Zero-Waste-Supermarkt: Hier kannst Du in München plastikfrei einkaufen

München - Vor drei Jahren eröffnete der erste plastikfreie Supermarkt "ohne" in der Schellingstraße in München. Jetzt hat der zweite Laden nach dem Zero-Waste-Prinzip (null Müll) in Haishausen eröffnet.

Alles unverpackt: Im "ohne" Supermarkt kann man plastikfrei einkaufen.
Alles unverpackt: Im "ohne" Supermarkt kann man plastikfrei einkaufen.  © Screenshot Instagram ohne_laden

Am Mittwoch öffnete "ohne 2" in der Rosenheimerstr. 85 seine Türen und lädt den Münchner Osten dazu ein, auf unnötigen Verpackungsmüll zu verzichten.

Das Konzept des Ladens: Es gibt alles so verpackungsfrei wie möglich. Im Idealfall bleiben am Ende nur noch Kompost und mögliche Recyclingabfälle wie Papier oder Glas übrig. Alle Produkte können abgefüllt werden. Die Verpackung wird also im Grunde selbst mitgebracht. Mögliche Einkaufsbehälter sind zum Beispiel Schraubgläser, Brotzeitdosen oder Baumwollsäcke.

Bevor es ans einkaufen geht, werden die mitgebrachten Behältnisse gewogen. Das Gewicht der Behälter wird einfach auf der Unterseite des Gefäßes notiert und schon kann es losgehen. Man bezahlt also wirklich nur die selbst bestimmte Wunschmenge. Behältnisse können aber auch im Store gemietet oder gekauft werden.

Das Angebot ist so regional wie möglich, bio und saisonal. In einem kleinen Bistro kann man außerdem Kaffee und ein tägliches Mittagsgericht genießen. Mit den regionalen und lokalen Lieferanten wurde ein Mehrweglieferweg etabliert. Das heißt, die Ware kommt schon "verpackungsfrei" im Supermarkt an.

Der Laden hat Montag bis Freitag von 9.30 bis 19 Uhr geöffnet. Am Samstag schließt "ohne" schon um 18 Uhr.

Zweiter Zero-Waste-Store: "ohne 2" hat in Haidhausen eröffnet.
Zweiter Zero-Waste-Store: "ohne 2" hat in Haidhausen eröffnet.  © Screenshot Instagram ohne_laden

Titelfoto: Screenshot Instagram ohne_laden


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0