30-Jähriger crasht besoffen gegen Baum: Mercedes fängt Feuer

Stade - Glück im Unglück hatte am Dienstag ein 30-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße 72 bei Oldendorf.

Der Mercedes des 30-Jährigen fing nach dem Unfall Feuer.
Der Mercedes des 30-Jährigen fing nach dem Unfall Feuer.  © Polizeiinspektion Stade

Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 21.10 Uhr mit seinem Mercedes in Richtung Oldendorf unterwegs, als er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Dadurch kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen zwei Straßenbäume und fing Feuer.

Ein zufällig vorbeikommender Passant zögerte nicht und half dem Unfallfahrer aus dem Wrack. Der 30-jährige Mercedesfahrer flüchtete allerdings anschließend zu Fuß in Richtung Oldendorf. Er konnte kurze Zeit später von eingesetzten Beamten mehrere hundert Meter von der Unfallstelle entfernt angetroffen und angesprochen werden.

Da die anwesenden Polizeibeamten bei dem Mann erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft feststellten, wurde eine Blutprobe angeordnet. Zudem stellte sich heraus, dass der 30-Jährige ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Gegen den 30-Jährigen wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und Verursachen eines Verkehrsunfalls ermittelt, so die Polizei.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0