Ehrlicher Finder beschert einem Kindergarten großzügige Spende

Oldenburg - Ein Kindergarten in Oldenburg hat einem unbekannten ehrlichen Finder eine großzügige Spende zu verdanken!

Eine Person hält eine Geldbörse mit Banknoten in der Hand. (Symbolfoto)
Eine Person hält eine Geldbörse mit Banknoten in der Hand. (Symbolfoto)  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei mitteilte, hob ein Ostholsteiner am 30. Oktober in Oldenburg 1000 Euro ab. Da er keine Brieftasche dabei gehabt haben soll, verwendete er einen Werbeflyer als Hülle für die Scheine und steckte beides in seine Jackentasche.

Später an diesem Tag hätte er dann jedoch bemerkt, dass das Geld nicht mehr in der Jacke und auch nicht mehr aufzufinden war.  

Am 2. November soll sich dann herausgestellt haben, dass er das Geld bereits im Vorraum der Bankfiliale verloren habe. 

Ein ehrlicher Finder hatte das Geld offensichtlich gefunden und unter der Tür zum Bankinnenraum hindurchgeschoben, wo die Bankmitarbeiter die Scheine bei Geschäftsöffnung am Morgen fanden.

Da der Name des ehrlichen Finders nicht bekannt gewesen sei, konnte ihm kein Finderlohn gezahlt werden. 

Stattdessen habe der glückliche Besitzer des Geldes auf Anregung der Bankmitarbeiter den entsprechenden Betrag an einen örtlichen Kindergarten in Oldenburg gespendet.

Dort habe man sich sehr über die Spende gefreut, die bei der Anschaffung eines neuen Kletterturmes helfen soll.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0