Ausge-BAMF-t? Anne Will hakt am Sonntag nach Top Fürstin außer Rand und Band: So haben wir Charlène noch nie gesehen 2.969 Lebensgefahr! Blitz trifft zwei Frauen bei Bochum 847 Lebensgefahr: Kind (5) auf Tretroller von Auto angefahren 721 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 19.760 Anzeige
20.986

Schwerster Sturm seit 10 Jahren: Die Schreckensbilanz von Orkan Friederike

Orkan Friederike war der schwerste Sturm in Deutschland seit zehn Jahren. Mehrere Menschen starben, die Bahn stellte den Fernverkehr komplett ein.
Blick auf die Trümmer eines im Sturm eingestürzten Bauernhofs in Meimbressen (Hessen).
Blick auf die Trümmer eines im Sturm eingestürzten Bauernhofs in Meimbressen (Hessen).

Berlin - Der schwerste Orkan seit mehr als zehn Jahren in Deutschland hat am Donnerstag mehrere Menschen das Leben gekostet und den gesamten Fernverkehr der Bahn lahmgelegt. Züge würden aus Sicherheitsgründen nicht mehr losfahren, sagte ein Bahnsprecher in Berlin.

Am Freitag soll der Verkehr wieder anrollen, in manchen Regionen jedoch zunächst nur mit Einschränkungen.

Im Sturm "Friederike" kamen bis zum Abend bundesweit mindestens sechs Menschen ums Leben. Vielerorts wurde zeitweise Windstärke 12 und mehr gemessen. In einigen Bundesländern fiel der Schulunterricht aus. Auch mehrere Flughäfen strichen aus Sicherheitsgründen Flüge. Im Norden machte zudem regional Schneeglätte Autofahrern zu schaffen.

Das Tief, das von Westen her über Deutschland fegte, ist laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) der schwerste Sturm seit dem Jahr 2007. Auf dem Brocken seien in der Spitze Orkanböen von 203 Stundenkilometer gemessen worden. "Damit haben wir elf Jahre nach Kyrill wieder einen Orkan der Königsklasse", sagte DWD-Sturmexperte Andreas Friedrich.

Im Tiefland wurden ebenfalls hohe Spitzen-Windgeschwindigkeiten erreicht. So stellte der DWD fast 138 km/h im thüringischen Gera fest, 134 Kilometer pro Stunde wurden im nordhessischen Frankenberg erreicht. Im Westen Deutschlands wurde am Nachmittag jedoch die Orkanwarnung wieder aufgehoben, nachdem der Sturm durchgezogen war.

Mehrere Tote durch Orkan Friederike

Ein Lastwagen ist bei Bonn (Nordrhein-Westfalen) auf der Autobahn 555 umgestürzt.
Ein Lastwagen ist bei Bonn (Nordrhein-Westfalen) auf der Autobahn 555 umgestürzt.

Auf einem Campingplatz am Niederrhein bei Emmerich wurde ein 59-Jähriger von einem Baum erschlagen. Er sei sofort tot gewesen. In einer Sturmböe verlor im westfälischen Lippstadt ein Mann (68) bei einem Verkehrsunfall sein Leben. Der Transporterfahrer hatte im Orkan die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in den Gegenverkehr geraten. Ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr starb bei einem Sturmeinsatz im sauerländischen Sundern.

In Bad Salzungen in Thüringen wurde ein Feuerwehrmann von einem umstürzenden Baum getötet. Sein Kollege wurde schwer verletzt.

Bei einem Unfall inmitten der Sturmböen kam im Süden Brandenburgs ein Lastwagenfahrer ums Leben. Das Fahrzeug war auf der Autobahn 13 (Berlin-Dresden) bei Ortrand nahe der Grenze von Brandenburg zu Sachsen in die Mittelleitplanke geprallt und umgestürzt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hat der Orkan den Unfall ausgelöst.

In der Nähe von Neubrandenburg starb eine 61-jährige Autofahrerin. Sie verlor sie südlich von Penzlin vermutlich wegen widriger Straßenverhältnisse und zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Auto und schleuderte gegen einen entgegenkommenden Lastwagen.

Am Freitagmorgen wurden zwei weitere Tote in Sachsen-Anhalt bestätigt. Ein Mann stürzte acht Meter vom Dach, ein anderer wurde von einem Baum getroffen. Beide erlagen ihren schweren Verletzungen (TAG24 berichtete).

Die Deutsche Bahn verteidigte ihre Entscheidung, erstmals seit "Kyrill" vor 11 Jahren vorsorglich den Fernverkehr in ganz Deutschland einzustellen. "Das ist eine notwendige Sicherheitsmaßnahmen, weil die Störungen durch den Sturm doch so gravierend sind, dass wir Fernzüge schlichtweg nicht mehr durchbekommen", sagte Bahnsprecher Achim Stauß.

Bahn stellt Verkehr deutschlandweit ein

Ein Schul-Minibus steht in Deute (Hessen) zerstört am Straßenrand, nachdem er zuvor von einem im Sturm umstürzenden Baum getroffen wurde.
Ein Schul-Minibus steht in Deute (Hessen) zerstört am Straßenrand, nachdem er zuvor von einem im Sturm umstürzenden Baum getroffen wurde.

Etwa 250 Reisende saßen längere Zeit in einem ICE in Südniedersachsen fest, der in einen umgestürzten Baum gefahren war. Die Passagiere sollten auf freier Strecke über Stege in einen anderen Zug umsteigen, der auf dem benachbarten Gleis halten soll. Der ICE war auf dem Weg von Hamburg nach Stuttgart gewesen.

Der Fernverkehr der Deutschen Bahn soll am Freitagmorgen nach und nach wieder anrollen. "Wir erwarten, dass bereits im Laufe des Vormittags alle Metropolen Deutschlands – mit Einschränkungen - wieder mit dem Fernverkehr erreichbar sein werden. Für das Wochenende erwarten wir einen weitgehend normalen Verkehr."

In Pößneck (Thüringen) wurde das Dach einer Schule abgerissen, in der sich noch Kinder befanden. Nach Angaben des Landratsamtes Saale-Orla-Kreis blieben bei dem Vorfall am Nachmittag alle Schüler unverletzt. Das Dach des Grundschulgebäudes landete auf dem Schulhof.

Schulen geschlossen

Bäume und Äste liegen bei Lamspringe (Niedersachsen) auf der ICE-Trasse zwischen Hannover  und Göttingen und blockieren einen Zug.
Bäume und Äste liegen bei Lamspringe (Niedersachsen) auf der ICE-Trasse zwischen Hannover und Göttingen und blockieren einen Zug.

In Köln gab es eine stürmische Geburt. Dort brachte eine Frau ihr Baby in einem Auto zur Welt. Vater und Mutter waren am Donnerstagnachmittag zur Entbindung auf dem Weg in die Klinik, als eine sturmbedingte Straßensperrung die pünktliche Ankunft zunichte machte, berichtete die Feuerwehr. Der kleine Anton erblickte noch vor Ankunft von Rettungsdienst und Notarzt im Auto das Licht der Welt (TAG24 berichtete).

Vielerorts wurden Schulen ebenso geschlossen wie Zoos und einige Museen. Allein in Nordrhein-Westfalen mussten Feuerwehr- und Rettungsdienste laut Innenministerium bis zum Nachmittag zu mindestens 7000 Einsätzen ausrücken, Straßen freiräumen, Bäume beseitigen und Gebäude sowie demolierte Oberleitungen sichern.

Probleme bereiteten vor allem die zahllosen entwurzelten Bäume. Behörden warnten auch vor herabstürzenden Dachziegeln. In Gladbeck im Ruhrgebiet wurde ein Kindergarten geräumt, weil eine Dachkuppel abzustürzen drohte. Der Möbelmarkt Ikea in Kaarst bei Düsseldorf wurde wegen Schäden an der Fassade geräumt.

Donnerstag war exakt der 11. Jahrestag von "Kyrill". "Friederike" schlage "Kyrill", was die heftigste Böe angehe, hieß es. "Vor exakt 11 Jahren gab es 202 km/h auf dem Wendelstein", erinnerte der DWD auf Twitter. Jörg Kachelmanns Meteorologenteam betonte dagegen auf Twitter: "An einigen Stationen wurden zwar heute höhere Werte als bei "Kyrill" gemessen, aber von der Fläche war "Kyrill" ein ganz anderes Kaliber."

Auch in Deutschlands Nachbarländern wütete der heftige Sturm. In Belgien wurde eine Frau von einem Baum erschlagen. Zwei Menschen starben auch in den Niederlanden wegen umstürzender Bäume. Dort wurden auf Autobahnen und Fernstraßen durch den Sturm mehr als 60 Lastwagen umgeweht.

Ein umgestürzter Baum liegt auf den Gleisen einer Zugstrecke.
Ein umgestürzter Baum liegt auf den Gleisen einer Zugstrecke.

Fotos: DPA

Katholische Kita ließ Barbara Schönebergers Kind nicht rein! 12.218 Wilde Sauerei im TV! Mit diesem Koch geht Ekaterina Leonova fremd 8.073
Szenen wie im Katastrophenfilm: Unwetter sorgen für heftige Überschwemmungen 15.981 Update "Du fehlst mir": Dieser Post verrät, wie es in Denisé Kappés wirklich aussieht 2.713 Trotz UCL-Niederlage: Klopp feiert die ganze Nacht mit Campino 1.980 Nach Evakuierung: Sendebetrieb beim Deutschlandfunk läuft wieder 185 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 3.508 Anzeige Eklat im Flugzeug: Mann droht Passagier mit Tod und spuckt ihm Blut ins Gesicht 5.700 Festival-Abbruch! Zwei Besucher (18, 20) sterben unter mysteriösen Umständen 23.615 Entscheidung gefallen! Bayern-Coach Kovac muss sich umschauen 7.249
Sonnencremes im Test: Discounter-Produkte stechen teure Marken aus 5.033 Bei AfD-Gegendemo: Erst Handschellen stoppen den Kampf dieser Frau gegen Rechts 7.562 Ultraleichtflieger stürzt in Wald: Pilot tot! 5.241 Blutige Stierkämpfe: Haben die Qualen bald ein Ende? 951 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 3.321 Anzeige Vollsperrung der A49, weil ein Wohnmobil in Flammen steht 348 Aufstieg perfekt! Löwen nach Remis in Feierlaune 2.519 WM-Stimmung: Hier fiebert schon ein ganzes Viertel mit! 1.194 Er macht alle Promis platt - und bekommt immer mehr Fans! 3.152 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 12.719 Anzeige Hochschwangere in Güterzug nach Bayern entdeckt! 3.550 Pyro, Freibier und Platzsturm: Energie Cottbus ist zurück in der 3. Liga 3.727 Vorurteile gegen "farbige Männer": Hayali lässt ihrem Ärger freien Lauf 5.224 Angler macht am Ufer einen Schock-Fund 4.516 Raketen, Rauchbomben und Böller: Relegationsspiel abgebrochen! 6.444 Urlaub mit Toy-Boy: Diesen Star erkennen wohl eigene Fans nicht 11.519 Baustelle "im Zeitplan": A20-Krater fast weg, doch das nächste Problem wartet bereits 4.346 Hubschrauber-Einsatz! Junge steckt bis zur Brust im Watt 1.001 Frau wird von Exhibitionist überrascht: Ihre Reaktion hat es in sich! 4.672 Hündin für Stunden im heißen Auto: Strafanzeige gegen Halter 1.075 Frei laufendes Pferd von Motorrad erfasst 283 AfD-Storch bürgert mit Anti-Islam-Rede DFB-Kicker Mesut Özil aus 3.366 Einfamilienhäuser zu Plantagen umgebaut und Millionen damit verdient 3.717 24-Jähriger ertrinkt vor den Augen seiner Freunde 6.806 "Mein Schatz": Ist Michelle mit 21 Jahre jüngerem Schlagerstar zusammen? 8.180 Bauer wird bei tragischem Unfall zu Tode gequetscht 3.393 GNTM-Gerda postet Bild mit Michalsky: Fans entdecken Mega-Mode-Fauxpas 8.652 Nach heißen Küssen am Strand: Bachelor-Babe Svenja mit Liebes-Statement 3.757 Neue TV-Sendung für Guido Cantz 1.243 Furchtbar! Flugzeug stürzt ab, Pilot verbrennt 6.212 Diesel-Skandal: 120.000 Daimler müssen zur Prüfung 824 Feuer im Europa-Park: Schaden in Millionenhöhe! 7.112 Streit vor Club am Rheinufer: 21-Jähriger sticht zu 506 Endlich! Bayern-Arena wird zur großen Freude der Fans zerlegt 6.092 Sie wollten zur Demo nach Berlin: Attacke auf AfD-Bus in Leipzig 5.631 Teenager soll Drittklässler (9) sexuell missbraucht haben 4.659 Missbrauch von Kindern: Jugendämter ohne einheitliche Schutz-Standards! 1.621 Mann will in Burger beißen, was er darin findet, lässt ihn erbrechen 12.863 Knallt's heute bei der AfD-Demo? Zehntausende demonstrieren friedlich 4.891 Update Hinterhalt im Knast: In seinem Kopf steckt eine Machete 4.583