Olli Schulz im Tropical Islands gefangen, aber...

Mit einem Facebook-Post bat Olli Schulz seine Fans um Hilfe.
Mit einem Facebook-Post bat Olli Schulz seine Fans um Hilfe.

Krausnick - Mitarbeiter des "Tropical Islands" zeigen Humor: Nach der #freeollischulz-Aktion am Montagnachmittag, mit der sich Musiker und TV-Star Olli Schulz aus einer misslichen Lage befreien lassen wollte, folgte prompt die Antwort.

Am Nachmittag hatte sich Olli Schulz mit einer Videobotschaft an seine Fans und Follower gewendet: Er sei auf dem Parkplatz des "Tropical Islands" nahe Berlin eingeparkt worden. Damit die Angestellten des Spaßbades ihn möglichst schnell befreien, sollten die Leute einen entsprechenden Post auf der Facebook-Seite hinterlassen.

Das ließ sich das Netz nicht zweimal sagen. Innerhalb kürzester Zeit kamen Tausende User dem Aufruf nach, die Seite des "Tropical Islands" wurde überhäuft mit Posts und Kommentaren.

Wenige Stunden später dann die überraschende Antwort einer der männlichen Angestellten. Denn auch die Mitarbeiter können offensichtlich Handykameras bedienen.

Nachdem der Mann kurz erklärt, dass Olli Schulz sich wieder in Freiheit befindet, ergänzt er sichtlich belustigt: Auch für "Superstars" wie Olli Schulz gelte die Straßenverkehrsordnung. Wer unberechtigt auf einem Parkplatz für Dienstfahrzeuge sein Auto abstelle, der müsse sich auch mal gedulden.

Was der "Superstar" zu der Antwort sagt, ist bisher nicht bekannt. Sein Original-Video ist allerdings am Dienstagmittag von seiner Facebook-Seite gelöscht worden.

Fotos: Screenshots/Facebook (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0