Fürchterliche Tortur im Video: Lehrer sprüht Schülern Pfefferspray ins Gesicht

Schmerzverzerrt schreien die Kinder fürchterlich nach der Tortur, nachdem ihnen der Lehrer das Pfefferspray ins Gesicht sprühte.
Schmerzverzerrt schreien die Kinder fürchterlich nach der Tortur, nachdem ihnen der Lehrer das Pfefferspray ins Gesicht sprühte.

Ohio/USA - Die verstörenden Aufnahmen eines sehr fraglichen Experiments machen aktuell im Netz die Runde.

Bei einer "Übung" an der Baberton High School in Ohio haben Schüler der elften Klasse von ihrem Lehrer im Fach "Kriminaltechnologie" Pfefferspray ins Gesicht gesprüht bekommen.

"Dies ist eine kontrollierte und sichere Erfahrung für die Schüler", hieß es in einer Mitteilung an die Eltern der Kinder. Die Begründung für die circa 60-minütige Horrortortur: Für die Kinder sei es eine wichtige Erfahrung, sollten sie zum Beispiel beim Militär oder als Polizisten arbeiten möchten.

Mit den Worten "Wehr dich nicht" startete der Pädagoge sein ungewöhnliches Lehrprogramm. Es dauerte keine halbe Minute, bis die ersten Eleven vor Schmerzen schrien, sich hin und her wanden und hofften, dass die Qual bald ein Ende hat.

Zwar hieß es im Vorfeld, dass die Teilnahme komplett freiwillig sei, laut mehreren Medienberichten, gab es aber scheinbar Extrapunkte dafür, dass man für die Klasse sein Gesicht hinhält.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0