Auto überschlägt sich: Insassen schwer verletzt

Berlin - Am späten Donnerstagabend kam es auf der Stadtautobahn A100 in Berlin-Wilmersdorf zu einem schweren Unfall.

Zwei Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt.
Zwei Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt.  © Morris Pudwell

Nach TAG24-Informationen überschlug sich gegen 23.15 Uhr ein Opel kurz vor der Ausfahrt Hohenzollerndam. Nach ersten Angaben wurden dabei mindestens zwei Insassen schwer verletzt.

Ein Notarzt und Sanitäter behandelten die Verletzten und brachten sie schließlich in ein Krankenhaus.

Die Autobahn musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Wedding voll gesperrt werden.

Der Verkehrsermittlungsdienst ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kam.

Update, 10.21 Uhr

Wie die Polizei berichtet, kam der 61-Jährige von plötzlich von der Fahrbahn und prallte gegen eine Betonmauer. Durch den Aufprall hob das Auto ab und flog rund 20 Meter, bevor es wieder aufkam, sich mehrfach überschlug und am Ende auf der rechten Seite liegen blieb.

Passanten konnten den Mann und seine 58 Jahre alte Beifahrerin aus dem Unfallwagen befreien. Die Frau verlor immer wieder das Bewusstsein. Schwer verletzt wurden sie in Krankenhäuser gebracht.

Die A100 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt werden.
Die A100 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt werden.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0