Mutter bricht das Herz, als sie sieht, was andere ihrer Tochter (10) im Netz antun Neu Zeitungsgebäude in Flammen: Dutzende Mitarbeiter evakuiert Neu Sex-Attacke: Wer hat diesen Mann gesehen? Neu Verrät Angelina Heger hier versehentlich ihre Beziehung zu Fußballer Adam Szalai? 1.952 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 52.370 Anzeige
33.660

Das Ende naht: Landet der Killer-Wels bald auf dem Grill?

Fisch versus Küken: Wer überlebt am Offenbacher Teich?

Noch wurde kein Berufsangler gefunden, der das Schicksal des 1,50 Meter großen Fisches besiegeln möchte.

Offenbach - Ein hungriger Wels, ein leergefressener See und ein paar artengeschützte Entenküken beschäftigen derzeit viele Menschen in Hessen. Am Ende wird es wohl den Fisch oder die Vögel erwischen. Die Chancen für den "Küken-Killer" stehen schlecht.

Nur noch eine Entenmutter und ihre Küken bevölkern den Weiher (Symbolfoto).
Nur noch eine Entenmutter und ihre Küken bevölkern den Weiher (Symbolfoto).

Still ruht der See im Offenbacher Dreieichpark. Eine Fontäne plätschert in der Mitte, und irgendwo unten am Boden des Teichs ruht wohl auch der Wels, der seit Tagen als "Küken-Killer" Aufsehen erregt.

"Ein Wels frisst nicht jeden Tag", sagt Günther Hoff-Schramm, Geschäftsführer des Verbands Hessischer Fischer. "Er geht dann erst mal auf Grund und verdaut - das kann bis zu zwei Wochen dauern."

Eine gute Nachricht also für die artgeschützten Küken, die mit ihrer Mutter außer dem Wels die letzten noch vorhandenen größeren Teichbewohner sein sollen. Es herrscht erst mal Ruhe – bis den Wels erneut der Hunger plagt.

Trotzdem, einfach so die Teichbevölkerung auszumerzen, das soll nicht sein. Die Zeit läuft gegen den Wels. Bereits am Freitag hat die Stadt Offenbach angekündigt, das Tier solle beseitigt werden. Es müsse nur noch ein Berufsfischer gefunden werden, der sich auf die Jagd nach dem Tier macht (TAG24 berichtete).

Erstmals gesichtet wurde der Wels im vergangenen Jahr. Seitdem hat der Raubfisch alle Fische in dem nicht sonderlich großen Teich gefressen. Inzwischen bereichern die Küken von Stockenten und Teichhühnern den Speiseplan des wohl 1,50 Meter großen Fisches. Genau dies könnte dem Wels nun zum Verhängnis werden – denn Teichhühner gelten nach dem Bundesnaturschutzgesetz als besonders geschützte Art und stehen auf der Roten Liste bestandsgefährdeter Vogelarten in Hessen.

Hier treibt der gefrässige Riese sein Unwesen.
Hier treibt der gefrässige Riese sein Unwesen.

Welse dagegen sind nicht geschützt. Mit seinen kleinen Glubschaugen, dem großen Maul und den Bartfäden kommt der Fisch auch nicht gegen den Niedlichkeitsfaktor flauschiger Küken an. Trotzdem hat die Offenbacher Stadtsprecherin Kerstin Holzheimer irgendwie auch Mitgefühl mit dem Fisch, dessen gewaltsames Ende eigentlich schon besiegelt ist: "Man kann ihm ja eigentlich nicht vorwerfen, dass er sich Nahrung sucht."

Tierschutz-Aktivisten haben bereits gefordert, den Fisch umzusiedeln, statt ihn zu töten. Das ist aber nicht ohne weiteres möglich. "Er darf aber nicht in Fließgewässern vom Menschen ausgesetzt beziehungsweise dort gezielt angesiedelt werden", betont ein Sprecher des Regierungspräsidiums Darmstadt. Denn bei dem Wels handele es um einen nicht heimischen Raubfisch. Lediglich eine Umsiedlung in andere stehende Gewässer sei möglich. "Ansonsten bliebe natürlich auch noch die Möglichkeit zum Verzehr."

So sieht das auch Hoff-Schramm. "Der einzig vernünftige Grund, den Fisch zu fangen, ist um ihn zuzubereiten", sagt er. "Alles andere wäre ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz – man darf Fische nur mit einem vernünftigen Grund fangen." Eine Grillpartie mit Wels am Weiher – da hätten doch viele etwas davon.

Könnte die Kükendiät den Geschmack des Fisches verändert haben? Das bezweifelt Hoff-Schramm. Ob der Wels nun Küken, Frösche oder Krebse esse – das werde alles in Proteine umgesetzt. "Das ist Eins-A-Fleisch, grätenfrei und schmeckt ähnlich wie Kalbfleisch." Vorausgesetzt, der Fisch werde vor der Zubereitung ordentlich gewässert, damit kein Moderaroma übrig bleibe.

Da Welse nachtaktiv sind, müssen die Fischer in der Dunkelheit das Tier locken. Angesichts seiner Größe braucht man zum Wels-Angeln durchaus eine "größere Angel, die nicht gleich auseinanderbricht", verrät Hoff-Schramm.

Auf Anglerseiten im Internet wird regelrecht geschwärmt vom Kampf zwischen Angler und Fisch, wenn der Wels erst mal angebissen hat. "Die Gewalt dieser Tiere ist einfach gigantisch!" schreibt etwa ein faszinierter Angler. Doch um anzubeißen, muss der Wels erst mal wieder Hunger haben, betont Wels-Angler Kohring. "Andernfalls nützt auch der beste Köder nichts!"

Fotos: DPA

Albtraum in 3000 Meter Höhe: Fallschirme verdrehen sich 228 Wegen Personalmangels Brutalität im Kreißsaal? Kind wurde "herausgerissen" 10.674
Neuer Feiertag für Berlin: Michael Müller nennt erstmals Datum 528 Mann fährt mit geplatztem Reifen auf Autobahn: Doch er hat noch mehr auf dem Kerbholz 706 War es Notwehr? Junge Frau sticht ihren Freund mit Messer nieder 441 Frau bringt Auto in Werkstatt und findet heraus, dass sie seit Jahren verfolgt wird 8.536 Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 8.644 Anzeige Mann stürzt nach Schubs auf Gleise und wird am Hochkommen gehindert 964 Auf Autobahn: Autotransporter setzt Grünfläche in Brand 558 Ausfälle und Verspätungen: Fluglotsen wehren sich gegen Vorwürfe 131 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 7.640 Anzeige Er hat seine Medikamente zurückgelassen: Polizei sucht Hendrik S. aus Leipzig 6.190 Tragischer Tod: Dresdnerin stirbt in der Ostsee 17.901
Verzweifelte Rettungsversuche schlagen fehl: Rollstuhlfahrerin bleibt in brennendem Haus 388 Angerempelt und verletzt: Zehnköpfige Gruppe attackiert Juden (17) 450 Der Flieger hebt nicht ab? Hier gibt's Geld zurück! 4.615 Anzeige Furchtbar! Studentin wird von 34-Jährigem auf Toilette attackiert und gewürgt 4.645 Illegale Arznei aus dem Ausland wird immer beliebter 126 Sieht ihr Vater seine Tochter nie wieder? Herzogin Meghan wechselt Handynummer 2.654 Atemberaubendes Video: Fünfjähriger überlebt Sturz aus 19. Stockwerk 4.870 Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.055 Anzeige Gericht hat entschieden: Streik bei Neue Halberg Guss darf weitergehen 594 CSD lehnt AfD ab: Junge Alternative Berlin reagiert gewohnt 1.732 BMW-Fahrer meldet Wildunfall: Unglaublich, was in seinem Kühlergrill steckt 6.993 Update Nach wilder Verfolgungsjagd auf A14: Welpe flüchtet in die Dunkelheit 2.730 Nach Einladung in ZDF-Sendung: Kanzlerin löst Versprechen ein 3.438 Liebes-Aus bei Heidi Klum und Tom Kaulitz? 35.132 Drama am Gleis: Mann (22) stürzt zwischen einfahrende S-Bahn 393 WM-Triumph: Rummenigge kündigt Empfang für Tolisso an 815 Weiß dieses "Herzchen", wie Waldemar D. starb? 2.311 Wird das Problem mit dem "Küken-Killer" vom Weiher endlich gelöst? 1.094 "Für nichts auf dieser Welt": Denisé rechnet mit Pascal ab 1.861 Gefährliche Laser-Attacke auf Flugzeug und Autofahrer 184 Salmonellen-Alarm im Altenheim: Nachweis bei weiterer Bewohnerin 785 Mordfall Sophia L.: Tatverdächtiger wird nach Deutschland ausgeliefert 1.742 Nachdem er in Schülergruppe raste: Wo ist der 63-Jährige? 667 Schrecklicher Unfall: Rentnerin von Lastwagen überrollt! 578 Zähne mit Kopfstoß ausgeschlagen: Wer kennt diesen Mann? 840 19-Jährige geht mir ihrem Freund paddeln, kurz darauf macht ihre Mutter eine schreckliche Entdeckung 7.026 Endlich: Dieser Zucker macht nicht dick! 2.293 Lkw-Fahrer erfasst Radlerin: 62-Jährige stirbt in Halle (Saale) 2.736 Pünktlich zum Primeday: Amazon-Mitarbeiter planen neue Streiks 413 Touristin ist geschockt, als sie ihr Hotelbad sieht: Kurz darauf rückt die Polizei an 8.090 Wieder Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa aufgehalten 6.741 15 Männer gehen am Hauptbahnhof aufeinander los, dann klicken die Handschellen 554 Heimlich Nackedeis am Ostsee-Strand geknipst! Polizei schnappt Spanner (53) 5.969 Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz: Mann stürzt beim Klettern Felsen hinab 199 Radfahrer stirbt bei Unfall mit Auto in Köln-Rodenkirchen 392 Er zieht blank! Welcher Promi zeigt hier seinen knackigen Hintern? 3.374 Schrecklich: Einbrecher sticht Familienvater nieder 5.434