Frontal-Crash! Opernsängerin stirbt mit nur 40 Jahren

Tirol - Opernwelt in tiefer Trauer: Die weltbekannte Mezzospranistin Giuliana Castellani kam bei einem Autounfall in Österreich ums Leben. Das berichtet das Schweizer Boulevardblatt "Blick". Sie wurde nur 40 Jahre alt.

Sie wurde nur 40 Jahre alt: Opernsängerin Giuliana Castellani.
Sie wurde nur 40 Jahre alt: Opernsängerin Giuliana Castellani.  © facebook.com/giuliana.castellani79

Die Sängerin aus dem Kanton Tessin war am Montagmorgen mit ihrem Auto in Österreich unterwegs. Mit an Bord: ihr Hund Sirio (†1).

Medienberichten zufolge geriet sie mit ihrem Wagen aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal mit einem Transporter zusammen.

Castellani starb noch auf der Unfallstelle. Auch ihr vierbeiniger Begleiter kam bei dem Unfall ums Leben.

Schon ganz zu Beginn ihrer Opernkarriere erkrankte Castellani an Krebs. Diagnose: Hodgkin-Lymphom.

Im "Blick" äußerte sich Castellanis Mutter zur damaligen Schock-Diagnose: "Es war eine schlimme Krankheit. Doch meine Tochter kämpfte. Und sie kämpfte sich zurück". Mit 20 war die Sängerin geheilt. Mit ihrer großen Stimme erlangte sie Weltruhm.

Die Mutter der Mezzosopranistin schilderte gegenüber dem "Blick", dass sie am Unglückstag eine Vorahnung hatte:

"Die Polizei kam gegen 17 Uhr zu uns. Schon bevor die Polizisten etwas sagten, spürte ich, dass etwas sehr Schlimmes passiert war. Dann haben sie mir die Nachricht vom Tod meiner Tochter übermittelt.“

Ihr Wunsch: Die Welt soll ihre Tochter als das in Erinnerung behalten, was sie war: "Eine einzigartige Frau. Und eine unfassbar talentierte Opernsängerin."

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0