Stars ohne Ende im ersten Tarantino-Trailer zu "Once Upon a Time in Hollywood"!

Hollywood (USA) - Quentin Tarantino (Pulp Fiction) meldet sich zurück! Der erste Teaser-Trailer zum neunten Film des Kult-Regisseurs, "Once Upon a Time in Hollywood", wartet mit einem echten Star-Ensemble auf.

Sharon Tate (Margot Robbie) tanzt vergnügt durch die Gegend.
Sharon Tate (Margot Robbie) tanzt vergnügt durch die Gegend.  © PR/Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Margot Robbie, Leonardo Di Caprio, Brad Pitt, Al Pacino, Kurt Russell oder Damian Lewis: Die Liste der weltbekannten Namen ließ sich noch lange fortsetzen.

Sie alle wollten im angeblich letzten Film Tarantinos mitwirken. Denn der zweifache "Oscar"-Preisträger hat sich einer interessanten Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht, angenommen:

"Once Upon a Time in Hollywood" spielt im Los Angeles des Jahres 1969, wo TV-Star Rick Dalton (Leonardo Di Caprio) und sein Stunt-Double Cliff Booth (Brad Pitt) lernen müssen, sich in einer verändernden Welt zurechtzufinden.

Denn das goldene Zeitalter Hollywoods liegt in den letzten Zügen.

Der Trailer beginnt mit einem Interview: Rick und Cliff werden für das Fernsehen gefragt, wofür ein Stunt-Double eigentlich da ist. Dalton antwortet: "Schauspieler müssen 'ne ganze Reihe gefährlicher Sachen machen."

Während es das sagt, wird Rick beim kernigen Schießen von einem Truck gezeigt, wie er jemandem einem Faustschlag verpasst und einige Leute in bester Cowboy-Manier erschießt.

Spielen wichtige Rollen in den letzten Zügen von Hollywoods goldenem Zeitalter: Sharon Tate (r., Margot Robbie), Rick Dalton (M., Leonardo Di Caprio) und Cliff Booth (Brad Pitt). (Bildmontage)
Spielen wichtige Rollen in den letzten Zügen von Hollywoods goldenem Zeitalter: Sharon Tate (r., Margot Robbie), Rick Dalton (M., Leonardo Di Caprio) und Cliff Booth (Brad Pitt). (Bildmontage)

Dalton sagt augenzwinkernd: "Cliff soll mir ein bisschen Erleichterung verschaffen."

Nun fragt der Interviewer Booth selbst, der die Frage wiederholt und dann knapp antwortet: "Ja, das kommt ungefähr hin." Der Interviewer lacht verlegen.

Als Nächstes ist eine fröhlich tanzende Sharon Tate (Margot Robbie) im Bild zu sehen, bevor Eindrücke der Stadt und der damaligen Zeit gezeigt werden.

In der nächsten Szene gibt Kampfsport- und Schauspiel-Legende Bruce Lee (Mike Moh) an: "Meine Hände sind registrierte Waffen. Kämpfen wir gegeneinander und ich töte dich aus Versehen, geh' ich in den Knast."

Ohne eine Miene zu verziehen antwortet Booth belehrend: "Jeder, der jemanden aus Versehen tötet, geht in den Knast! Das nennt man Totschlag."

Dann kämpfen die zwei gegeneinander - und Cliff schlägt sich überraschend gut!

Als ein kleines Mädchen am Ende des Trailers zu Rick sagt, "das war die beste schauspielerische Leistung, die ich in meinem ganzen Leben gesehen habe", sagt Dalton erst kernig danke - nur um Sekunden später gerührt den Tränen nahe zu sein.

Er schlussfolgert triumphierend: "Ich brillante Sau!" Ob er tatsächlich so brillant ist, können deutsche Kinofans ab dem 15. August herausfinden, wenn "Once Upon a Time in Hollywood" auch hierzulande anläuft.

Mehr zum Thema Kino & Film News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0