Dreharbeiten in der Petersstraße: Promi-Auflauf in Leipzig

v.l.n.r.: Regisseur Jan-Ole Gerster, Schauspielerin Corinna Harfouch und Tom Schilling waren am Montag in der Leipziger Innenstadt zu sehen.
v.l.n.r.: Regisseur Jan-Ole Gerster, Schauspielerin Corinna Harfouch und Tom Schilling waren am Montag in der Leipziger Innenstadt zu sehen.  © Ralf Seegers/dpa

Leipzig/Berlin - Tom Schilling (35) steht nach dem preisgekrönten Kinofilm "Oh Boy" erneut für Regisseur Jan-Ole Gerster vor der Kamera. In Berlin begannen die Dreharbeiten für Gersters neuen Film "Lara", in Leipzig wurden sie fortgesetzt.

An der Seite von Tom Schilling ist darin Schauspielerin Corinna Harfouch (63) zu sehen. "Lara" erzähle von Musik, verlorenen Träumen und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis, teilte der Verleiher Studiocanal am Mittwoch mit.

Lara (Harfouch) ist von ihrem Sohn Viktor (Schilling) nicht zu seinem großen Solo-Klavierkonzert eingeladen worden, das ausgerechnet am 60. Geburtstag seiner Mutter über die Bühne gehen soll. Lara hat sich aber die letzten Konzertkarten gesichert - und die verteilt sie nun unter einer sehr eigenwilligen Prämisse.

Am Montag hatten die Leipziger Gelegenheit, das Film-Team in der Leipziger Innenstadt zu beobachten. Laut "BILD"-Bericht, wurde Corinna Harfouch im "Peek & Cloppenburg" gesichtet, wo eine Szene gedreht wurde. Weitere Kulissen: Die Helmholtzschule, die Oper und die Musikhochschule. Dass in der Messestadt gedreht wurde, wird aus dem Film jedoch leider nicht hervor gehen - da handelt es sich um Orte in Berlin.

"Lara" kommt 2018 ins Kino.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0