Opel crasht auf Autobahn in Wildschwein-Rotte

Das Auto erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.
Das Auto erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.  © Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Leipzig - Am späten Mittwochabend ereignete sich auf der Autobahn 38 in der Nähe von Leipzig ein schweren Zusammenstoß mit einer Horde Wildschweine.

Ein Opelfahrer war gegen 22.55 Uhr auf der A38 in Richtung Leipzig unterwegs, als in der Nähe von Oberröblingen die Wildschwein-Rotte auf die Fahrbahn rannte.

Der Opelfahrer hatte keine Chance auszuweichen und erfasste mehrere Tiere. Fünf von ihnen starben noch am Unfallort, das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden. Der Sachschaden beträgt 10.000 Euro.

Das Auto war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0