EU beschließt Plastik-Verbot: Bald ist es vorbei mit Trinkhalmen und vielen Wegwerf-Produkten Top Drei Leichen im Hochhaus! Großeinsatz in Heidelberg Top Update Unfassbar! Deshalb darf dieser Lkw nicht geborgen werden Neu Musical unterbrochen: Der Grund ist einer Besucherin richtig peinlich Neu Jetzt sparen: REWE startet Adventskalender mit täglichen Coupons 10.100 Anzeige
163

Nix mit falsch parken: Ordnungsämter sollen auch nachts arbeiten

Bürgermeister von Martin Hikel aus Berlin-Neukölln will Ordnungsämter länger arbeiten lassen

Damit die Polizei entlastet wird, sollen die Berliner Ordnungsämter auch nach 22 Uhr arbeiten.

Berlin - Ordnung muss sein! Die Berliner Ordnungsämter sollen nach dem Willen von Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel (SPD) auch nach 22.00 Uhr arbeiten, um so die Polizei zu entlasten.

Das Berliner Ordnungsamt soll nach Willen von Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel auch nach 22 Uhr arbeiten.
Das Berliner Ordnungsamt soll nach Willen von Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel auch nach 22 Uhr arbeiten.

So könnte man zum Beispiel den vielen Müllsündern besser auf die Spur kommen, sagte Hikel der "Berliner Morgenpost am Sonntag". Der Bezirk Neukölln kämpft seit Jahren gegen wachsende Berge illegaler Müllablagerungen in vielen Straßen und auf Flächen an.

"Es ist mit der Lebenswirklichkeit einer Großstadt nicht vereinbar, dass das Ordnungsamt nach 22.00 Uhr Feierabend machen muss", kritisierte der SPD-Politiker. "Wer nach 22.00 Uhr auf der Straße unterwegs ist, weiß, dass da einige Probleme erst anfangen. Insofern muss sich hier unbedingt etwas ändern."

Nach Ansicht des Bürgermeisters müsste ein Dreischicht-System eingeführt werden. Deshalb würden dringend auch mehr Mitarbeiter gebraucht. Berlinweit bekämen die Ordnungsämter jetzt 100 neue Mitarbeiter, für Neukölln bedeute das elf mehr. Aber das reiche noch nicht.

Außerdem sollte die Dienstkleidungspflicht gelockert werden, damit man die Ordnungsamt-Mitarbeiter nicht gleich erkenne. Auch müsse die Ausstattung der Ordnungsamt-Mitarbeiter verbessert werden. "In gefährlichen Situationen müssen unsere Mitarbeiter auch in der Lage sein, Täter zu sichern, beispielsweise mit Handschellen", forderte Hikel.

Zudem sollten die Mitarbeiter besser an das Digitalfunknetz der anderen Sicherheitsbehörden angebunden werden. Dazu zählte Hikel die Polizei, die Feuerwehr und andere Rettungsdienste.

Fotos: DPA

Mann weiß, dass er sterben wird, aber hat für sein Nachbars-Mädchen noch eine große Überraschung Neu Ein letztes Gebrüll: Tiger Vitali verlässt Hagenbeck Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? 2.180 Anzeige Seit Jahren im Wachkoma: Eltern von Pausenbrot-Opfer sagen aus Neu Mageres Jahr bei Media Markt und Saturn: Gemeinsamer Chef-Konzern greift durch Neu Modekette Forever 21 bekommt Shitstorm wegen Pullover Neu Lkw stürzt in Autobahn-Leitplanke: Fahrer schwer verletzt! Neu Guttenberg greift Söder an: "Keine Empathie" Neu Razzia nach Hooligan-Überfall bei Magdeburg: Neun Festnahmen Neu Hamburger Innenstadt soll busfrei werden Neu Pornostar Stormy Daniels postet stolz erstes Pic ihres Playboy-Shootings Neu Weihnachtsfilm für die ganze Familie? So ist "Mary Poppins Rückkehr" von Disney! Neu
Schädel in der Post: Deshalb ist seine Reise in München beendet Neu Mann sperrt seine Frau jahrelang in Keller und vergewaltigt sie zusammen mit seinen Brüdern Neu
Endlich! Olympiasiegerin Kristina Vogel darf nach Hause Neu Bayern München will mit Ribéry gegen Leipzig nachlegen Neu Für schönes Leben mit neuer Partnerin: Sollte Auftragskiller zwei Menschen töten? Neu "Sex in der Küche!": Wird das Promibacken etwa freizügig? Neu Rückkehr von "Astro-Alex": Heimatstadt plant Willkommens-Party Neu Grundschüler entdecken Feuer vor ihrem Klassenzimmer Neu Grausam: Oma (91) von eigenem Enkel erniedrigt und mit Schere am Kopf verletzt? Neu Nach Ausschluss: Dürfen die AfDler Räpple und Gedeon bald wieder in den Landtag? Neu Was wünschen sich Kinder heutzutage zu Weihnachten? Neu Kölner Unternehmen: Nachhaltige Wäsche kann auch sexy sein Neu Schlechter Scherz: Unbekannter nimmt Schild "Bitte Motor abstellen" wörtlich Neu Gab's noch nie! Dschungelcamp kehrt 2019 mit krasser Neuerung zurück Neu Wunderheilung? Tödlicher Hirntumor einer 11-Jährigen löst sich in Luft auf Neu Noch immer knackig: Ihr glaubt nie, wie alt dieser Bikini-Body ist! Neu Anschlag Breitscheidplatz: Polnischer Spediteur klagt über deutsche Behörden Neu WhatsApp-Update: Praktisches Video-Feature endlich auch für Android verfügbar 512 Blamable Chancenverwertung: Gegen Werder Bremen muss die TSG Hoffenheim liefern 26 Werden in dieser deutschen Stadt Busse bald durch Seilbahnen ersetzt? 932 Terror-Prozess: Wollte junger Mann eine Bombe bauen und töten? 29 Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Fall geht vor Gericht 1.003 Sei will angreifen: Model aus Sachsen-Anhalt kämpft um Bachelor Andrej Mangold 422 Heute bei "Köln 50667": Lucy und Kimi werden böse erpresst 103 Die Fantastischen Vier starten ihre Hallentour "Captain Fantastic" 97 Geht es Beuth jetzt an den Kragen? Chat-Skandal der Polizei Thema im Landtag 31 Diese Blondine will den Bachelor erobern, doch ist sie ihm zu unerfahren? 339 Zwei Jahre danach: So gedenkt Berlin erneut den Opfern des Terroranschlags 148 Nach Nazi-Skandal: Haben Polizisten ein "höheres Risiko, Vorurteile zu entwickeln"? 268 Zwei Schwerverletzte nach Crash mit Traktor: Fahrer fliegt aus Führerhaus 1.931 Verdacht auf Wettmanipulation bei CL-Spiel von Paris St. Germain! 2.656 Rückruf! Sandwiches von Aldi mit Keimen belastet 658 Mann stürmt in Wohnung und sticht Ex-Freundin mit Messer nieder 5.166 Spektakulärer Goldmünzen-Raub: Prozesstermin steht fest 1.685 Schulbus kracht in Lastwagen: Kinder verletzt, Lkw-Fahrer tot 17.667 24-Jähriger stürzt bei Flucht vor Polizei aus Parkhaus: Lebensgefahr! 210 Straftäter springt bei Flucht vor Polizei aus dem vierten Stock 3.274