Schon gewusst? Er steckt hinter der Stimme bei "Shopping Queen"
Top
Heiße Bachelor-Babes zeigen sich knapp bekleidet
Top
Polizist schießt aus Versehen mit Maschinenpistole auf Weihnachtsmarkt
Top
Der älteste Mensch Europas ist tot!
Top
2.577

Neue SPD-Töne? Oppermann will Flüchtlinge zurückbringen

Thomas #Oppermann hat sich dafür ausgesprochen, Bootsflüchtlinge im Mittelmeer zurück nach Nordafrika zu bringen. #SPD #Politik
SPD-Fraktions-Chef Thomas Oppermann (62).
SPD-Fraktions-Chef Thomas Oppermann (62).

Berlin - SPD-Fraktions-Chef Thomas Oppermann (62) hat sich dafür ausgesprochen, Bootsflüchtlinge im Mittelmeer zurück nach Nordafrika zu bringen.

"Um die Schleuserbanden wirksamer zu bekämpfen, müssen wir ihnen die Geschäftsgrundlage entziehen, indem die im Mittelmeer geretteten Flüchtlinge wieder zurückgebracht und zunächst in Nordafrika versorgt und betreut werden", schreibt Oppermann in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung".

"Eine Lösung liegt in engerer Zusammenarbeit nicht nur mit dem zerrissenen Libyen, sondern auch mit stabileren Transitländern in Nordafrika - etwa Marokko und Tunesien."

Dem Bericht zufolge unterstützt Oppermann eine Initiative von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), die darauf zielt, ein Auffanglager in Tunesien zu errichten. Oppermanns Vorstoß sei Teil eines Fünf-Punkte-Plans. Der Fraktionsvorsitzende dringe darauf, dass Deutschland mehr unternimmt, um Fluchtursachen zu bekämpfen. Die Entwicklungshilfe solle von derzeit 0,5 auf 0,7 Prozent des Bruttonationaleinkommens steigen. Er fordert neben einem besseren Schutz der EU-Außengrenzen und einer engeren Zusammenarbeit mit Nordafrika, dass auch legale Zugänge für Migranten geschaffen werden.

Es kommt Kritik auf: Der Bundesvorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt, Aziz Bozkurt, nannte es im Gespräch mit dem Tagesspiegel (Montagausgabe) "zynisch und menschenverachtend", Aufnahmelager in instabilen nordafrikanischen Ländern zu errichten, "um Geflüchtete nach dort abzuschieben und ihnen ordentliche Asylverfahren zu verwehren".

De Maizière will einem möglichen "Massenzustrom" von Migranten mit Flüchtlingslagern außerhalb der EU begegnen. Bei großem Andrang müsse Europa dafür sorgen, "dass Flüchtlinge gar nicht erst nach Europa gebracht werden, sondern zurückgebracht werden in sichere Orte", hatte der Innenminister Ende Januar am Rande des EU-Innenministertreffens im maltesischen Valletta erklärt.

Von diesen sicheren Orten außerhalb Europas könnten dann «die Schutzbedürftigen, und nur die Schutzbedürftigen» in die EU geholt werden.

Fotos: Imago

Grausam! Tierquäler steckt Hund in Eisfach
Neu
Reizgas-Attacke zwischen Shampoo, Zahnpasta und Taschentüchern
Neu
Späti-Killer sollte längst abgeschoben werden
Neu
Mann tot aufgefunden! Polizei geht von Tötung aus
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.748
Anzeige
Hier gibt's Cannabis bald auf Rezept
Neu
Warum demonstrieren so viele Menschen vor dem Hauptbahnhof?
Neu
Not-OP mit Zange! Kranich schluckte Schrauben
Neu
So lief die Jerusalem-Demo in Frankfurt
Neu
Teenager liefert sich mit mit gestohlenem Mietwagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei
Neu
Schwerer Sturz! Skispringerin bleibt regungslos liegen
Neu
30. Geburtstag: War Aaron Carter bereit, zu sterben?
Neu
Gefährliche Augengrippe in Deutschland!
Neu
Immer mehr radikalisieren sich: Geheimdienst warnt vor Terror-Frauen
Neu
Mike Tyson als Vorbild? Mann beißt Fahrgast ins Ohr!
Neu
Astronautin-Kandidatin wollte schon als Kind ins All
Neu
Berühmt für Flucht aus Auschwitz: Holocaust-Überlebender gestorben
Neu
Schock! Todes-Nachricht vor dem großen "Supertalent"-Finale
Neu
Mann stürzt von Dach und stirbt an Verletzungen
1.433
Verdächtiges Paket abgegeben: Einkaufscenter geräumt
3.315
Update
Post von mysteriösem Absender! Frau ist sicher, dass es eine Paketbombe ist
3.281
Gigantischer Weltraum-Felsen steuert heute auf die Erde zu
10.709
Vergiftung! 13 Männer nach Party im Krankenhaus
2.299
Pharma-Milliardär und seine Frau tot in Villa gefunden
5.281
Urlaub für Häftlinge? An Heiligabend sollen hunderte Gefangene nach Hause
906
Schwangere bekommt ihr Kind auf der Straße: Jetzt sucht sie eine bestimmte Person
2.986
Er schoss einem Polizisten in den Hals! Ex-"Mister Germany" schon bald frei?
1.979
Inferno auf Schrottplatz: 1000 Autos gehen in Flammen auf
1.430
Wer ist die Mutter des toten Babys? Jetzt werden Frauenärzte befragt!
1.044
Autofahrer gerät unter Lastwagen und stirbt im Krankenhaus
2.395
Architekt zu Stuttgart 21: "Mit allen Strecken sind es doch längst 10 Milliarden"
97
Feuerwehr muss helfen: Kind in Tresor eingesperrt
3.130
Mann fliegt 1200 Kilometer, um Online-Date zu treffen, doch dann passiert das
4.035
Damit konnte echt keiner rechnen! Deutsche Bahn fährt wegen Schnee langsamer
1.605
Update
Er sah ihn nicht in der Dunkelheit: 18-Jähriger Fahranfänger überfährt Fußgänger
1.792
Männer brechen Milchautomaten auf und machen unglaubliche Beute
2.414
Nach Horror-Crash im Gotthard-Tunnel: Familie kann sich Überführung von totem Sohn nicht leisten
4.553
Blutüberströmter Mann auf Bahnsteig gefunden
3.600
Darum bekommen diese Strumpfhosen-Models gerade einen heftigen Shitstorm
2.619
Nicht zu glauben, wer dieses Bild gemalt hat
552
Simone Thomalla macht mit emotionalem Facebook-Post Schluss
3.418
Schüsse auf Türsteher: Polizei fahndet weiter nach Tatverdächtigen
1.641
Baby-News: Mario Gomez wird zum ersten Mal Vater
959
Frau wird von Straßenbahn erfasst und getötet
3.039
Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden, doch er endete im Albtraum
3.564
Brandenburg ist das Eldorado für Schatzsucher
1.036
Flugzeugabsturz mit drei Toten macht fassungslos
2.323
Bald könnten Tausende Flüchtlinge in unsere Großstädte strömen
7.264
Frühes Weihnachts-Geschenk: Anna-Maria Zimmermann ist Mutter geworden
11.189
Aus beim Dresdner Tatort! Alwara Höfels rechnet ab
20.213
Auto steckt in Baugerüst, Polizei findet Welpe am Unfallort
1.994
Nackt auf der Bühne? Helene Fischer geht baden!
47.017
Weihnachtsmann als Retter in der Not! Was war passiert?
2.280
Bankmitarbeiter muss sechs Monate lang über eine Million Münzen zählen
3.557