Mann stellt Video ins Netz, das ihn in einem Husky-Kostüm beim Sex mit echtem Husky zeigt

Oldsmar (Florida) - Ein Mann (21) aus Florida wurde am Montag verhaftet, weil er ein Video ins Netz gestellt hat, das ihn beim Sex mit seinem Hund zeigt, berichtet "CBS Miami".

Christian N. (21) auf dem Mugshot der Polizei.
Christian N. (21) auf dem Mugshot der Polizei.  © Pinellas County Sheriff’s Office

Die Polizei begann ihre Ermittlungen am 25. Januar, nachdem ein Zeuge aus einem anderen Bundesstaat das Video gesehen hatte. Die Beamten erhielten Kopien der Aufnahmen, die Bilder eines Mannes zeigen, der sich mit einem schwarz-weißen Husky-Kostüm verkleidet hat und seinen Hund sexuell missbraucht.

Die Ermittler sagen, dass der Hund in dem Video eindeutig in Not war. An einer Stelle im Clip versucht das Tier wegzulaufen, doch der Täter schlägt es daraufhin mit einem Sexspielzeug.

Durch verschiedene Ermittlungsmethoden verfolgten die Beamten das Video zurück und trafen Christian N. am 11. Februar in seiner Wohnung an. Dieser gab zu, dass er das Video mit seinem Hund Ember gedreht und im Internet geteilt hat.

Eine Tierschutzorganisation brachte den missbrauchten Husky und einen weiteren Hund danach in Sicherheit. Laut des Sheriff-Büros in Pinellas County wird der 21-jährige Christian N. wegen Tierquälerei angeklagt.

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0