Reaktionen zu Mats Hummels: Bayern-Fans sauer, BVB-Fans gespalten Top Sie verschwand auf einem Spielplatz: Vermisste Kaweyar (5) tot aus Fulda geborgen Top Ex-UEFA Präsident Platini in Polizeigewahrsam! Top Handgranate in der Tasche? Polizei schießt Mann nach Drohung nieder Top Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 5.482 Anzeige
174

Nix mit falsch parken: Ordnungsämter sollen auch nachts arbeiten

Bürgermeister von Martin Hikel aus Berlin-Neukölln will Ordnungsämter länger arbeiten lassen

Damit die Polizei entlastet wird, sollen die Berliner Ordnungsämter auch nach 22 Uhr arbeiten.

Berlin - Ordnung muss sein! Die Berliner Ordnungsämter sollen nach dem Willen von Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel (SPD) auch nach 22.00 Uhr arbeiten, um so die Polizei zu entlasten.

Das Berliner Ordnungsamt soll nach Willen von Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel auch nach 22 Uhr arbeiten.
Das Berliner Ordnungsamt soll nach Willen von Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel auch nach 22 Uhr arbeiten.

So könnte man zum Beispiel den vielen Müllsündern besser auf die Spur kommen, sagte Hikel der "Berliner Morgenpost am Sonntag". Der Bezirk Neukölln kämpft seit Jahren gegen wachsende Berge illegaler Müllablagerungen in vielen Straßen und auf Flächen an.

"Es ist mit der Lebenswirklichkeit einer Großstadt nicht vereinbar, dass das Ordnungsamt nach 22.00 Uhr Feierabend machen muss", kritisierte der SPD-Politiker. "Wer nach 22.00 Uhr auf der Straße unterwegs ist, weiß, dass da einige Probleme erst anfangen. Insofern muss sich hier unbedingt etwas ändern."

Nach Ansicht des Bürgermeisters müsste ein Dreischicht-System eingeführt werden. Deshalb würden dringend auch mehr Mitarbeiter gebraucht. Berlinweit bekämen die Ordnungsämter jetzt 100 neue Mitarbeiter, für Neukölln bedeute das elf mehr. Aber das reiche noch nicht.

Außerdem sollte die Dienstkleidungspflicht gelockert werden, damit man die Ordnungsamt-Mitarbeiter nicht gleich erkenne. Auch müsse die Ausstattung der Ordnungsamt-Mitarbeiter verbessert werden. "In gefährlichen Situationen müssen unsere Mitarbeiter auch in der Lage sein, Täter zu sichern, beispielsweise mit Handschellen", forderte Hikel.

Zudem sollten die Mitarbeiter besser an das Digitalfunknetz der anderen Sicherheitsbehörden angebunden werden. Dazu zählte Hikel die Polizei, die Feuerwehr und andere Rettungsdienste.

Fotos: DPA

Fix: BVB verlängert den Vertrag mit Trainer Lucien Favre! Neu Frau erfährt auf grausame Weise über Facebook, dass sie Single ist Neu VIP-Shopping ab 17. Juni: Dieses Outlet Center gibt hohe Rabatte! 2.157 Anzeige Mit Ast auf "Kopf und Taille" eingeschlagen: Schwangere verliert nach Misshandlung Baby Neu Fahrradfahrer wird von Lastwagen überrollt und stirbt Neu Airbus baut neues Langstrecken-Flugzeug in Hamburg Neu Zurück im Bordell? Schwesta Ewa posiert halbnackt vorm Bett, ihre Message ist genial Neu
Viel Herz bei "Bares für Rares": Händler verschenken Geld an junge Mutti Neu Rund 1500 Menschen evakuiert: Weltkriegsbombe in Brandenburg entdeckt Neu Mann vergeht sich an Mädchen (9) auf Schultoilette: Schuldunfähig! Neu Droht Let's-Dance-Siegerin Ekaterina Leonova die Abschiebung? Neu Polizist will mehr über Frau erfahren und nutzt dafür seine beruflichen Zugänge Neu
Oh, nein! GNTM-Tatjana möchte Leipzig für diese Stadt verlassen Neu "So süß!" Mit diesem Trick legt Pietro Lombardi seinen Sohn rein Neu Italienischer Nationalspieler von Inter Mailand zur Eintracht? Neu Vor der Hochzeit trennte sich Benjamin Piwko von seiner Zukünftigen Neu Spendete mutmaßlicher Lübcke-Killer an Björn Höckes AfD-Zweig? 618 Krasse Bilder: Riesen-Python verspeist ganzes Krokodil 2.820 Nach Höschenblitzer: Jetzt lässt Verona Pooth die Bluse platzen! 4.448 Vater soll eigene Tochter in einem Jahr über 360 Mal missbraucht haben 2.845 Paraglider stürzt in Baum ab und hängt stundenlang verletzt fest 661 Update Diskriminierend gegenüber Ausländern! Deutsche Pkw-Maut verstößt gegen EU-Recht 1.940 Schockdiagnose! RB-Neuzugang Wolf erleidet Knöchelbruch 1.049 Krisen-Kette Vapiano kündigt neue Verluste an 1.021 Update Nach Mord an Mutter vor Kampfsportschule ihres Sohnes: Verdächtiger stellt sich! 2.562 Spektakuläre Rettung! Feuerwehr zieht Pferd aus dem Sumpf 471 Ex-Mr. Germany Dominik Bruntner zeigt hier seine Neue 425 Kollegin bekommt Kuchen geschenkt und kann nicht glauben, was sie da sieht 2.379 Millionen Tiere! Raupen belagern weiter diese Stadt und zerstören ganze Gärten 1.819 Horror-Fund in den Bergen: Vermisster 27-Jähriger tot aufgefunden 2.226 Frau entblößt sich am Flughafen: Als Bundespolizisten eingreifen, tickt sie komplett aus 4.741 In Lebensgefahr? Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil seit Monaten vermisst 2.552 Bewaffneter Mann bedroht Passanten und stirbt durch Polizeikugel 3.596 Update Vater will seinen Sohn aus See retten, doch das endet tragisch 1.546 HSV holt sich zwei neue Spieler aus Bayern 1.438 Update Türen öffnen auf der falschen Seite: Frau stürzt aus Stadtbahn in rollenden Autoverkehr 1.521 Jugendliche (14) ins Auto gelockt und sexuell genötigt: Mann in U-Haft 1.939 Skoda kracht in Gegenverkehr und knallt gegen Lkw: Fahrer (34) stirbt in Auto-Wrack 5.900 Mann will Heiratsantrag machen: Angebetete verpasst ihm einen Faustschlag 2.141 Baby halb tot im Müll gefunden: Ermittler suchen Antworten 827 Hat Denisé Kappés ihren Ex mit Henning Merten betrogen? 507 Aushilfslehrerin tauscht Nummer mit Schüler aus, dann haben beide Sex 2.831 Schweres Erdbeben: Menschen laufen in Panik nach draußen, mindestens 12 Tote 3.563 Welche Rechte haben Eltern gegenüber Schulen? "Diese Noten akzeptieren wir nicht!" 1.335 Kofferdieb legt ICE-Strecke lahm: Das könnte ihm jetzt drohen 1.056 Rapper Casper hat wieder geheiratet! 915 Trauriger Fund: Vermisster 18-Jähriger ist tot 10.930 Update Stefan Mross: Das ist sein Trick für das neue Album 221