Der Wetterdienst warnt: Nach der Hitze rollen Gewitter, Starkregen und Hagel auf uns zu Top Seniorin fährt ungebremst in Motorrad-Gruppe! Neu Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 48.984 Anzeige Hier kommt "Die beste Klasse Deutschlands" her Neu
39.957

Am Rande von PEGIDA brennen wieder Autos!

Dresden - An diesem Montagabend demonstriert PEGIDA wieder auf dem Theaterplatz vor der Semperoper. Unterdessen wehren sich namhafte deutsche Opernhäuser gegen ausländerfeindliche Stimmungsmache und kündigten eine Konzertreihe an, die in Dresden starten soll.
An der Marienbrücke brannten während der PEGIDA-Demo mehrere Autos.
An der Marienbrücke brannten während der PEGIDA-Demo mehrere Autos.

Dresden - Am Rande der allwöchentlichen Demonstration der islam- und fremdenfeindlichen PEGIDA-Bewegung sind am Montagabend in Dresden elf Autos in Flammen aufgegangen.

Das bestätigte die Polizei. Es wird Brandstiftung vermutet. Die Autos standen auf einem Parkplatz unter der Marienbrücke, wo in der Regel viele PEGIDA-Anhänger ihre Wagen abstellen.

Nach Angaben der Studentengruppe "Durchgezählt" beteiligten sich diesmal 3000 bis 4000 Demonstranten an dem PEGIDA-Aufzug durch die Dresdner Innenstadt sowie 250 bis 350 Menschen an einer Gegendemonstration. Am Postplatz begegneten sich beide Demonstrationszüge in Hör- und Sichtweite.

Eine Rauchbombe, die von GEPIDA-Anhängern gezündet wurde, vernebelte zeitweise die Szenerie.

Zudem meldete die Polizei eine Schlägerei auf der Prager Straße zwischen sechs Deutschen und drei Ausländern. „Die Ermittlungen dazu laufen“, so Polizeisprecher Thomas Geithner. Von den sechs Deutschen wurden die Personalien aufgenommen.

Mehr Fotos vom Demo-Abend

Rund 3500 Anhänger der asyl- und islamfeindlichen Bewegung hatten sich auf dem Theaterplatz versammelt.
Rund 3500 Anhänger der asyl- und islamfeindlichen Bewegung hatten sich auf dem Theaterplatz versammelt.
Auch Hunde liefen mit.
Auch Hunde liefen mit.
Am Postplatz wurde von Gegendemonstranten eine Rauchbombe gezündet.
Am Postplatz wurde von Gegendemonstranten eine Rauchbombe gezündet.
An der Marienbrücke gingen gegen 20 Uhr mehrere Autos in Flammen auf.
An der Marienbrücke gingen gegen 20 Uhr mehrere Autos in Flammen auf.
Die Polizei prüft einen Zusammenhang zwischen den Bränden und der Demos.
Die Polizei prüft einen Zusammenhang zwischen den Bränden und der Demos.
Unmissverständliche Botschaft der Gegendemonstranten.
Unmissverständliche Botschaft der Gegendemonstranten.

Fotos: Christian Essler, Imago, Stefan Ulmen, Eric Hofmann, Steffen Füssel, Roland Halkasch

Nach Anruf: Schwerbewaffnete Polizisten und SEK stürmen Wohnungen! Neu Am Kölner Heumarkt: Warum stehen hier alle für ein Eis an? Neu Klare Ansage: Ihm würde Schwesta Ewa gerne eine klatschen Neu Tränendrama bei Sara Kulka: Zweifach-Mama eilt nach Hause Neu
Zoff um Bettensteuer: Jetzt entscheiden die obersten Richter Neu Heftig! Typ ergaunert sich im Bekanntenkreis eine halbe Million Neu Sohn wie Diktator genannt: Paar muss vor Gericht Neu Frau geht aus Sorge um ihr ungeborenes Baby zum Arzt: Was die Mediziner finden, ist krass Neu Ehepaar lebt mehrere Tage als Millionär, ohne es zu wissen Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.348 Anzeige Festnahme! 11-Jähriger soll Jungen (7) vergewaltigt haben Neu Bewaffnetes Räuber-Trio stürmt in Supermarkt und jeder schnappt sich eine Kassiererin! Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.483 Anzeige Steht Opel nun endgültig vor dem Aus? Neu Mann stürzt 30 Meter in die Tiefe: Deutsche wird zur Lebensretterin Neu Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.993 Anzeige Schreckliches Unglück in Hamburg! Jugendlicher stirbt beim U-Bahn-Surfen Neu Datenschutz-Wahnsinn: Kein Livestream von Gottesdiensten mehr! 558 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 8.253 Anzeige Alarmierend! So viele Rechtsextreme und Islamisten sind bei der Bundeswehr 506 Unglück am Gleis: 19-Jähriger wird von S-Bahn erfasst und stirbt 1.418 Notorious JB! Boateng rappt eigenen WM-Song 302 "War 1945 dabei": Schlimme Erinnerungen nach Bombenfund in Dresden 4.852 Hunderte Tote! Schlimmste Grippewelle seit Jahren ist vorbei 542 Aufgepasst: AnnenMayKantereit veröffentlichen neue Tourdaten! 401 Wohlstand in Osteuropa: Es wird immer schwerer, Erntehelfer zu finden 947 Raubüberfall auf "Hans im Glück" vorgetäuscht: Mitarbeiter bringt sich um 13.145 Ohne Wasser in der Sonne! Polizei rettet durstigen Hunde-Welpen aus Auto 1.920 Sorge um ihr Baby? Öffentlicher Tränenausbruch bei Motsi Mabuse 17.905 Entsetzen bei "Let's Dance"-Zuschauern: Schwerer Sturz bei Barbara Meier 9.966 Mädchen (12) wird durch Wirbelsturm an Mauer geschleudert und stirbt 1.288 Tödliches Überholmanöver: 31-Jährige stirbt nach Frontal-Crash 9.522 Auto überschlägt sich und landet auf Schienen, dann kommt der Zug 756 Update So toll verarztet dieser Zahnarzt seine kleinen Patienten 1.063 Nach NRW: Zweites Erdbeben in Niederlanden! 14.001 Update Kaum zu glauben, wo diese schicken Taschen herkommen 955 62-Jähriger fährt quer durchs Land und schwängert dabei Frauen 7.677 Ex-Bachelorette wurde am Set unter Drogen gesetzt und vergewaltigt 5.137 Jagdszenen nach Kreisliga-Spiel: Fans attackieren Schiedsrichter! 2.497 Nicht zur Hochzeit eingeladen: So rächt sich Meghans Familie 10.052 Fans stürmen Gelände: Tumulte beim WM-Training 667 Ganz oben angekommen: Pietro Lombardi bekommt diesen Preis 779 Analyse: Der Traum vom Eigenheim in NRW wird immer teurer! 118 GZSZ-Iris fliegt zum zweiten Mal bei "Let's Dance", trotz freizügiger Performance 4.595 Emotionale Worte nach erster Begegnung: Leebo im absoluten Vaterglück nach Ärger mit Bonnie 902 "Kann niemanden beruhigen": Jörn Schlönvoigt deutet GZSZ-Tragödie an 2.923 Existenz-Not! Energie Cottbus muss dauerhaft oben bleiben, sonst droht der Abstieg für immer 4.154 Nicht berühren! Fettklumpen an Ostseeküste gefährlicher als gedacht 3.270 Heiße Küsse bei GZSZ: Zwischen Anni und Katrin funkt es gewaltig 1.671 Wieder ein neues "Armuts"-TV-Format: Sat.1 steckt Reiche in die Platte 985 Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte 17.576