Orlando Bloom fährt mit seinem Hund Motorrad und kassiert Shitstorm

Los Angeles - Getreu nach dem Motto "Der Hund muss überall mit dabei sein" wollte Orlando Bloom seinen flauschigen Begleiter "Mighty" mit zum Mittagessen nehmen. Genau das sorgte bei vielen Menschen für Empörung.

Schauspieler Orlando Bloom (42).
Schauspieler Orlando Bloom (42).  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Der "Daily Mail" liegen Bilder vor, auf denen zu sehen ist, wie Orlando Bloom mit einem Motorrad durch die City von Los Angeles braust. Auf dem Rücken transportierte er einen Jutebeutel, in dem sich offenbar sein geliebter Vierbeiner befand!

Paparazzi entdeckten den Schauspieler am Dienstag auf seiner Maschine in Los Angeles. Der 42-Jährige war auf dem Weg in ein Restaurant, wo er sich mit jemandem zum Mittag essen traf. Mit Motorradhelm auf dem Kopf und dem schwarzen Beutel in der Hand, stand Bloom vor dem Eingang.

Auf den Schnappschüssen ist deutlich zu sehen, dass der Kopf des kleinen Mighty sichtlich gestresst aus dem Beutel herauslugt. Auch nach dem Lunch-Date hatte der "Fluch der Karibik"-Darsteller den Jutebeutel wieder auf seinen Rücken geschnallt.

Ob sich der Hund wieder darin befand, ist auf den Fotos leider nicht zu sehen. Auf eine Anfrage der "Daily Mail" hatte Bloom bisher nicht reagiert.

Die Leser der Zeitung trauten beim Anblick der Bilder ihren Augen nicht und zeigten sich sichtlich empört. Unter dem Artikel warfen sie dem Schauspieler "Tierquälerei" vor.

Ein Nutzer fragte sich: "Das ist totaler Tiermissbrauch. Könnt ihr Euch vorstellen, wie laut die Geräusche eines Motorrads in den Ohren eines Hundes sind?" Ein anderer beschwert sich, dass der Hund nicht richtig gesichert sei.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0