgen immer wieder für Beeinträchtigungen auf den Schienen. Die Deutsche Bahn beobachtet die Wetterlage genau, wie ein Sprecher in Frankfurt am Dienstag sagte.

Bundesweit stünden etwa an mehreren Standorten Reparaturtrupps und -fahrzeuge bereit, um Sturmschäden an Oberleitungen zu beseitigen. Gegen 5 Uhr am Mittwochmorgen lief laut einer Bahnsprecherin aber noch alles nach Plan.

Update 10.17 Uhr: Ausgerechnet in den Ferien haben mehrere Zoos in Bayern am Mittwoch geschlossen - wegen Tief "Burglind". "Zur Sicherheit von Besuchern, Tieren und Mitarbeitern haben wir entschieden, den Tierpark heute nicht zu öffnen", teilte der Direktor des Münchner Tierparks Hellabrunn mit. "Bei orkanartigen Böen besteht beim alten Baumbestand Hellabrunns eine starke Gefahr vor herunterfallenden Baumteilen. Gefährliche Tiere wie Großkatzen und Bären bleiben in ihren Ställen." Auch der Augsburger Zoo und der Nürnberger Tiergarten teilten mit, dass sie aufgrund der aktuellen Wetterwarnung geschlossen blieben.

Die Betreiber der Zugspitzbahn teilten mit, dass die Zahnradbahn ausschließlich zwischen den Zugspitzbahnhöfen Garmisch-Partenkirchen und Eibsee verkehren sollte - auf Deutschlands höchsten Berggipfel geht es aber nicht. Auch das Skigebiet Garmisch-Classic bleibe geschlossen. Andernorts könnten ebenfalls Liftanlagen wegen des drohenden Sturms den Betrieb einstellen, hieß es in einer Mitteilung weiter.

In Frankfurt bildeten sich nach starken Regenfällen riesige Pfützen.
In Frankfurt bildeten sich nach starken Regenfällen riesige Pfützen.

Update 07.53 Uhr:

Vielerorts stürzten Bäume um und behinderten den Verkehr. Bei Limburg in Hessen fiel ein Baum auf die Oberleitung der Bahn und bremste Züge auf der Strecke Limburg-Frankfurt aus.

Die Route sei zwischen den Stadtteilen Eschhofen und Lindenholzhausen unterbrochen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Morgen.

Das Polizeipräsidium Westhessen registrierte zahlreiche umgestürzte Bäume. Es gingen laufend Meldungen ein, vor allem für den Rheingau, Hochtaunus und Limburg, sagte ein Sprecher.

Die Polizei riet auch über den Kurznachrichtendienst Twitter, vorsichtig zu sein, gerade bei Fahrten durch Waldgebieten.

Fotos: DPA, Oliver Berg/dpa, Frank Rumpenhorst/dpa

Reifenplatzer auf der Autobahn! Laster kippt um Top Rocker statt Ralf: Cora Schumacher ist frisch verliebt Top Mann stürmt in Wohnung und sticht Ex-Freundin mit Messer nieder Neu Spektakulärer Goldmünzen-Raub: Prozesstermin steht fest Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? 1.995 Anzeige Schulbus kracht in Lastwagen: Kinder verletzt, Lkw-Fahrer tot Neu 24-Jähriger stürzt bei Flucht vor Polizei aus Parkhaus: Lebensgefahr! Neu
Straftäter springt bei Flucht vor Polizei aus dem vierten Stock Neu So fett ist Kretschmanns neue Elektro-Karre! Neu Mehrere Frauen attackiert! Polizei schnappt Mann, hat der Horror endlich ein Ende? Neu Alkoholfahrt hat Konsequenzen für Linken-Abgeordneten Neu AfD-Politiker wollen gegen Landtags-Rausschmiss vorgehen Neu Sie wollte einen Patienten versorgen: Pflegerin von Hund zerfleischt! Neu Horror aller Eltern: Mann zeigt 13-Jähriger Nacktbilder und will sie in sein Auto locken 772
illegaler Waffenhandel: "Migrantenschreck"-Chef muss in den Knast 768 Leopard entführt Junge (3) und beißt ihm den Kopf ab 1.923 G20-Prozess: Angeklagte werden mit tosendem Jubel und Applaus gefeiert 619 RB Leipzig als Mini-Liverpool? Niko Kovac und Bayern heiß auf Kracher 193 5 vor 12! Diese süßen Affen sind vom Aussterben bedroht! 141 Alles futsch! Winzer verteilt ganze Wein-Ladung auf Autobahn 1.338 Nach Streit um ein paar Euro: Mann schlägt Freundin vor laufender Kamera fast tot 1.920 Noch-Daimler-Boss Zetsche: So kreativ sucht er einen neuen Job 588 Mutmaßliche Reichsbürger müssen Schusswaffen abgeben 119 Dieser Mann wurde als jüngster Torschütze gefeiert, bis seine Lüge aufflog 1.529 Frau hält Geburtstagsrede, doch mit diesem Ende hat niemand gerechnet 1.570 Dieb bestiehlt Zirkus: Dann werden Weihnachtsmarkt-Besucher zu Helden 116 Zwei junge Touristinnen kaltblütig ermordet 3.932 Opel einigt sich mit deutschen Händlern: Das sieht der neue Vertrag vor 490 Mindestens 18 Tote nach Beschneidung 2.138 Schluss mit Tagesschau? Judith Rakers reagiert auf dreisten Betrug 3.754 Update Widerlich: Spanner installiert Kamera in der Umkleidekabine 794 Paket-Bote greift zu rigorosen Maßnahmen, weil Empfänger nicht zu Hause ist 14.830 Schock für Opel-Fahrerin: Auto droht über Brückengelände auf Gleise zu stürzen 1.772 German Darts Masters kommt 2019 nach Köln! 213 Katze klettert in Paket, dann passiert Unglaubliches 2.504 Bewaffneter Unbekannter überfällt Bank und flieht 314 55-Jährige gesteht: Ehemann im Schlaf erstochen! 577 Weibliche Leiche in Gebüsch gefunden: Gewalttat nicht ausgeschlossen 1.407 Wie groß ist der Fremdenhass-Skandal bei der Polizei wirklich? 747 Frau versucht ihr Auto zu tanken und macht dabei einen entscheidenden Fehler 3.878 39-Jährige aus Mordlust zu Tode gequält? Bernburg-Bestien belasten Teenager schwer 2.963 Unfassbar! Brandstifter bringt Kleinkind mit zum Tatort 2.140 Osmanen-Prozess: Extra aus der Türkei eingeflogener Kronzeuge verweigert Aussage 2.766 Schrecksekunde: 40-Kilo-Uhrzeiger fällt von Dom in Xanten in die Tiefe! 689 Update Dieselfahrverbot in Frankfurt abgewendet: Doch für wie lange? 110 Was die Polizei in diesem Karton fand, ist äußert kurios 2.427 Mütter prügeln sich auf Schul-Weihnachtsfeier vor ihren Kindern 2.527 Fernsehsendung bringt neue Hinweise im Vermisstenfall Katrin Konert 2.946 Opfer von Verbrechen nehmen ihre Rechte kaum in Anspruch! 697