Dieses Foto der Polizei macht einfach nur traurig

Hände weg von Drogen am Steuer. Sonst ergeht es euch womöglich genau wie diesem amerikanischen Pärchen.
Hände weg von Drogen am Steuer. Sonst ergeht es euch womöglich genau wie diesem amerikanischen Pärchen.

Ohio - "Keine macht den Drogen". Die folgende Geschichte ist wohl das beste Beispiel für diesen Slogan einer bekannten Aufklärungskampagne. Denn die amerikanische Polizei hat auf Facebook ein erschreckendes Foto eines zugedröhnten Pärchens hochgeladen.

Zu sehen sind Rhonda P. und ihr Freund James A., die gemeinsam im Auto unterwegs waren. Beide wurden von Polizisten angehalten und das nicht ohne Grund, berichtet Blick.ch

Denn beinahe wäre das Pärchen gemeinsam mit dem SUV in einen Schulbus gerauscht. Als die Beamten das Paar anhielten, war die drogensüchtige Mutter bereits in Ohnmacht gefallen. Der Fahrer zog nur wenige Augenblicke später nach und verlor komplett das Bewusstsein.

Offenbar hatten sich Mann und Frau eine ordentliche Dosis Heroin gegönnt. Beide mussten ins Krankenhaus und wurden anschließend festgenommen.

Das Unglaubliche an dieser schlimmen Geschichte ist jedoch, dass auf dem Rücksitz der erst vierjährige Junge der beiden Drogenopfer saß und die komplette Aktion miterleben musste.

Auch deshalb ist es den amerikanischen Polizisten ein Anliegen, das Bild von der Aktion zu veröffentlichen. Sie schreiben:

"Wir möchten dem Kind eine Stimme geben, dass diese grausame Situation miterlebt hat. Das Kind kann noch nicht für sich selbst sprechen, doch wir hoffen, dass andere Menschen in Zukunft nachdenken, ob sie sich ein solches Gift spritzen, wenn sich ein Kind in ihrer Obhut befindet."

Dass die Story auf Facebook bereits mehr als 25.000 mal geteilt wurde, zeigt, dass die Beamten mit dieser Message vielen Menschen aus der Seele sprechen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0