Unfassbar! Tourist schlägt Münchner völlig grundlos Maßkrug ins Gesicht

München - Direkt am Eröffnungstag des Oktoberfestes in München gab es den ersten Maßkrugschlag. Und der traf einen 49-jährigen Münchner völlig unvermittelt.

Völlig unvermittelt traf den 49-Jährigen ein Maßkrug. (Symbolbild)
Völlig unvermittelt traf den 49-Jährigen ein Maßkrug. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, befand sich der 49-Jährige gegen 20.40 Uhr in einem Festzelt und stand vor einem Biertisch, an dem Freunde von ihm saßen und unterhielt sich.

Aus dem Nichts bekam er plötzlich einen Maßkrug ins Gesicht geschlagen. Er erlitt eine blutende Platzwunde unter einem Auge.

Glücklicherweise hatte Zeugen die Tat beobachtet, denn das Opfer konnte weder zu Tat noch Täter Angaben machen - der Schlag traf ihn völlig unvermittelt.

Eine Augenzeugin konnte den Beamten der Wiesnwache den mutmaßlichen Täter zeigen. Dabei handelt es sich um einen 26-jährigen Niederländer. Er wurde festgenommen.

Laut Polizei gab es vor dem Schlag keinerlei Kontakt zwischen Opfer und Täter.

Am Eröffnungstag des Oktoberfestes gab es den ersten Maßkrugschlag. (Symbolbild)
Am Eröffnungstag des Oktoberfestes gab es den ersten Maßkrugschlag. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema NSU:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0