China-Engel werden direkt neben Saigerhütte verkauft

Olbernhau - Nach dem Streit um Weihnachtsdeko aus Fernost in der Saigerhütte landen die China-Engel jetzt direkt neben der Welterbestätte: Die Firma Saico hat für ihr geplantes Weihnachts- und Geschenkehaus eine Villa gekauft - direkt am Eingang zur historischen Saigerhütte in Olbernhau.

Weil ihn die Kunsthandwerker in der Saigerhütte nicht haben wollten, kaufte Firmen-Chef Frank Sajuns (56) jetzt die Villa daneben.
Weil ihn die Kunsthandwerker in der Saigerhütte nicht haben wollten, kaufte Firmen-Chef Frank Sajuns (56) jetzt die Villa daneben.  © Uwe Meihnhold

Geschäftsführer Frank Sajuns (56) frohlockt: "Der Standort ist für uns sogar noch besser geeignet, weil er direkt an der Straße liegt. Jeder, der nach Seiffen fährt, kommt daran vorbei und genauso die Besucher der Saigerhütte."

Die ehemalige Kerzenmanufaktur soll auf zwei Etagen zum neuen Saico-Werksverkauf ausgebaut werden, bei dem ab September auf separaten Flächen sowohl originale erzgebirgische Holzkunst (60 Prozent) als auch Importware aus China angeboten werden.

Das gemischte Sortiment hatte beim Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller für einen Aufschrei gesorgt. Die Stadt ließ daraufhin den Mietvertrag für die einstige Hüttenschule in der Welterbestätte einen Tag vor der Unterschrift platzen (TAG24 berichtete).

Die neue Lösung findet Frederic Günther (33) vom Kunsthandwerker-Verband zwar "nicht ideal. Aber wir haben den Image-Schaden für die Welterbestätte verhindert. Das war unser Ziel."

Die Firma Saico verkauft außer erzgebirgischer Holzkunst auch Weihnachts-Deko aus China.
Die Firma Saico verkauft außer erzgebirgischer Holzkunst auch Weihnachts-Deko aus China.  © Uwe Meihnhold

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0