45 Millionen Euro Umsatz verschwiegen! ebay-Betrüger in Hamburg geschnappt

Hamburg - Ein 44-Jähriger soll den Staat um mehr als 7 Millionen Euro betrogen haben. Er soll einem chinesischen Online-Netzwerk angehören. Der Mann betrieb mehrere Ebay-Accounts.

Ein Onlinehändler aus Hamburg soll mehrere Millionen Euro Umsatz auf Ebay verschwiegen haben.
Ein Onlinehändler aus Hamburg soll mehrere Millionen Euro Umsatz auf Ebay verschwiegen haben.  © dpa/Maurizio Gambarini (Symbolbild)

Zielfahnder der Polizei verhafteten den deutschen Staatsbürger mit chinesischen Wurzeln. Mehrere Objekte des Mannes, sowie seine Privatwohnung in Hamburg wurden unter Leitung der Staatsanwaltschaft Hamburg – Abteilung organisierte Wirtschaftskriminalität – durchsucht. Außerdem wurden Vermögensgegenstände im Wert von mehr als 350.000 Euro beschlagnahmt

Der Tatverdächtige soll mit einer in Hamburg ansässigen und über ein chinesisches Netzwerk gesteuerten Firma zu niedrige Umsätze gemeldet haben. In den Steuererklärungen wurden nur die Umsätze von einem Ebay-Account angemeldet.

Tatsächlich verfügte die Firma aber über mindestens 14 weitere Accounts, teilte die Finanzbehörde mit. Die dem Finanzamt verschwiegenen Umsätze betrugen innerhalb von zweieinhalb Jahren insgesamt 45 Millionen Euro. Die hinterzogene Steuer beträgt mehr als 7 Millionen Euro.

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche weitere Fälle von massiven Steuerbetrug im Onlinehandel durch chinesische Unternehmen. Der Schaden soll laut einer Schätzung der Deutschen Steuergewerkschaft mehr als eine Milliarde Euro betragen.