Bachelorette Nadine schmeißt Eddy schon vor der Nacht der Rosen raus Top Bayern siegen im Klassiker-Revival beim HSV 1.860 Rapper Kollegah unterstützt verurteilten Messerstecher 2.878 Das Ende einer GZSZ-Ära? Jetzt spricht Jo Gerner 37.993 Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 2.281 Anzeige
5.135

Die Fähre ließ sie im Stich: Auf diese kuriose Art kommt sie jetzt zur Arbeit

So kommt Jutta Maaßen (52) fast täglich zur ihrem Arbeitsplatz in Karlstein

Früher fuhr die Ingenieurin Jutta Maaßen jeden Morgen mit der Fähre zu ihrer Arbeitsstelle. Doch die fährt jetzt nur noch später ab. Da kam ihr eine Idee.

Seligenstadt/Karlstein - Jutta Maaßen schwimmt fast jeden Tag von Hessen durch den Main zur Arbeit nach Bayern. Früher nahm die 52-Jährige in Seligenstadt die Mainfähre nach Karlstein. Doch seit dem Frühjahr 2017 bleibt das Schiff frühmorgens stehen. Die Ingenieurin kommt mit der ersten Fähre, die um 9.45 Uhr ablegt, nicht mehr pünktlich zu ihrer Arbeitsstelle im Innovationspark Karlstein (Kreis Aschaffenburg).

Anstatt einen Umweg von rund zehn Kilometern zu fahren, schwimmt die Ingenieurin einfach täglich durch den Main.
Anstatt einen Umweg von rund zehn Kilometern zu fahren, schwimmt die Ingenieurin einfach täglich durch den Main.

Die Tauchlehrerin fackelte nicht lange und schwimmt seither morgens die gut 100 Meter durch den Main. "Das dauert nur wenige Minuten", sagt Maaßen. Die Strömung helfe ihr ans andere Ufer. Nur jetzt bei dem Niedrigwasser infolge der langen Hitzeperiode müsse sie "richtig aktiv werden".

Maaßen ist umweltbewusst, radelt gern, fährt aber nur unwillig Auto. Die Alternative zum Schwimmen wäre die Main-Überquerung mit dem Rad über eine von zwei Brücken - ein Umweg von rund zehn Kilometern, wie sie sagt. "Das wäre das Doppelte." Denn die 52-Jährige steigt morgens zuhause in Rodgau-Jügesheim aufs Rad und fährt etwa neun Kilometer bis Seligenstadt (Kreis Offenbach). "Mein Arbeitsweg wäre dann länger als eine Stunde." Dabei kann sie das Gebäude ihrer Firma vom Fähranleger aus sehen, wenn die Bäume nicht zu hoch sind - so nah ist es am anderen Ufer.

Bevor Maaßen mit ihren Sportklamotten vom Rad in den Main steigt, verstaut sie Arbeitskleidung, Handy und Geld in einer wasserundurchlässigen Fahrradtasche. Damit die Sachen während des Schwimmens so trocken wie möglich bleiben, hat sie sich einen besonderen Schwimmstil angewöhnt: Sie schwimmt rückwärts auf dem Rücken, Kopf über Wasser und hält die mit Luft gefüllt schwimmende Tasche mit einer Hand fest.

Unterströmungen gebe es an der Stelle im Main nicht, sagt Maaßen. Der Fluss sei auch wieder sauber genug. Auch wenn die Qualität sicherlich nicht ganz der von Baggerseen entsprächen, in denen sie in ihrer Freizeit oft taucht und schwimmt. Angst vor Booten auf der Wasserstraße hat sie nicht: "Die Schiffe sind langsam." Für den Fall, dass sie doch mal schnell ausweichen muss, trägt sie Flossen. "Ich hab ja keine Arme, die halten ja die Tasche."

Ihr Fahrrad lässt Maaßen bis zum Abend am Anleger in Seligenstadt stehen. In Karlstein steht ein altes Zweitrad, auf dem sie dann nass die etwa 500 Meter bis zu ihrer Firma fährt. Im Raum für die Putzleute zieht sie sich um. "Bis dahin bin ich schon wieder abgetropft."

Die 52-Jährige ist sehr umweltbewusst und legt einen Großteil ihres Arbeitsweges mit dem Rad zurück.
Die 52-Jährige ist sehr umweltbewusst und legt einen Großteil ihres Arbeitsweges mit dem Rad zurück.

Und wie geht es nach der Arbeit zurück nach Hause? Auf dem Rückweg nimmt Maaßen die Fähre, denn dann verkehrt die ja wieder.

Und im Winter? Im vergangenen Jahr sei sie im Oktober noch ein paar Mal geschwommen und habe dann bis etwa April Pause gemacht. Wenn der Nebel morgens über dem Main stehe und Vögel hindurch flögen, sei es eigentlich besonders schön. Das Problem in der kalten Jahreszeit seien weniger die Wasser-, sondern vielmehr die Lufttemperaturen: Die kurze Strecke könne sie auch mal bei zwölf Grad und weniger schwimmen.

Problematisch sei aber das Gepäck, wenn es kühl wird. Denn dann muss sie mit warmer Kleidung, Jacke, festen Schuhen und Strümpfen Rad fahren. Das passe nicht alles in ihre Tasche und das Umziehen sei zeitaufwendig. "Dann fängt es an, keinen Spaß mehr zu machen."

Dass die Fähre morgens bald wieder früher ablegt, glaubt Maaßen nicht - auch wenn sich bei den unterfränkischen Nachbarn einige beklagten, dass etwa frühe Arzttermine in Seligenstadt nicht mehr wahrgenommen werden könnten und der Wochenmarkt erst später zu erreichen sei.

Bürgermeister Daniell Bastian (FDP) sagt auch: "Die Fähre ist mehr als ein reines Verkehrsmittel für Seligenstadt. Sie ist ein bisschen Tradition und gehört ins Stadtbild." Dennoch könnten die Fährzeiten aus Kostengründen nicht wieder ausgeweitet werden. Die Fähre habe zuletzt rund 300.000 Euro Defizit im Jahr eingefahren, die Nutzerzahlen seien seit Jahren rückläufig gewesen.

Mit der Verkürzung des Fährbetriebs und der Umstellung von zwei Schichten auf eine seien es immer noch etwa 200.000 Euro Minus. Weder der Kreis Offenbach noch die Gemeinde Karlstein seien bereit, finanziell zu helfen. Maaßen hilft auch mehr Flexibilität im Job dabei, ohne Auto zur Arbeit zu kommen: Sie arbeite jetzt nur noch 35 Stunden in der Woche und könne so auch mal später - mit der ersten Fähre - zur Arbeit fahren. Mobil arbeiten gehe auch gelegentlich.

Und ab und zu fährt Maaßen auch den Umweg mit dem Rad - oder eben doch mal mit dem Auto.

Fotos: dpa/Frank Rumpenhorst

Mit Fahrradkette gegen Kopf geschlagen: Streit in Asylheim eskaliert 2.667 Fußballverein in Hagen verliert 0:22! Die Reaktion ist krass 2.538
Kölner Betreuer des Ferienlagers in Frankreich tot 701 Hier zeigt Lena Meyer-Landrut zum ersten Mal ihren Freund 4.512
Kleid gerissen! Sängerin steht plötzlich halbnackt auf der Bühne 5.148 Ehec-Alarm: Dieser Bio-Käse wird zurückgerufen 346 Pärchen in Düsseldorf schwer verletzt: Wer kennt diesen Mann? 732 Mann wird Lotto-Millionär: Doch was er dann macht, kann keiner verstehen 31.107 Traurige Gewissheit: Vermisster tot aus Storkower See geborgen 309 Spurlos verschwunden: Wer hat diese 15-Jährige gesehen? 4.213 Fotograf ist schockiert, als er diesen Mann schlafen sieht 5.993 Gericht: Abgeschobener Islamist Sami A. muss zurück nach Deutschland 1.511 Update Hamburg schiebt straffälligen Mann aus Afghanistan ab 240 Kurven statt Kufen: "Alles was zählt"-Star auf Playboy-Cover! 6.775 Zu Unrecht abgeschoben: Bundesregierung war schon seit Monaten eingeweiht! 872 Hitzewelle 2018: Das ist die am meisten unterschätzte Gefahr 35.810 Anzeige Viagra-Drama: Sohn ahnt nicht, dass er Vater den Penis bricht 6.239 Biker will Auto überholen und löst verheerende Kettenreaktion aus 738 Heftiger Crash auf A2: 20-Jährige überschlägt sich, Mutter und Kind verletzt 4.323 Bewerberin fehlen die Worte, als sie diese Job-Absage liest 3.950 Frau wählt Notruf: Siebenschläfer mampft Cornflakes 988 Überraschung! Pietro Lombardi sitz bald bei DSDS 1.821 Ist Meghan bereits schwanger? Diese Indizien sprechen dafür 6.776 Tipps und Tricks gegen Wespen: So habt Ihr endlich Frieden am Tisch! 5.196 Attacke auf Berliner Fanbus: Fast alle Verdächtigen wieder frei 733 Die Gesundheit: Legat muss Kampf in Köln absagen! 1.669 Schwangeres Supermodel hat Angst, dass ihr Busen platzt 2.322 Rätsel um Killer-Wels geht weiter: Fing ein Wilderer den 1,50-Meter-Fisch? 1.932 Nach Bachelorette-Aus: Rafi macht den Bachelor! 3.537 Ob im Stadion oder daheim! Nur sechs Fans können RB-Spiel live sehen 7.206 Brandstiftung! Fackelte eine psychisch Kranke zwei Supermärkte ab? 964 Heißer Sommer: Kann man Kosten für Gießwasser geltend machen? 1.935 Ordentlich Zündstoff! Das sind die neuen Promi-Big-Brother-Kandidaten 10.677 "Als Lamm Gottes geopfert": Mann schneidet Hund die Kehle durch 2.830 Mann packt in Bus seinen Penis aus, dann wird es richtig widerlich 6.018 Aufgeholt! Bildung in Hamburg auf dem Vormarsch 51 Das schöne Leergut: Hier sind Tausende Flaschen zu Bruch gegangen! 1.987 Kneipenstreiterei endet mit Mord 246 Warum sind Wohnmobile eigentlich aktuell so im Trend? 1.337 Mutter ist sprachlos, als sie diese Nachricht an ihrem Auto findet 3.228 Asylbewerber abgelehnt, weil er nicht schwul genug wirkt 1.096 Frau (†21) totgerast: Polizei-Auto jagte mit Tempo 134 durch die Stadt! 13.192 Frau verliert bei Badeausflug Bewusstsein, kurz darauf ist sie tot 4.499 Nach üblem Check und Kopfverletzung: Deutscher Profi muss seinen Vertrag auflösen 3.340 Jungen zum Vergewaltigen verkauft: Hauptangeklagter geht in Revision 1.854 Kovac, der neue General: Handy-Verbot für Bayern-Profis 1.557 Schrecklich: 16-Jähriger sucht Großeltern und macht Horror-Fund! 13.317 Tragödie auf Mallorca: Baby stirbt, weil sein Opa es im Auto vergisst 4.318 Frontal-Crash: Mutter (39) und Tochter (2) schwer verletzt 293