Tote, Tornado und Chaos: So heftig walzte Sturmtief "Fabienne" über Deutschland Top Update Kohlebahn blockiert: Räumung im Hambacher Forst fortgesetzt! Top Deutschland oder die Türkei? Wer bekommt den EM-2024-Zuschlag? Top Rechtsextreme Parolen bei Demos: Darum darf die Polizei nicht eingreifen Top Abgefahrene Aktion: Online-Shop startet verrücktes Gewinnspiel 13.613 Anzeige
6.080

Warnung vom Wetterdienst! Darum werden Bäume jetzt zur tödlichen Gefahr

Der Deutsche Wetterdienst warn am Mittwoch vor Gewittern und starken Orkanböen.
Vorsicht: Die Orkanböen sind kurz, aber heftig!
Vorsicht: Die Orkanböen sind kurz, aber heftig!

Offenbach - Von Nordrhein-Westfalen bis Bayern müssen die Menschen ab Mittwochmorgen mit orkanartigen Böen rechnen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor umherfliegenden Gegenständen und umstürzenden Bäumen. "Die Böden sind durch den Regen der vergangenen Tage durchnässt, Bäume kippen leichter um", sagte der DWD-Meteorologe Robert Hausen in der Nacht zum Mittwoch. Vor allem in Wäldern solle man sich am Mittwoch lieber nicht aufhalten.

Eine Kaltfront mit heftigen Winden, kräftigem Regen und möglichen kurzen Gewittern zieht vom Westen aus über Deutschland. Ab vier Uhr sei in Nordrhein-Westfalen (NRW), dem Saarland und Rheinland-Pfalz mit orkanartigen Böen zu rechnen. Diese kündigen sich Hausen zufolge nicht lange an. Es gehe "rasend schnell" und sei auch verhältnismäßig rasch vorbei. "Es gibt kurze, heftige Böen."

Für den Südwesten von Nordrhein-Westfalen, das westliche Rheinland-Pfalz und große Teile des Saarlandes hat der für den Zeitraum zwischen 4.30 Uhr und 7 Uhr eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Man sollte Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen halten, rät der DWD.

In NRW beseitigen Polizisten einen umgestürzten Baum.
In NRW beseitigen Polizisten einen umgestürzten Baum.

Am Vormittag ziehe die Kaltfront in Richtung südliches Hessen, Baden-Württemberg und Bayern weiter. Der Wind dürfte laut Hausen Spitzengeschwindigkeiten zwischen 100 und 130 Stundenkilometern erreichen. Die Unwettergefahr nehme im Laufe des Vormittags vom Westen aus ab, so der Meteorologe. An der Nordseeküste könne es am späten Vormittag orkanartige Böen geben.

Ganztägig wird im Alpenvorland in Höhenlagen ab 1500 Metern vor Orkanböen gewarnt. In Hochlagen im Harz und auf dem Fichtelberg im Erzgebirge gilt das bis Donnerstagmorgen.

Durch Windböen umgestürzte Bäume sorgen immer wieder für Beeinträchtigungen auf den Schienen. Die Deutsche Bahn beobachtet die Wetterlage genau, wie ein Sprecher in Frankfurt am Dienstag sagte.

Bundesweit stünden etwa an mehreren Standorten Reparaturtrupps und -fahrzeuge bereit, um Sturmschäden an Oberleitungen zu beseitigen. Gegen 5 Uhr am Mittwochmorgen lief laut einer Bahnsprecherin aber noch alles nach Plan.

Update 10.17 Uhr: Ausgerechnet in den Ferien haben mehrere Zoos in Bayern am Mittwoch geschlossen - wegen Tief "Burglind". "Zur Sicherheit von Besuchern, Tieren und Mitarbeitern haben wir entschieden, den Tierpark heute nicht zu öffnen", teilte der Direktor des Münchner Tierparks Hellabrunn mit. "Bei orkanartigen Böen besteht beim alten Baumbestand Hellabrunns eine starke Gefahr vor herunterfallenden Baumteilen. Gefährliche Tiere wie Großkatzen und Bären bleiben in ihren Ställen." Auch der Augsburger Zoo und der Nürnberger Tiergarten teilten mit, dass sie aufgrund der aktuellen Wetterwarnung geschlossen blieben.

Die Betreiber der Zugspitzbahn teilten mit, dass die Zahnradbahn ausschließlich zwischen den Zugspitzbahnhöfen Garmisch-Partenkirchen und Eibsee verkehren sollte - auf Deutschlands höchsten Berggipfel geht es aber nicht. Auch das Skigebiet Garmisch-Classic bleibe geschlossen. Andernorts könnten ebenfalls Liftanlagen wegen des drohenden Sturms den Betrieb einstellen, hieß es in einer Mitteilung weiter.

In Frankfurt bildeten sich nach starken Regenfällen riesige Pfützen.
In Frankfurt bildeten sich nach starken Regenfällen riesige Pfützen.

Update 07.53 Uhr:

Vielerorts stürzten Bäume um und behinderten den Verkehr. Bei Limburg in Hessen fiel ein Baum auf die Oberleitung der Bahn und bremste Züge auf der Strecke Limburg-Frankfurt aus.

Die Route sei zwischen den Stadtteilen Eschhofen und Lindenholzhausen unterbrochen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Morgen.

Das Polizeipräsidium Westhessen registrierte zahlreiche umgestürzte Bäume. Es gingen laufend Meldungen ein, vor allem für den Rheingau, Hochtaunus und Limburg, sagte ein Sprecher.

Die Polizei riet auch über den Kurznachrichtendienst Twitter, vorsichtig zu sein, gerade bei Fahrten durch Waldgebieten.

Fotos: DPA, Oliver Berg/dpa, Frank Rumpenhorst/dpa

Countdown für Cannstatter Wasen: Genau 200 Jahre nach der Gründung startet das Volksfest Neu Tot auf Wunsch? Frau soll ihren Mann auf sein Verlangen erschossen haben Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.113 Anzeige Özdemir kommt zum Erdogan-Bankett: "Er muss mich aushalten" Neu Tödlicher Wohnungsbrand: Bewohner springen vom Balkon Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 5.302 Anzeige Männer verbrennen lebendig in Autowrack: Was geschah wirklich? Neu Versuchte Vergewaltigung in Düsseldorf: Frau (21) beißt Angreifer in die Flucht Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.445 Anzeige Sie wird häufig unterschätzt: Dieses Model hat ein smartes Geheimnis Neu Taschendieb erwischt: Er versuchte es schon viermal und seine Masche ist richtig schlecht! Neu Forscher entdecken Kreatur mit riesigem Maul in der Tiefsee Neu
Nach BVB-Fan-Eklat: Hoffenheims Anwalt und Ex-TSG-Coach Gisdol fordern Konsequenzen Neu Kampfhubschrauber löste riesigen Moorbrand im Emsland aus Neu
St. Pauli gegen HSV: Kommt es zum japanischen Duell im Stadtderby? Neu Er wollte allein die Welt umsegeln: 39-Jähriger nach drei Tagen Seenot gerettet Neu Festnahme! 43-Jähriger soll Kind (9) mehrmals schwer missbraucht haben Neu Tragischer Unfall oder Verbrechen? Zwei Tote in ausgebranntem Wohnmobil gefunden Neu Götze über schwere Lage: "Schaffe es nicht, das auszublenden" Neu Chihuahua läuft blutend über Straße: Der Grund schockiert Neu Sturmtief "Fabienne" streift die Wiesn: Fahrgeschäfte standen still Neu Sängerin hatte als Teenager Sex mit Kumpel ihres Vaters, doch es kommt noch schlimmer Neu Zugunfälle in Sachsen durch umgestürzte Bäume Neu "Ich bedaure sehr!" Merkel entschuldigt sich für Maaßen-Entscheidung Neu 32-Jährige gesteht! Hakenkreuz-Fanatikerin legte Feuer in einem Flüchtlingsheim Neu Asylbewerber klingelt bei Nachbarn: Dann wird es blutig Neu Schwerkrimineller Hells Angel "Pate von Köln" in Istanbul freigelassen 1.265 Neuer Dokumentarfilm enthüllt schrecklichen Plan der DDR-Chefs 11.106 So wurde die amtierende Miss Germany Anahita Rehbein ihr größtes Laster los 747 Filmregisseur Ottokar Runze ist tot 68 Schock für Heidi Klum? Tom Kaulitz soll auf One-Night-Stands mit mehreren Frauen stehen 4.082 Blutiger Mordanschlag auf Muslimin: Jetzt müssen Bruder und Ehemann vor Gericht 675 Schwächeanfall im Theater: Angst um Ex-Tagesschau-Sprecher 823 Immunschwäche: Levi (10 Monate) braucht einen Stammzellen-Spender 596 Was war denn da los? Jetzt zeigt sich Yvonne Catterfeld mit einem Weltstar 2.861 Wotan Wilke Möhring fürchtet abstumpfende Gesellschaft 718 Nach Shitstorm wegen Schwangerschaft: Damit räumt Sophia Vegas alle Zweifel aus dem Weg 2.392 Hotel in Flammen: 70 Kameraden kämpfen gegen Dachstuhl-Brand 686 So fährt sich's auf dem ersten Fahrrad der Welt 853 Das gibt es wirklich? Deutschlands letzter echter Flohzirkus: So werden sie trainiert 798 "Frau Merkel hat fertig": Lindner rechnet mit Bundeskanzlerin ab 4.558 Bundespolizei wird fündig: Nein, das sind nicht nur harmlose Cornflakes! 1.886 Elektrochemie-Fabrik brennt! 18 Feuerwehrleute im Krankenhaus 2.407 Mob prügelt Fußballfan (23) zu Tode 7.060 Baby Ben mit 6 Wochen umgebracht: Vater erwartet Höchststrafe 1.090 Kohle-Kommission tagt in Halle: Gibt es bei Kohle-Ausstieg Ersatz-Arbeitsplätze in der Region? 515 Blitz schlägt während Sturm "Fabienne" in Oberleitung ein: Fahrgäste müssen aus S-Bahn befreit werden 1.060 In letzter Sekunde: Frau rettet sich nach Unfall aus versinkendem Auto 2.145 Zwei Tote bis zur Unendlichkeit verbrannt: So kam es zum Horror-Unfall 5.435 Deutschlands leistungsstärkster Rechner geht in Betrieb 752