Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

TOP

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

6.295

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

2.801

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.101

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

2.149
1.570

Max war beim Dresdner Olympiasieg ganz nah dran

Dresden/Rio de Janeiro - Max Sprößig träumte schon immer von Olympia. Sein sportlicher Traum erfüllte sich nicht, dennoch ist er in Brasilien dabei. 

Von Hermann Tydecks

Hier 
bereitet Max Sprößig  den Start der deutschen Athleten Marcel Hacker (39, l.) und Stephan 
Krüger (27) vor. 
Hier bereitet Max Sprößig  den Start der deutschen Athleten Marcel Hacker (39, l.) und Stephan Krüger (27) vor. 

Dresden/Rio de Janeiro - Ohne Menschen wie Maximilian Sprößig (23) liefe nix bei Olympia in Rio. Der Dresdner gehört mit weiteren 50.000 zum Heer der freiwilligen Helfer. Trotz seiner Mühen muss er Anreise und Unterkunft selbst bezahlen. Sein Motto: Dabei sein ist alles!

Max ist selbst Ruderer, wurde mit 13 Jahren Deutscher Vize-Meister. „Eines Tages will ich zu Olympia“, träumte er damals. 

Jetzt ist er da! Nicht als Leistungssportler - damit hat er vor Jahren aufgehört, studiert jetzt Wirtschaftsingenieurwesen an der TU, arbeitet als Promotor bei der Sporthilfe. 

Aber er ist als Helfer nach Rio gereist: „Für mich gibt es nichts Schöneres, als hier mit dabei zu sein“, sagt er stolz.

Max und der sächsische Olympionike Tim Grohmann (holte 2012 Gold), mit dem 
der frühere Leistungssportler 2011 sogar zusammen trainierte.
Max und der sächsische Olympionike Tim Grohmann (holte 2012 Gold), mit dem der frühere Leistungssportler 2011 sogar zusammen trainierte.

50.000 Helfer arbeiten wie Max freiwillig in Rio, fahren Sportler umher, teilen Essen aus, wischen Sitze trocken, dolmetschen, weisen ein, betreuen Wettkämpfe. 

Max bewarb sich 2014, wurde auch dank seiner Sportler-Vergangenheit genommen. Er buchte frühzeitig Flug (700 Euro) und Unterkunft auf eigene Kosten.

Jetzt wohnt Max für neun Tage mit sechs weiteren Helfern in einer häuslichen Wohngemeinschaft in einem Vorort.

Die Veranstalter zahlen nur Verpflegung und die einstündige Busfahrt vom Quartier zur Copacabana, wo Max bis acht Stunden täglich arbeitet. Doch ums Geld geht es ihm nicht.

So wie Max an der Copacabana sind 50.000 weitere freiwillige Helfer in Rio de Janeiro (Brasilien) im Einsatz.
So wie Max an der Copacabana sind 50.000 weitere freiwillige Helfer in Rio de Janeiro (Brasilien) im Einsatz.

Sein Lohn: „Ich bin nah dran an den Ruderern, trainiere mit den Deutschen.“ 

Max sorgt mit dafür, dass alle Boote von der gleichen Linie aus starten. „Im Wettkampf war ich bei den amtierenden Olympiasiegern eingeteilt“, freut sich Max. Sein Highlight: Er betreute den Finallauf, bei dem die Deutschen ihren Titel verteidigten und Gold gewannen!

Und seine Eindrücke von Rio? „Es gefällt mir, ein schönes Pflaster“, sagt Max. „Auch gefährlich und ein bisschen bedrückend aufgrund der Kriminalität. Aber ich renne auch nicht mit hochgehaltenem iPhone durch die Armenviertel.“ 

Nach den Olympischen Spielen hängt Max noch ein paar Wochen Urlaub dran, reist weiter durch Südamerika.

Fotos: privat

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

656

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.057

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

2.754

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

2.552

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.598

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

3.815

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.531

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

4.270

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

8.268

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

7.507

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

3.897

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.182

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.334

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

11.936

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

3.277

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.210

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

7.978

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

20.878

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.611

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.232

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

1.973

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

1.989

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

456

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.187

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.473

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.054

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.510

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.330

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

11.535

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

8.958

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.682

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

2.334

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

3.057

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.871

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.781

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

1.867

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

13.732

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

6.841

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

6.766

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

869

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.935

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

20.192

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

2.163