"Spielt nicht mehr die erste Geige": Vernachlässigt Isabell Horn ihre Tochter Ella? Top Neuzugang für Schalke! Reschke soll's bei den Königsblauen richten Top SATURN in Dortmund verkauft Top-Technik jetzt enorm günstig! 2.896 Anzeige Große Emotionen, Tränen fließen: So feiern die Bayern ihren Meister-Titel Neu Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 2.089 Anzeige
1.876

Prozess gegen Serienmörder Högel geht 2019 weiter

Der Prozess gegen den Serienmörder Niels Högel geht 2019 weiter

Er wollte die Bewunderung von Kollegen und soll deshalb 100 Menschen ermordet haben. Der Prozess gegen den Ex-Pfleger Niels Högel schlägt hohe Wellen.

Oldenburg - Irgendwann, so hofft Brigitte Ogiewa, werden Schmerz und Trauer nicht mehr so allgegenwärtig sein. Sie will endlich mit dem abschließen können, was war. Der frühere Krankenpfleger Niels Högel soll Ogiewas Mutter ermordet haben.

Niels Högel hat zugegeben, 43 Patienten getötet zu haben.
Niels Högel hat zugegeben, 43 Patienten getötet zu haben.

Vor Gericht wollte sie von ihm hören, wie ihre Mutter sterben musste und wieso. Doch Högel blieb ihr die Antwort schuldig.

Er konnte sich an die Patientin nicht erinnern - wie auch an viele andere der 100 mutmaßlichen Opfern nicht.

"Das war schmerzhaft", sagt Ogiewa. "Der Prozess hat vieles wieder aufgewühlt." Über viele Stunden hat Högel im November und Dezember vor dem Landgericht Oldenburg ausgesagt. Ein Kraftakt für Ogiewa und die anderen Nebenkläger.

Sachlich schilderte Högel an vier Prozesstagen, wie er zwischen 2000 und 2005 immer wieder Opfer auswählte, wie er ihnen ein Medikament spritzte, das deren Herz stillstehen ließ. Und wie er anschließend versuchte, die Patienten wiederzubeleben, um von seinen Kollegen dafür bewundert zu werden.

Er selbst spricht von "Manipulation" - als würde er sich an einem technischen Gerät und nicht an einem Menschen vergreifen.

Richter Sebastian Bührmann hat einige Akten zu durchkämmen.
Richter Sebastian Bührmann hat einige Akten zu durchkämmen.

"Ich war erstaunt, wie er das erzählt, wie kaltblütig er das macht", meint Ogiewa. Vor Gericht gab Högel zu, 43 Patienten auf diese Weise umgebracht zu haben. Fünf Taten bestritt er.

Doch in vielen Fällen sagte er auch nur: "Keine Erinnerung, kein Ausschluss." Damit meint Högel, dass er sich an die Taten nicht erinnern kann, aber auch nicht ausschließt, für den Tod der Betroffenen verantwortlich zu sein.

Behandlungsmethoden und Laborwerte sind ihm im Gedächtnis geblieben, die Gesichter seiner Opfer jedoch nicht. "Ich habe mehr auf Monitore geachtet als auf die Menschen", sagte der Ex-Pfleger vor Gericht.

Die Taten liegen viele Jahre zurück, phasenweise war Högel stark benebelt von Alkohol und Schmerztabletten. Wegen des Todes von sechs Patienten auf der Delmenhorster Intensivstation sitzt der Ex-Pfleger bereits lebenslang in Haft.

Lange bestritt er auch an seiner früheren Arbeitsstelle in Oldenburg, Patienten getötet zu haben. "Das war kein taktisches Gelüge", behauptete er später im Prozess.

Högel war am Klinikum Oldenburg tätig und ermordete dort einige Patienten.
Högel war am Klinikum Oldenburg tätig und ermordete dort einige Patienten.

Er habe das damals verdrängt. An anderes aus der Zeit erinnert er sich dagegen glasklar: An einen Urlaub am Ijsselmeer, daran, wie ein Pfleger direkt an einem Krankenbett ein Brot aß und an eine unangenehme Konfrontation mit einem Arzt.

Für die Richter wird es eine schwierige Wahrheitssuche: Sie müssen in jedem einzelnen Fall entscheiden, ob der Angeklagte schuldig oder unschuldig ist. 38 Zeugen haben sie deshalb geladen, darunter auch frühere Kollegen und Vorgesetzte von Högel sowie Rechtsmediziner, Toxikologen und andere Experten.

Wie glaubwürdig der Ex-Pfleger ist, muss am Ende ein spezieller Gutachter beurteilen. Er wird Högel während der gesamten Verhandlung beobachten und auch befragen.

Brigitte Ogiewa hat der Prozess bisher zwar keine Antworten gebracht. Doch bewirkt hat er schon etwas. "Diesen Mann von Angesicht zu Angesicht zu sehen, das hilft", sagt sie. Dadurch wirke er weniger dämonisch.

Das Grauen hat für sie jetzt ein Gesicht. Und möglicherweise gelingt es ihr nach dem Prozess auch besser, mit der Vergangenheit abzuschließen.

Anfang Januar wollen die Richter die ersten Zeugen vernehmen. Zum Auftakt wird der Leiter der Polizei-Sonderkommission befragt, die die wohl größte Mordserie in der deutschen Nachkriegsgeschichte ab Herbst 2014 umfassend aufgerollt hatte.

Danach wollen die Richter weitere Ermittler aus Oldenburg und Delmenhorst als Zeugen hören.

Fotos: DPA

"Ich wünschte, das wäre nicht passiert": Was ist mit diesem "GoT"-Star los? Neu Mitten in der Stadt: Bienenvolk entdeckt Fahrrad als neues Zuhause Neu Für nur 1 Euro: So günstig kannst Du jetzt durch ganz Hessen reisen! 3.986 Anzeige "Caught in the Act"-Star Eloy de Jong über Vater: "Er hat mich gehasst!" Neu Dieter Bohlen packt aus: Er hat früher Flaschen gesammelt Neu Norma in Neustadt eröffnet neu und überrascht mit tollen Gewinnen! 1.655 Anzeige Posting aus der Klinik: Endlich ein Lebenszeichen von Estefania Wollny Neu Explosion im Allgäu: Mehrere Menschen in den Trümmern verschüttet Neu Update
Payten (3) sitzt in Scherbenhaufen: Spielerfrau fordert mehr Umsicht Neu "Lass mich nicht sterben": Mädchen liegt im Arm der Mutter, sechs Minuten lang ist es tot Neu Ausbeutung: So bringt Milch die Bauern ins Grab 647 Schwer kranker Junge sitzt im Rollstuhl, doch dann passiert ein Wunder 2.881 Schüsse am Kottbusser Damm in Berlin: Täter auf der Flucht 1.865 5 Dinge, die Du vor Deinem Besuch im Tierheim wissen musst 957 Verona Pooth sauer: Sohn Diego stellt sie bei "Grill den Henssler" bloß 17.495
Feuer auf Autobahn: Wohnmobil von "Bares für Rares"-Star ausgebrannt 9.092 GNTM: Gewinnt Theresia im Finale den "Personality Award"? 566 Arnold Schwarzenegger brutal von hinten in den Rücken getreten 13.670 Favoritensieg beim ESC: Publikum straft Deutschland ab 7.957 "Game of Thrones" ist bald Geschichte: So soll es jetzt weitergehen 1.588 "Anne Will" im Ersten: Können Deutschland und die EU Klimaschutz? 210 Kurioser Prozess: Sperrte ein Raser zwei Polizisten in seinem Keller ein? 1.861 Bayern-Coach Kovac überzeugt: Werde "Vertrag erfüllen"! 302 Bonhof wütet gegen Schiri Gräfe: "Solange ich was zu sagen habe, wird er uns nicht mehr pfeifen!" 2.749 Ohne fühlt sie sich verloren: Danach ist die schöne Penélope Cruz süchtig 760 Fünf Tipps für Euren perfekten Kleingarten 1.419 Oliver Pocher speckt bei Let's Dance enorm ab und teilt aus 2.575 Schock für GZSZ-Alex! Jetzt macht auch er ihm das Leben schwer 2.103 Es geht um diesen Zaun: Protest an der deutsch-dänischen Grenze 342 Triple! Manchester City dominiert englischen Fußball weiter nach Belieben! 783 Tragischer Motorrad-Crash: 20-Jähriger tot! 1.337 Braunkohle statt Kirche: Dieses Gotteshaus samt Dorf wird platt gemacht 1.234 Bittere Tränen nach plötzlichem "GNTM"-Ausstieg: ProSieben bestraft Vanessa 24.213 So süß gesteht Loris Karius Sophia Thomalla seine Liebe! 3.203 Horror-Abschied für Nagelsmann: TSG verspielt in Mainz nach Führung die Europa League! 565 Krönung in der Allianz Arena! FC Bayern schlägt Frankfurt und ist Deutscher Meister 1.553 Gespräche sollen schon laufen! Wann kehrt Anne Wünsche zu "Berlin - Tag & Nacht" zurück? 1.801 "Jung und modern"? FDP-Politikerin irritiert mit Video zur Europawahl 743 Luxuskarre brennt vollständig aus, weil Leute keine Rettungsgasse bilden 3.445 Kleiner Dealer? Fünfjähriger bringt Kokain in den Kindergarten mit 6.832 Video geht viral: Unfassbar, was die Mutter ihrer Tochter zu trinken gibt 4.527 Nächste royale Hochzeit, doch wo ist Meghan? 4.127 Ladenbesitzerin ist schockiert, als sie sieht, was Kundin hinterlässt 5.853 Auto rollt völlig fahrerlos durch Ort und zerstört Blumenladen 2.048 Schreckliches Unglück: Mann will in den 5. Stock klettern und stürzt ab 2.578 Österreich-Diss: Böhmermann kannte Strache-Skandalvideo! 2.947 Sideboob-Alarm! Wer lässt denn hier tief blicken? 4.920 Mit "Axel" bleibt's warm und feucht, doch schwere Unwetter drohen 3.486 Das große GNTM-Finale: Heidi Klum bekommt Besuch von etlichen Promis 676