Pocher gegen Wendler: Das sollen die Stars mit ihrem TV-Streit verdient haben!

Köln/Cape Coral (USA) - Beide beteuerten zwar, an der RTL-Show nichts zu verdienen, doch die Realität soll ganz anders aussehen!

Oliver Pocher teilte am Sonntagabend kräftig aus.
Oliver Pocher teilte am Sonntagabend kräftig aus.  © TVNow/Stefan Gregorowius

Das TV-Duell galt als das "Battle des Jahres": Der Wendler (47) wollte zeigen, was er kann. Oliver Pocher (42) wollte ihn fertig machen. Am Ende blieb es aber bei verbalen Sticheleien, die sich so auch auf einem Schulhof hätten abspielen können (TAG24 berichtete).

Vor der Show erklärte Michael Wendler bereits, dass er an dem Format nichts verdienen würde. Pocher widersprach dem schon zeitig. Nun will die "Bild"-Zeitung herausgefunden haben, was an den Aussagen dran ist.

Demnach soll der Schlagerstar mit 150.000 Euro gar nicht mal so wenig an der Show verdient haben. Da er dem Finanzamt "nur" etwas mehr als 111.000 Euro schuldet, könnte sogar noch etwas bei dem Wendler hängen bleiben.

Für "Laura und der Wendler - Total verliebt in Amerika", was direkt im Anschluss an den Schlagabtausch auf RTL gesendet wurde, soll der Schlager-Sänger sogar nochmals 100.000 Euro verdient haben.

Aber Überraschung: Wirklich leer ausgegangen ist Pocher!

Der Comedian verdient allerdings über einen exklusiven Vertrag über zwei Jahre indirekt an der Show. Details zu dem Vertrag sind zwar nicht öffentlich bekannt, aber Branchen-Insider schätzen ihn auf zwei Millionen Euro.

Um diese Summe ausgezahlt zu bekommen, muss Pocher einige Male vor die RTL-Kameras treten.

Michael Wendler ließ sich spontan ein "egal"-Shirt drucken. Der Rechtschreibfehler bei "original" fiel ihm aber wohl zu spät auf.
Michael Wendler ließ sich spontan ein "egal"-Shirt drucken. Der Rechtschreibfehler bei "original" fiel ihm aber wohl zu spät auf.  © TVNow/Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Michael Wendler:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0