25-Kilometer-Ölspur gibt Rätsel auf! Großeinsatz für Feuerwehr

Gleich mehrere Feuerwehren mussten ausrücken, um die ausgelaufene Flüssigkeit zu binden.
Gleich mehrere Feuerwehren mussten ausrücken, um die ausgelaufene Flüssigkeit zu binden.  © Jonny Linke

Kamenz - Wer hat denn diesen Mega-Ölteppich angerichtet? Das fragt sich nun auch die Polizei. Am Montagmittag fiel Autofahrern die schimmernde Flüssigkeit auf der S94 auf. Doch nicht nur dort war die Straße überzogen mit Öl!

Auf dem Weg zum "Tatort" mussten die Kameraden der Feuerwehr Berbruch nämlich feststellen, dass das Ausmaß der Spur weitaus größer war als angenommen.

Von Bernsdorf bis Ohorn, vermutlich sogar über die Autobahn und zum Teil zweispurig, hatte ein bisher unbekanntes Fahrzeug literweise Öl verloren. Im Gewerbegebiet Ohorn endete die Spur dann. Doch vom Verursacher fehlt dann doch jede Spur.

Den Einsatzkräften war schnell klar: Es muss Verstärkung her! Aus Kamenz, Burkau, Rauschwitz und Ohorn schwärmten aus, sicherten große Stellen ab, banden die Flüssigkeit und versuchten, das Eindringen des Öls in die Kanalisation zu verhindern. Zusätzlich wurde eine Fachfirma beauftragt, die riesige Spur gänzlich zu beseitigen.

Einer Rollerfahrerin wurde diese bei Kamenz zum Verhängnis, sie rutschte aus und stürzte! Ersten Informationen zu Folge wurde sie jedoch nicht verletzt. Der Einsatz wird wohl noch bis in die Abendstunden dauern.

Bei Kamenz rutschte eine Fahrerin mit ihrem Roller aus. Sie überstand den Unfall glücklicherweise unverletzt.
Bei Kamenz rutschte eine Fahrerin mit ihrem Roller aus. Sie überstand den Unfall glücklicherweise unverletzt.  © Jonny Linke
Die Spur endet in einem Gewerbegebiet in Ohorn.
Die Spur endet in einem Gewerbegebiet in Ohorn.  © Rocci Klein

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0