Hilferuf über Twitter: Feuerwehr muss Grünen-Politiker aus Zug-Klo befreien Top 23-Jähriger schwer verletzt: War Autounfall ein Anschlag aus Eifersucht? Neu Einfach unglaublich: Mann spuckt in Kinderwagen mit einjährigem Mädchen Neu Betrunkene raucht in der Bahn, dann greift sie Mann an Neu
3.472

Wiedersehen mit altem Auer Bekannten

Köln - Flip Flops, kurze Hosen, Basecap, Sonnenbrille - tiefenentspannt steht Oli Schröder auf dem Rasen des Südstadions in Köln. Das ist seine neue Heimat. Hier will am Sonnabend sein Ex-Verein Aue aufsteigen.

Von Thomas Nahrendorf

Köln - Flip Flops, kurze Hosen, Basecap, Sonnenbrille - tiefenentspannt steht Oli Schröder auf dem Rasen des Südstadions in Köln. Das ist seine neue Heimat.

Hier will am Sonnabend sein Ex-Verein Aue aufsteigen. "Ich gönne es dem Verein, der ganzen Region, allen Leuten dort. Das Erzgebirge gehört in die zweite Liga. Aber die Jungs brauchen uns Kölner nicht. Sie werden auch so aufsteigen", lächelt er.

"Wir werden es ihnen nicht leicht machen", will er trotzdem mit seinen Fortunen um jeden Meter kämpfen. Als Favorit sieht er den FCE schon: "Wir haben vorige Woche gegen Chemnitz mit 0:3 verloren, Aue hat den CFC souverän besiegt. Das sagt doch alles."

Schröder hat den Werdegang der "Veilchen" beobachtet. Sein Herz hängt noch an Aue. Nie, so sagt der 35-Jährige, habe er sich auf seinen Profistationen so wohl gefühlt.

Fünf Jahre spielte Schröder für Aue.
Fünf Jahre spielte Schröder für Aue.

Von 2010 bis 2015 spielte er in Aue, hat bis auf den Abstieg voriges Jahr nur gute Erinnerungen. "Das Erzgebirge ist mir ans Herz gewachsen", sagt er.

Und das ihn die Fans ins Herz geschlossen haben, zeigten sie im November. Beim 0:2 der Kölner im Hinspiel wurde er mit Sprechchören und Standing Ovations empfangen. "Damit hatte ich nicht gerechnet. Da bekomme ich jetzt noch Gänsehaut", hebt er seinen Arm und die Haare stehen ihm zu Berge.

Dass Aue ausgerechnet in seinem neuen Wohnzimmer aufsteigen kann, überrascht ihn wenig. "Als ich im Sommer die Namen Philipp Riese, Christian Tiffert und Nicky Adler gehört habe, wusste ich, dass es was werden kann. Dazu noch Martin Männel und Sebastian Hertner - das sind schon mal fünf Mann, die höherklassiger spielen können. Das sind gestandene Zweitligaspieler. Und auch von Steve Breitkreuz hatte ich gehört, dass dies ein guter Mann ist. Daher ist es nicht überraschend. Die Truppe kann Fußball spielen."

Sollte es am Sonnabend mit dem Auer Aufstieg klappen, ist Schröder einer der ersten Gratulanten. "Natürlich, aber erst muss der FCE hier gewinnen. Leicht machen werden wir es ihm nicht."

Schröder im Gespräch mit MOPO24-Redakteur Thomas Nahrendorf.
Schröder im Gespräch mit MOPO24-Redakteur Thomas Nahrendorf.

Fotos: Picture Point,

In diesem bekannten Supermarkt könnt Ihr jetzt verpackungsfrei einkaufen Neu Frau verabredet sich zum Online-Date, dann wird sie vergewaltigt! Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 12.336 Anzeige Mitten am Tag: Schlägerei nach Blowjob in der S-Bahn Neu Geschäftsmann foltert seine Freundin live auf Facebook! Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.095 Anzeige Sex-Täter begrapscht 14-Jährige in Park, die tritt knallhart zu Neu Mutter in Panik: Ihr fünf Monate altes Baby fährt alleine mit dem Zug davon Neu
Junge zum Vergewaltigen verkauft: Soldat ab Mai vor Gericht Neu Im Stich gelassen und dann krankenhausreif geschlagen Neu Feuerwehr findet bei Löscharbeiten Leiche in der Küche Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.004 Anzeige Sie will das Baby früher holen: Das plant Denise Temlitz für die Geburt Neu Faust statt Raute! Was ist mit Angela Merkel los? Neu Ausgesetzt und voll bis unters Dach! Norweger barfuß auf der A7 Neu Niedliche Teddys: Kleine Bären verzücken Zoo-Besucher Neu Terror-Experte warnt: NRW hat die meisten islamistischen Gefährder in Deutschland Neu Schrecklich: Mann filmt im Kaufhaus Sechsjähriger in den Schritt! Neu Kommt dieser Kinderschänder je wieder auf freien Fuß? Neu Mann will schlichten und wird von zwei Frauen verprügelt Neu Die spinnt ja wohl: Spinne erschreckt Autofahrerin Neu Horror-Unfall mit Rasenmäher: 7-jähriger Junge verliert Fuß Neu Nackte Tatsachen? Hier werdet Ihr komplett durchleuchtet Neu Lkw-Fahrer wechselt Reifen und wird von anderem Laster erwischt Neu Update "Sie sind so blöd!" Verzweifelt Peter Zwegat wieder an Naddel? Neu Acht Augenzeugen traumatisiert! Lastwagen überfährt Frau - sie stirbt vor Ort Neu Auto knallt versehentlich in Café: Zwei Verletzte Neu Seuchengefahr? Polizei stoppt Kleinbus mit Ekel-Ladung Neu Seit Tagen vermisst! Wo steckt Tobias (16)? Neu 25-Jähriger lag tot auf Straße: Mutmaßlicher Mörder aus Niederlanden in Deutschland geschnappt Neu Baby da! Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt 5.708 Tolle Aktion! Neue Behinderten-Ausweise sehen "schwer-in-Ordnung" aus 163 Schon wieder eine Attacke! Riesiger Hund beißt Mann und dessen Vierbeiner 1.467 Wanderer finden menschliche Knochen im Wald! 3.285 Bauarbeiter finden menschliche Knochen in Schacht 1.591 Ehrenmann Hector bleibt beim FC: Neuer Vertrag bis 2023 685 "Eklig und voller Pickel": GNTM-Klaudia schießt gegen Hater im Netz zurück 1.578 Hat ein Jäger den Gift-Tod von mehreren Greifvögeln auf dem Gewissen? 816 Hellas-Wochen gehen weiter: HSV setzt auf altes Erfolgsgeheimnis 47 Zeugen alarmieren die Polizei: Traktor mit 6 km/h auf Autobahn unterwegs 1.785 Staus und Behinderungen auf A2: Darum stockt der Verkehr 304 Irre Verschwörungs-Theorie: Heute geht die Welt unter! 2.131 Schlimmer Verdacht: 26-Jähriger sticht Freundin nieder und lässt sie am Straßenrand liegen 3.634 Unglaublich, wie hier dreiste Verkehrssünder bestraft werden 4.424 Ghetto-Veganer! Attila Hildmann schockt mit krasser Vergangenheit 1.734 "Young Sheldon" zu Gast bei "Late Night Berlin" 507 Cartoonist bezeichnet Teilnehmer von Chico-Mahnwache als Idioten 2.498 18-jähriger Asylbewerber sticht auf Security-Mann ein 6.826 Hochzeitsgast schießt mit Waffe aus dem Auto 1.131 Unfassbar! Gaffer blockieren während Großbrand S-Bahngleise 1.391 Hubschrauber, Raketenwerfer & Co.: So rüstet die Bundeswehr auf 538