Kastenmeier packt für Leipziger Opernball

Gerd Kastenmeier (46) ist bereit für den Leipziger Opernball.
Gerd Kastenmeier (46) ist bereit für den Leipziger Opernball.

Von Katrin Koch

Leipzig - Ich packe meinen Koffer ... Gourmetkoch Gerd Kastenmeier (46) bringt das Kinderspiel ins XXL-Format. Er packt für den Leipziger Opernball am Samstag sechs Laster und einen Sprinter - mit Küchen-Equipment und Lebensmitteln.

Denn Kastenmeier kocht für die knapp 1000 Gäste, die im Saal zum 3-Gänge-Menü Platz nehmen.

Seit gestern werden die Zwölf- und Siebentonner bestückt mit: 3500 Weingläsern, 1500 Wassergläsern, 1500 Biergläsern, 4500 Tellern, 16 Kühlschränken, zwei Förderbändern fürs Teller-Anrichten, Backöfen, Starkstromkabeln, Töpfen, Pfannen...

„Für das Menü habe ich 320 Kilo Rinderfilet eingekauft, 150 Kilo Topinambur-Püree gekocht“, verrät Gerd Kastenmeier. Das Problem: Die Oper hat keine Küche.

Deshalb werden heute zwei Küchen (je 40 qm) hinter der Opernbühne eingerichtet. „Einer unserer Laster wird zur Küche umfunktioniert. Die Backöfen stehen in den Aufzügen.

Ist das Fleisch durch, werden die Stecker gezogen und der Fahrstuhl bringt das Rind zum Anrichten“, erklärt Kastenmeier seinen strategischen Kochplan. 40 Köche und 130 Servicekräfte unterstützen ihn dabei.

Bei dem Ball bekocht Kastenmeier knapp 1.000 Gäste.
Bei dem Ball bekocht Kastenmeier knapp 1.000 Gäste.
Im Gepäck hat der Koch unter anderem 3500 Weingläser, 1500 Wassergläser und 1500 Biergläser.
Im Gepäck hat der Koch unter anderem 3500 Weingläser, 1500 Wassergläser und 1500 Biergläser.

Fotos: Tobias Koch, Thomas Türpe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0