Protz-Yotta braucht dringend Auszeit! Das ist der Grund Top Europa-Ekstase à la Eintracht: Frankfurt düpiert Benfica und steht im Halbfinale Neu Preissturz bei MediaMarkt: Technik von Sony und Bose enorm im Preis gesenkt! 1.677 Anzeige Vor der Wache: Mann prügelt mit Eisenstange auf Polizei-Buli ein 1.194 Nur für 10 Stunden bei MediaMarkt: Neue Smartphones zum Superpreis! 1.255 Anzeige
171

Nix mit falsch parken: Ordnungsämter sollen auch nachts arbeiten

Bürgermeister von Martin Hikel aus Berlin-Neukölln will Ordnungsämter länger arbeiten lassen

Damit die Polizei entlastet wird, sollen die Berliner Ordnungsämter auch nach 22 Uhr arbeiten.

Berlin - Ordnung muss sein! Die Berliner Ordnungsämter sollen nach dem Willen von Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel (SPD) auch nach 22.00 Uhr arbeiten, um so die Polizei zu entlasten.

Das Berliner Ordnungsamt soll nach Willen von Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel auch nach 22 Uhr arbeiten.
Das Berliner Ordnungsamt soll nach Willen von Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel auch nach 22 Uhr arbeiten.

So könnte man zum Beispiel den vielen Müllsündern besser auf die Spur kommen, sagte Hikel der "Berliner Morgenpost am Sonntag". Der Bezirk Neukölln kämpft seit Jahren gegen wachsende Berge illegaler Müllablagerungen in vielen Straßen und auf Flächen an.

"Es ist mit der Lebenswirklichkeit einer Großstadt nicht vereinbar, dass das Ordnungsamt nach 22.00 Uhr Feierabend machen muss", kritisierte der SPD-Politiker. "Wer nach 22.00 Uhr auf der Straße unterwegs ist, weiß, dass da einige Probleme erst anfangen. Insofern muss sich hier unbedingt etwas ändern."

Nach Ansicht des Bürgermeisters müsste ein Dreischicht-System eingeführt werden. Deshalb würden dringend auch mehr Mitarbeiter gebraucht. Berlinweit bekämen die Ordnungsämter jetzt 100 neue Mitarbeiter, für Neukölln bedeute das elf mehr. Aber das reiche noch nicht.

Außerdem sollte die Dienstkleidungspflicht gelockert werden, damit man die Ordnungsamt-Mitarbeiter nicht gleich erkenne. Auch müsse die Ausstattung der Ordnungsamt-Mitarbeiter verbessert werden. "In gefährlichen Situationen müssen unsere Mitarbeiter auch in der Lage sein, Täter zu sichern, beispielsweise mit Handschellen", forderte Hikel.

Zudem sollten die Mitarbeiter besser an das Digitalfunknetz der anderen Sicherheitsbehörden angebunden werden. Dazu zählte Hikel die Polizei, die Feuerwehr und andere Rettungsdienste.

Fotos: DPA

Chemie-Alarm in Hamburg: Unfall sorgt für riesigen Spezialeinsatz der Feuerwehr 1.136 Kein Aprilscherz: Joko und Klaas arbeiten zusammen, gegen ProSieben! 2.494 Geniale Aktion bei MediaMarkt: Produkt kaufen und ein zweites geschenkt kriegen! 3.641 Anzeige Heftiges Feuer auf Dachterrasse hält die Feuerwehr in Atem 142 Rassismus-Skandal in Deutschland: Fans beleidigen Spieler übelst! 1.496 Pflegefall in der Familie: Was ist nun zu tun? In diesem Haus wird Euch geholfen! Anzeige Kalkofe vermisst Achim Mentzel noch immer sehr, aber er hat ein neues Opfer! 2.043 Überlebender des Bus-Unglücks auf Madeira erinnert sich: "Bus wurde immer schneller" 7.217 Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 1.625 Anzeige Benfica-Fan reist seinem Team nach Frankfurt hinterher, doch etwas ist gewaltig faul 3.824 Massenmord im KZ: Ehemaliger SS-Mann steht vor Gericht 1.548 "Spektakuläre Entladungen": Geheimnisse um Gewitterblitze überraschend gelüftet! 1.036 Unerkannte Immundefekte: Darum solltest Du jetzt einen Check machen! Anzeige Arbeiter wird von Container zu Tode gequetscht 1.239 Schon wieder: BMW ruft Autos wegen Brandgefahr zurück 947
Besitzer beerdigen Hund: Tage später sind sie auf einer Tierheim-Website und trauen ihren Augen nicht 11.447 DFB brummt Salihamidzic fette Geldstrafe auf 2.138 Actionreichster Trailer des Jahres: Johnson und Statham prügeln Gegnermassen nieder! 1.421 Heimlicher Sex: Mutter (41) verführt nacheinander die Freunde ihrer Töchter 7.447 Geiler Kommentar: Nackte Katja Burkard regt Joachim Llambis Fantasie an 3.361 Doll verärgert: Umgang mit Trainern in Deutschland "respektlos"! 363
Mutmaßlicher Bombenbastler nach Deutschland ausgeliefert 106 Tödliches Busunglück auf Madeira: Nun äußert sich der Reiseveranstalter 7.846 "Pastewka" auf Amazon: Deshalb gibt es diese Folge jetzt nochmal neu 370 BVB pokert mit Gladbach um Hazard: Wann wird der Wechsel stattfinden? 796 Staugefahr über Ostern: ADAC rät Autofahrern zu Geduld 85 Update Feier eskaliert! 23-Jährigem wird Schlüssel in Stirn gerammt 828 Frau (19) greift Polizisten mit Heroinspritze an 320 "Das Geheimnis der Sachsenklinik": MDR-Doku wirft einen Blick hinter die Kulissen von "In aller Freundschaft" 1.442 Jetzt spricht Leila Lowfire über ihre Schwangerschaft! 2.831 Polizei nimmt fast 400 Klimaschützer fest: Das ist der Grund! 1.268 Nach Explosion: Polizei riegelt Postfiliale in Marburg ab 401 Tödlicher Unfall: Opel-Fahrer rast frontal in Lkw 1.328 Alle sind entsetzt, als sie erkennen, woraus Schwan sein Nest baut 7.416 Nach Leichenfund in Wohnung: Mann wegen Mordverdachts in U-Haft 159 Harter Spar-Kurs vom neuen Daimler-Boss: Viele Mitarbeiter sind bald ihren Job los 2.845 Wird Ex-Chelsea-Coach der Weinzierl-Nachfolger beim VfB Stuttgart? 2.064 Teenager (15) soll Mitschüler erwürgt haben, "bis Blut aus Mund und Nase austrat" 360 Nach Feuer von Notre-Dame: Mann mit Benzinkanistern in Kathedrale gefasst! 38.213 Frau macht Foto, eine Stunde später brennt Pariser Notre-Dame lichterloh: Jetzt wird dieser Mann gesucht! 27.001 Natascha Ochsenknecht getrennt: Ist Ex-Freund Umut Kekilli der Grund? 1.021 Tragisch! Teenie-Star bricht zusammen und stirbt mit nur 16 Jahren 2.183 Kinder aus aller Welt schicken mehr als 40.000 Briefe an den Osterhasen 273 Auf der Autobahn: Polizei zieht Känguru aus dem Verkehr 1.443 GNTM-Vorschau: Transgender Tatjana bricht in Tränen aus! 2.697 Schock-Taten! WM-Sänger gesteht Missbrauch an zahlreichen Kindern 4.301 Polizei fahndet nach diesem Bankräuber 170 Ex-HSV-Profi van der Vaart startet neue Karriere 1.315 Attacke auf Gerichtsvollzieher: Es war Salzsäure! 2.002